Zarte Geflügelröllchen mit Gemüsestreifen

Hallo ihr Lieben,

hmm, stellt euch vor, zarte Hähnchenfilets, die mit Schinken, Käse und Paprikastreifen gefüllt sind. Ein leckerschmecker Trio, das wir uns gerade gegönnt haben, ohne viel Schnickschnack, aber mit sooo viel Geschmack und mit ganz wenigen Zutaten. Die Filets werden ( wie immer bei mir ) zuerst in der Pfanne rundherum angebraten, um ihnen mehr Geschmack und ein schönes Äußeres zu geben. Dann wandern sie für 25 Minuten in den Ofen und schon kann serviert werden.

Mein Töchterchen und Männe konnten nicht genug von diesen leckeren Hähnchenröllchen bekommen. Nun ja, da auch ich die Röllchen liebe, gibt es für mich oft die leichte Variante mit noch einer in Scheiben geschnittener Zuchini und oder Pilzen dazu.

ZUTATEN für 4 Portionen

Für die Geflügelröllchen:

  • 1 – 2 EL Öl, zum Braten
  • 3 Hähnchenbrustfilets, längs halbiert oder 6 dünne Putenschnitzel
  • Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchpulver
  • 3 Scheiben Gekochten Schinken, halbiert
  • 3 Scheiben frischen Holländer, halbiert
  • Je eine Rote, Grüne und eine 1/2 Gelbe Paprikaschote, in Streifen geschnitten
  • 1 Handvoll Cherrytomaten

Außerdem:

  • 5 EL Olivenöl
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1/4 TL Salz
  • 2 EL frische Petersilie, gehackt

 

Zubereitung

In einer kleinen Schüssel 5 EL Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Petersilie verrühren. Beiseitestellen. 

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheitzen

Hähnchenbrustfilet flach klopfen. Beidseitig mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchpulver würzen und mit Schinken und Käse belegen. Ein paar Paprikastreifen quer drüberlegen und dann eng aufrollen und mit Spießen oder Zahnstocher feststecken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Röllchen darin rundherum anbraten. Dann herausnehmen und in eine Auflaufform legen.

Restliche Paprikastreifen und Cherrytomaten dazwischen platzieren und das Knoblauchöl darüber verteilen. Im Ofen 25 Minuten backen / garen.

Liebe Grüsse und Guten Appetit

Eure Slava

Print Friendly, PDF & Email

Engelsaugen – Husarenkrapfen – Busserl

 

Hallo ihr Lieben,

heute präsentiere ich euch einen weiteren Gebäckklassiker, der niemals aus der Mode kommt, genau so wie Vanillekipfel, Lebkuchen, Linzer, Stollen usw. Schon als Kind habe ich diese Kekse geliebt. Bei unserer Oma Diene gab es die Kekse mit Quittengelee gefüllt, die uns aber besser mit Aprikosen, Himbeeren oder Johanisbeergelee – Marmelade schmecken.

 

Zutaten für den Knetteig

  • 200 g weiche Butter
  • 80 g – 100 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei, Größe M
  • ca. 300 g Mehl

Außerdem:

  • Lieblings-Konfitüre – Gelee oder Marmelade
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

Knetteig: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Nach der Ruhezeit aus dem Teig Bällchen – Kugeln formen, aufs mit Backpapier belegte Backblech legen und mit dem Zeigefinger oder mit dem Daumen eine kleine Delle / Vertiefung in die Mitte der Kugel drücken.

Im vorgeheizten Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 – 12 Minuten backen.

Die abgekühlten Kekse gut mit Puderzucker bestäuben, Gelee oder Marmelade kurz erhitzen und die Mulden / Vertiefungen mit je einem gehäuften TL Marmelade füllen.

 

Tipp: Die Kekse können bis zu 6 Wochen in Blechdosen aufbewahrt werden.

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen

Eure Slava

 

Print Friendly, PDF & Email

Mini – Hefe – Christstollen

Hallo meine Lieben,

esst ihr auch sooo gerne Stollen? Jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht, habe ich einige leckere Plätzchen Rezepte gebacken ( die ich ebenfalls nach und nach für euch online stellen werden ) und natürlich auch diese süßen Miniatur-Stollen, die handlicher sind und genauso lecker wie die große Variante .. aber direkt nach dem Abkühlen vernascht werden können.

