About slava

Mein Name ist Slava und bin am 29.10.1963 in Zrenjanin in Serbien geboren, bin aber hier in Deutschland aufgewachsen, zur Schule gegangen und meine Lehre gemacht. Habe meinen Mann 1985 kennengelernt, geheiratet und seitdem glücklich zusammen, ja glücklich und das ist nicht nur so dahingeschrieben. Wir lachen viel und können sogar gemeinsam lästern *lach*. Jetzt zu meinem ganzen Glück, meine 2 wunderbaren Kinder, aus denen sowohl charakterlich und beruflich was geworden ist, was mich zu einer sehr stolzen und glücklichen Mama macht, logo, oder? Mein Sohn ist 1991 und meine Tochter 1993 geboren. Beruflich arbeite ich seit über 10 Jahren in einer Parfümerie-Oase, mit wunderbaren Kollegen/innen und auch einer wirklich eine der besten Chefinen, die man sich vorstellen kann. Unser Arbeitsklima, ungelogen, ist 1a und deshalb liebe ich meinen Halbtagsjob. Zu meiner Leidenschaft gehören nicht nur mein Mann, Kinder und Job, sondern wie Ihr ja sehen und lesen könnt, das Kochen und backen. Es ist für mich die beruhigendste Droge *lach* ohne Nebenwirkungen, einfach nur purer Spass. So Ihr Lieben, genug erzählt, ich wünsche Euch ganz viel Spass und gutes Gelingen mit meinen Rezepten hier auf meiner Seite. Liebe Grüsse Slava

No Bake Chocolate – Mousse – Cheesecake mit Schokoladenkeks Boden

No Bake Chocolate – Mousse – Cheesecake mit Schokoladenkeks Boden

von Slava 7 Juni 2018

Das ist was für Käsekuchen – Liebhaber – Fans mit ganz viel Schokoglück aufeinmal. Ein Schokoboden mit Schokoladiger zart schmelzender Mousse in kombi mit Cheesecake und zum Abschluss sollte oben drüber wieder eine zartschmelzende Ganache, die aber Männe und auch ich doch glatt vergessen haben und da wir den Cheesecake endlich anschneiden und genießen wollten, gab es nur Kakao oben drüber was ehrlich gesagt einfach klasse dazu passt und nicht so mächtig ist. Hoffe, dass euch meine neu zusammen gestellte Kreation gefällt und natürlich schmeckt.

 

Anmerkung: Für alle die kein Frischkäse, Schmand oder Saure Sahne da haben, die können auch Mascarpone nehmen oder von allem etwas und statt Kakao oben drüber einfach eine leckere Ganache drüber verteilen.

Und hier die Zutaten die ihr braucht

Für den Boden – 26 cm Springform

  • 300 g Schokoladenkekse
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 1 EL Nutella

Zutaten für die Füllung:

  • 200 ml Sahne
  • 200 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 4 – 5 volle El Nutella, gerne auch mehr
  • 400 g Frischkäse oder Mascarpone, Zimmertemperatur
  • 200 g Schmand oder Saure Sahne, Zimmertemperatur
  • 5 – 7 EL Puderzucker oder nach Gusto
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 1/2 Päckchen sofort Gelatine, 45 g
  • 200 ml kalte Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 – 3 EL Kakao zum Dekorieren

Zubereitung

Für den Boden die Kekse zerbröseln, die Butter und 1El Nutella schmelzen und mit den Keksbröseln gut vermischen. Als nächstes den Springformboden und die Seiten mit Backpapier belegen und die Keksmasse darin verteilen und am Boden fest drücken. Die Springform stellt ihr anschließend in den Kühlschrank.

Die 200 ml Sahne in einem Topf erhitzen, die gehackte Schokolade und Nutella dazugeben und unter Rühren schmelzen.Abkühlen lassen und in der Zwischenzeit den Frischkäse, Schmand, Puder- und Vanillezucker mit Sofort Gelatine cremig schlagen. Die abgekühlte Schokoladenmasse unterrühren.

Die kalte Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und unter die Schokomasse unterheben. Die Creme gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Cheesecake kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Raumtemperatur annimmt und mit dem Kakaopulver bestreuen.

Liebe Grüsse und wünsche Gutes Gelingen und frohes Backen

Slava

App

DREISCHICHTIGE ITALIENISCHE ZITRONENFREUDE – TORTE All In One

DREISCHICHTIGE ITALIENISCHE ZITRONENFREUDE – TORTE All In One

von Slava  27 Mai 2018

Wie ihr schon längst mitbekommen habt, zählt Käse und Zitronenkuchen in allen möglichen Varianten schon immer zu einem meiner Lieblingskuchen.