 

Zutaten für den Hefeteig:

  • 250 – 300 g Mehl, Type 550
  • 4 – 5 EL Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 20 ml lauwarme Milch oder Wasser ca. 2 EL
  • 100 g weiche Butter oder Margarine
  • 125 g Quark
  • 1 Ei (Größe M)
  • Prise Salz
  • 2 TL – 1 EL Rum oder 1/2 Fläschchen Rum-Aroma

Außerdem:

  • 100 g Rosinen oder Cranberrys
  • 50 – 70 g Citronat
  • 50 – 70 g Orangeat
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • Puderzucker

 

Zubereitung:

Hefe und 1TL Zucker in der Milch auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach den Teig mit der Hand rund flach drücken, die Trockenfrüchte drüber verteilen und verkneten, Teigkugel formen und 15 Minuten rasten lassen. Aus dem Teig kleine Stollen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 15 – 20 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze 15 – 20 Minuten je nach Größe und Dicke backen. Direkt nach dem Backen mit geschmolzener Butter bestreichen ,dick mit Puderzucker bestäuben und abkühlen lassen.. Danach noch einmal dick mit Puderzucker bestäuben. 

 

Liebe Grüsse, gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken

Slava

 

Print Friendly, PDF & Email

Dreierlei geschichteter und marmorierter – Cafè – Gugelhupf

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es wieder einen herrlich saftigen Gugelhupf für euch. Dieses mal dreierlei marmoriert und mit einer feinen Kaffeenote. Der Kuchen ist ein Träumchen und bleibt mehrere Tage lang frisch und saftig – falls er so lange überlebt.

 

Dreierlei geschichteter und marmorierter – Cafè – Gugelhupf

Zutaten:

  • 3 Eier, Größe M
  • 200 – 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • Prise Salz
  • 250 g Joghurt
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver oder Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Fläschchen Butter-Vanillearoma

Ausserdem:

  • 2 EL heissen Espresso oder Wasser oder Milch
  • 2 – 3 EL Instant Kaffee
  • 3 – 4 EL Backkakao
  • 150 – 200 g Schokotropfen

 

Zubereitung

Gugelhupfform mit Butter oder Margarine fetten und mit Mehl ausstäuben.

Eier, Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen ca. 5 Minuten. Aroma, Prise Salz, Öl und den Joghurt unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, kurz und gut unterrühren. Den Teig in 2/3 und 1/3 aufteilen, wobei das 1/3 ruhig ein bissel mehr sein darf. Instant Kaffee und 2 EL heisse Milch oder Wasser verrühren und unter die 1/3 Hälfte rühren. Jetzt wird geschichtet – Zuerst etwas Hellen Teig in die Form gießen, dann ca. 1 EL gesiebtes Kakaopulver, Schokotropfen, danach den Kaffeeteig und wieder Kakaopulver. Und so weiter fortfahren, bis der Teig ausgeht.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 40 – 45 Minuten je nach Ofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen und bitte nicht länger als nötig backen. Den Kuchen ca. 15 Minuten in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, aus der Form stürzen, auskühlen lassen und entweder mit Puderzucker bestäuben oder einen Schoko oder so wie bei mir etwas Espressoguß drüber geben.

 

Gutes Gelingen und viel Spaß

Eure Slava

 

Print Friendly, PDF & Email

Zartes Hähnchen-Gulasch mit pikanter Sauce

Zartes Hähnchen-Gulasch mit pikanter Sauce

Hallo meine Lieben

Heute gab es einen Lieblingseintopf meiner Familie.

Bei diesem Eintopf handelt es sich um ein saftiges Hähnchengulasch-Rezept mit Paprikaschoten, Kartoffelspalten und viel Würze durch Tomatenmark, Kümmel und Ajvar. Die Kombination sorgt für echten Gulaschgenuss mit viel sämiger Sauce.

Der Duft, der durch die Küche weht, läßt meine Meute schneller am Tisch erscheinen als ich servieren kann.

Am liebsten essen wir hierzu meinen cremigen Gurkensalat und ein Stück frisch gebackenes oder geröstetes Brot, damit der Teller blitzeblank wird.

Zutaten für 4 – 6 Portionen

  • 4 – 6 Hähnchenfilets, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 – 2 EL ÖL
  • 2 – 3 große Gemüsezwiebeln, halbiert und gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 Möhren, grob in Scheiben geschnitten
  • 4 – 5 Kartoffeln, geviertelt
  • 3 Paprikaschoten, in Stücke geschnitten
  • je 2 EL Tomatenmark und Ajvar
  • 1½ EL Paprikapulver,süß
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • 1/2 – 1 TL Currypulver
  • 1 Dose gehackte Tomaten, 400 g
  • 200 ml Fleisch oder Hühnerbrühe
  • ca. 100 ml Sahne
  • 3 Zweige frische Petersilie
  • 1 EL Kräuter der Provence,1 Lorbeerblatt
  • nach Geschmack Salz und Pfeffer

Zubereitung

Das Öl in einer großen, tiefen Pfanne oder Schmortopf erhitzen und das Fleisch darin in mehreren Portionen anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Paprikastücke und Karotten dazugeben und im Bratfett ein paar Minuten andüsten. Paprikapulver und Kräuter darüberstäuben, Tomatenmark und Ajvar unterrühren und anrösten. Mit Tomaten, Sahne und Fleischbrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel aufsetzen und ca.45 Minuten köcheln lassen, bis das Hühnchen zart ist und die Sauce sämig eingedickt ist.

Mit etwas frisch gehackter Petersilie bestreuen und mit gerösteten Brotscheiben servieren.

Liebe Grüsse und einen Guten Appetit

Slava

Print Friendly, PDF & Email

Zweifarbig-Marmorierter Hefekranz mit Zimt und Zuckerfüllung

Guten Abend ihr Lieben

Der Kuchen ist ein zweifarbiger marmorierter Hefekranz und soo soo soft und fluffig – gefüllt hab ich ihn mit Zimt und Zucker und oben drüber mit Mandeln und Hagelzucker bestreut.
Wie es hier geduftet hat, ich glaube das brauche ich euch nicht erzählen.

Zutaten für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 15 – 20 g frische Hefe
  • 60 – 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 – 150 ml warme Milch
  • 2 EL weiche Margarine oder Butter
  • Prise Salz
  • 1/4 – 1 TL Zimt
  • 1 Ei, Größe M

Für den Schokoteig:

  • 1 – 2 EL Milch
  • 1 – 2 EL Backkakao

Füllung:

  • 2 – 3 EL weiche Butter
  • 3 – 5 EL Zucker
  • 2 TL – 1 EL Zimt

Zusätzlich

  • 1 Ei zum Bestreichen 
  • Mandelblättchen und Hagelzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung

Hefe und Zucker in der Milch auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten verkneten. Den Teig in 2/3 und 1/3 aufteilen. 1/3 Teig mit Milch und Kakao gut verkneten. Beide Teige zu Kugeln formen und separat in Schalen geben, mit Folie abdecken und 30 – 60 Minuten gehen lassen.

Die 2 Teigkugeln separat kurz verkneten und den hellen Teig in 3 gleich große Teile und den Schokoladenteig in 2 gleiche Teile teilen.

Jede Teigkugel am besten auf dem Backpapier zu einem Kreise von ca. 20 cm Durchmesser ausrollen. Jetzt werden die Kreise bestrichen und gestapelt, dazu mit dem hellen Teig beginnen, mit Butter bestreichen und etwas Zimt und Zucker bestreuen – gerne auch etwas Kakao dazugeben, dann einen Schokokreis drüber legen und so weiter fortfahren, bis der letzte und helle Teigkreis drüber gelegt wird.

Mit einem scharfen Messer von der Mitte aus zum Rand hin in 8 Dreiecke schneiden ohne den Rand zu durchtrennen. Die Spitzen der Dreiecke über den Rand legen, dabei mit einem weißen beginnen und dann eineSchokospitze versetzt über den Rand legen, entsprechend fortfahren bis der Kreis vollständig zweifarbig ist, wie auf dem Foto zu sehen ist. Die über den Rand hinausragenden Spitzen werden nun vorsichtig unter den Kranz geschoben. Jetzt einfach den fertigen Kranz mit dem Backpapier auf den Springformboden ziehen, den Rand setzen und abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen. Mit Ei bestreichen, mit Mandelblättchen und/oder Hagelzucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 – 25 Minuten backen.

 Liebe Grüsse

Slava

Print Friendly, PDF & Email

Saftiges Hähnchenfilet auf Spinatbett mit Cherrytomaten und Käse

Saftiges Hähnchenfilet auf Spinatbett mit Cherrytomaten und Käse

Mahlzeit ihr Lieben

Wir hatten heute ein total leckeres Mittagessen ohne viel Schnickschnack und ohne Nudeln und Reis etc. Unsere Beilage war ein leckere Spiegelei. Das Gericht ist schnell zubereitet und einfach nachzukochen. Lasst es euch schmecken

 

Hier nun die Zutaten für 2 Personen, die ihr ganz nach Gusto verdoppeln oder verdreifachen könnt.

 

  • 2 EL ÖL
  • 2 – 3 Hähnchenbrustfilets
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprikapulver, süß

 

Für das Spinatbett:

  • 1 EL ÖL und 1 – 2 TL Butter
  • 1 Zwiebel, klein würfeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen, fein würfeln
  • 400 g frischen Baby Spinat
  • Schuß Sahne, ca. 80 – 100 ml
  • 2 Handvoll frisch geriebenen Käse
  • 2 – 3 EL frisch geriebenen Parmesan
  • ca. 200 g Cherrytomaten oder Cocktailtomaten
  • Salz und Pfeffer

 

ZUBEREITUNG:

Zwiebel und Knoblauch in Öl und Butter anbraten. Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Mit Sahne ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Beide Käsesorten dazugeben und schmelzen lassen. Zum Schluß kräftig mit Salz, Knoblauchpulver und Pfeffer würzen und abschmecken.