Dieses Rezept habe ich von meiner begeisterten italienischen Schwägerin bekommen, das ich unbedingt nachbacken sollte.

Also ist es ein von ihr schon getestetes Rezept. Dieser Kuchen besteht aus drei leckeren Schichten – die erste Schicht ist ein Mürbeteig. Die zweite Schicht eine köstliche Zitronencreme und die letzte und dritte Schicht ist ein flauschiger Biskuitteig.

Der Kuchen ist sooo megalecker, dass es sich wirklich lohnt ihn nachzubacken. Wir sind begeistert. Ach ja, serviert die Torte nicht kalt aus dem Kühlschrank – lasst sie erst Zimmertemperatur annehmen.

Und hier die Zutaten für eine 24  – 26 cm Springform

Ich habe meinen verstellbaren Tortenring genommen

Mürbeteig:

  • 150 – 160 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 70 g weiche Margarine oder Butter
  • 1 Eigelb, Größe M
  • Prise Salz
  • 1/2 Zitrone, nur die geriebene Schale

 

Für die Zitronencreme:

  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei, Größe M
  • 70 g weiche Margarine oder Butter
  • 70 -100 ml/g frisch gepressten Zitronensaft – gerne auch mehr 
  • Schale einer geriebenen Zitrone
  • 40 g Speisestärke
  • 250 ml Milch

 

Für den Biskuit:

  • 3 Eier, Größe M
  • 80 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g weiche Margarine oder Butter
  • 2 EL Milch, 30 ml
  • 2 EL Zitronensaft, 30 ml
  • 120 g Mehl, Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 20 g Stärke

 

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut verkneten und in Folie gewickelt ca. 20 Minuten kalt stellen.

Für die Creme alles in einen Topf geben – außer Zitronensaft und unter Rühren aufkochen und andicken lassen. Zitronensaft einrühren und nach eurem Gusto abschmecken. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Danach den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform 24 cm Durchmesser drücken.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Die abgekühlte Zitronencreme auf den Mürbeteigboden gießen, dabei am Rand ca. 1 cm Platz lassen.

Für den Biskuit Eier, Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Margarine oder Butter, Milch und Zitronensaft dazugeben und gut verrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und unterheben.

Die Biskuitmasse über die Zitronencreme gießen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 25 – 30 Minuten backen. Evtl. die letzten 10 Minuten abgedeckt backen. Stäbchenprobe machen.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken, lasst es euch schmecken und wie immer würde es mich freuen, wenn ihr mir berichtet, wie es euch geschmeckt hat

LG Slava

Sommerlich: Fruchtige Mandarinencreme mit Fruchtspiegel

Sommerlich: Fruchtige Mandarinencreme mit Fruchtspiegel

von Slava  28 Mai 2018

Meine heutige Rezeptidee für euch ist dieses so leckere und fruchtige Dessert mit einer feinen Mandarinencreme und einem fruchtigen Mandarinenspiegel.

Schnell, einfach und unheimlich lecker.

Tipp: Die Creme kann natürlich auch mit Quark,Mascarpone,Frischkäse, Schmand oder Creme legere usw. oder von allem etwas zubereitet werden. Ebenso kann der Fruchtspiegel auch mit entsprechender Menge Tortenguss klar angedickt werden und ein paar Mandarinchen dazwischen geschichtet sehen und schmecken auch lecker.

 

Und hier die Zutaten für 6 gleichgroße Gläser

 

Fruchtspiegel:

  • 2 kleine Dosen Mandarinen, je 175 g
  • ca. 100 ml Orangensaft
  • 35 g Speisestärke
  • 2 – 3 EL Zucker
  • Zitronensaft, frisch gepresst zum Abschmecken

 

Für die Creme:

  • 200 g Buko oder anderen Frischkäse
  • 200 g Saure Sahne
  • 4 EL Zucker oder nach Belieben
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 2 – 3 EL Mandarinen-/Orangensaft Gemisch
  • 250 ml fettreduzierte kalte Schlagsahne oder normale
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 10 – 20 Löffelbiscuits, zerdrückt – zum Schichten – geht auch ohne

 

Zubereitung

Mandarinchen abtropfen lassen, ein paar Mandarinchen für die Deko aufheben, die Flüssigkeit auffangen – bei mir waren das ca. 241 ml und auf 350 ml mit Orangensaft auffüllen – davon ca. 2 – 3 EL für die Creme auf Seite tun. Mandarinchen mit sauberer Hand zerdrücken, mit dem Saft, Zucker und Stärke in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen und andicken lassen. Mit Zitronensaft abschmecken. Beiseite stellen und unter Rühren abkühlen lassen.