Parallel dazu die Hähnchenbrustfilets anbraten.

Hähnchenbrustfilets salzen, pfeffern und mit Knoblauch und Paprikapulver bestreuen und in 2 EL Öl rundherum braten. Kurz vorm Garende die Cocktailtomaten zugeben, Salzen, Pfeffern und kurz schwenken.

Auf Tellern anrichten und servieren.

 

Liebe Grüsse

Slava

Print Friendly, PDF & Email

Fluffige Milch und Rosinenbrötchen

Fluffige Milch und Rosinenbrötchen


Huhu ihr Lieben,

wir sind im Moment voll die Süßen und hatten wieder Lust auf was Süßes zum Frühstück, so gab es diese sooo leckeren Milch und Rosinenbrötchen, die natürlich auch zum Nachmittagskaffee oder oder oder schmecken.

Ich habe 6 Stück solo gebacken damit wir sie mit Marmelade oder so wie die Kinder mit Nutella genießen konnten und 6 Stück habe ich mit Rosinen gebacken.

GANZ WICHTIG: Das Milchbrötchenrezept ist zwar kein fettreduziertes, aber dennoch figurfreundlich und WW-geeignet.

12 Milchbrötchen ohne Rosinen haben 3 SP pro Stück – mit Rosinen haben 6 Stück 4 SP pro Stück

Hier nun die Zutaten für diese soften Rosinenbrötchen

  • 250 g Mehl, Type 550
  • Prise Salz
  • 1 EL Joghurt
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 EL Sonnenblumenöl oder ein anderes neutrales
  • 100 – 120 ml Milch 1,5%, lauwarm
  • 1/2 – 1 EL Zucker oder nach eigenem Geschmack
  • 15 g – 20 g frische Hefe
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • 24 Stück Rosinen

Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 – 60 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich wie auf dem Bild zu sehen ist verdoppelt haben.
Nach der Gehzeit den Teig in 12 Stücke teilen und 6 Stück rund formen, die anderen 6 Teile etwas flach drücken, die Rosinen darüber verteilen und ebenfalls rund schleifen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder so wie bei mir – in eine gebutterte und mit Backpapier ausgelegte Form legen. Abgedeckt erneut ca. 30 Minuten gehen lassen – auch hier sollte sich der Teig verdoppelt haben. Siehe Bild. Mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene auf 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten je nach Ofen backen.

Wünsche euch einen schönen Sonntag und gutes Gelingen

Slava

Print Friendly, PDF & Email

That’s me 2018

Hallo meine Lieben

That’s me … 13.10.2018 … es wurde mal wieder Zeit ein aktuelles Foto von mir zu zeigen, jetzt wo ich doch so schön abgenommen habe – 13 kg mit WW – 10 weitere sollen noch runter <3 Männe musste diesmal Fotoklick machen *lach* und er hat mich einfach gut getroffen. Wir haben natürlich ein paar mehr Bildchen gemacht, aber dieses hier gefällt uns am besten.

Print Friendly, PDF & Email

Slavas gefüllte Genießer-Buchteln

Slavas gefüllte Genießer-Buchteln für 5 – 6SP

Heute morgen gab es gefüllte Buchteln zum Frühstück für 6SP pro Buchtel

Ich habe für die Kinder 3 mit Nutella (haben natürlich mehr SP) gefüllt, so daß auch sie lecker Buchteln genießen konnten. 4 Stück habe ich mit Konfitüre kalorienreduziert gefüllt für 1 SP und den Rest solo gebacken – so schmecken sie auch verdammt lecker für nur 5 SP.

Auch dieses Rezept kennt ihr bereits schon seit über 5 Jahren — es sind meine schnelle gefüllte Joghurt Buchteln, die ich punktefreundlicher gebacken habe.

Hier nun die Zutaten für die gefüllten Buchteln

  • 335 -340 gr Mehl, Type 550
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 EL weiche Margarine oder Butter, WW halbfett
  • 100 g Joghurt, WW Magerjoghurt
  • 100 ml Milch, 1,5%lauwarm
  • 4 EL Zucker, 40 g
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • Nach Bedarf Buttervanillearoma und / oder Zitronenabrieb
  • 1 Ei zum Bestreichen

Füllung:

  • Marmelade zuckerreduziert oder Zimt und Rosinen etc.

Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig auf leicht bemehlte Arbeitsfläsche geben und in 9 Stücke teilen. Jedes Stück etwas flach drücken und Füllung drauf geben. Den Teig über der Füllung zusammendrücken und verschließen – so wie kleine Säckchen. Mit der Naht nach unten in die gebutterte und mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 – 30 Minuten gehen lassen.

Die Buchteln mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Liebe Gruesse und viel Spaß beim Backen

SLAVA

Print Friendly, PDF & Email