Für die Creme: Frischkäse, 2 – 3 EL Saft und Saure Sahne cremig aufschlagen. Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und unter die Creme heben.

Nun die Creme abwechselnd mit Fruchtspiegel und Löffelbiskuits in 6 kleine Gläser schichten und nach Belieben Dekorieren.

Mandarinchen-Dessert bis zum Servieren kalt stellen und danach genießen.

 

Wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und wie immer würde es mich freuen, wenn ihr mir berichtet, wie es euch geschmeckt hat

LG  Slava

Slavas Fruchtig frische Zitronentorte mit Fruchtspiegel

Slavas Fruchtig frische Zitronentorte mit Fruchtspiegel

Hallo ihr Lieben,

für Morgen haben wir eine super leckere und sehr erfrischende Zitronentorte gebacken.

Es ist die perfekte Torte für den Sommer. Leicht, fruchtig und aus einer Mischung, die ihr alle bestimmt Zuhause habt. Wie z.B. Schmand, Cremefraiche legere, Saure Sahne und Sahne.

Anmerkung: Bei der Creme/Füllung könnt ihr die Zuckermenge reduzieren und mehr oder weniger vom Zitronensaft nehmen – am besten abschmecken. Statt Schmand oder Creme legere könnt ihr auch Quark, Joghurt oder Frischkäse nehmen oder von allem etwas.  Bei dem Fruchtspiegel  könnt ihr auch mehr Zitronensaft oder Orangensaft nehmen und ebenso die Flüssigkeitsmenge auf ca.300 ml erhöhen. 

 

Und hier die Zutaten für den Teig 

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g weiche Margarine oder Butter
  • 3 Eier, Größe M
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für den Belag / Creme:

  • 200 g Schmand, Zimmertemperatur
  • 200 g Saure Sahne, Zimmertemperatur
  • 100 g Cremefraiche legere, Zimmertemperatur
  • 100 ml Zitronensaft,frisch gepresst
  • 80 – 100 g Zucker
  • 1 1/2 Päckchen sofort Gelatine, ca.45 g
  • 250 ml kalte Sahne

Fruchtspiegel:

  • 125 ml Zitronensaft
  • 125 ml Orangensaft
  • 50 – 70 g Zucker
  • 2 Päckchen Tortenguss, klar ohne Zucker

ZUBEREITUNG

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheitzen

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Danach in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform 26 cm geben, glatt streichen und ca. 20 Minuten backen. Aus der Form lösen und ohne Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Creme den Schmand mit Zucker, Zitronensaft, Saurer Sahne, Creme legere und sofort Gelatine verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Masse heben.

Um den ausgekühlten Boden einen Tortenring spannen – oder die gesäuberte Springform nehmen. Die Masse auf den ausgekühlten Boden geben, glatt streichen und ca. 1 – 2 Stunden kühl stellen – Die Masse sollte fest sein.

Für den Fruchtspiegel: Zitronensaft, Orangensaft, Zucker und 2 Päckchen Tortenguss in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Die Fruchtmasse unter Rühren etwas abkühlen lassen und auf die erkaltete Creme verteilen und alles bis zum Servieren nochmal kühl stellen.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit

Eure Slava

Saftiger – Rhabarber-Erdbeerkuchen mit Streuseln

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir einen wunderbaren Kuchen, der saftig, voller Aromen und im handumdrehen auf dem Tisch steht für euch, da der Teig nicht gehen muß. Diesen leckeren Rhabarberkuchen vom Blech, der jeden Fan von Süßem begeistern wird, den müsst ihr probieren – wir lieben ihn.

Zutaten für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 EL Zucker ca. 80 g oder ganz nach Gusto
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml neutrales Öl
  • 1 Eigelb
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe

Für den Belag:

  • 600 – 800 g Rhabarber
  • 500 g frische Erdbeeren
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL weiche Butter zum Bestreichen
  • 100 g Mandelblätchen

Für die Streusel:

  • 190 – 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 1 Päckchen Vanillezucker… alle Zutaten in einer Schüssel geben, verkneten und krümelig zu Streuseln verarbeiten.

Zubereitung:

Rhabarber und Erdbeeren waschen, in kleine Stücke schneiden und trocken tupfen.

Für den Hefeteig: Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 4 – 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

Den fertigen Teig direkt auf dem Backpapier ausrollen und auf das Blech geben. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Butter bestreichen. Rhabarber und Erdbeeren darüber verteilen, mit Vanillezucker bestreuen und zum Schluß die Streusel und Mandelblätchen darüber verteilen. Den so vorbereiteten Kuchen abgedeckt ca. 15 – 20 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 180° – 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Streuselkuchen auf der mittleren Schiene ca. 20 – 25 Minuten je nach Ofen backen.

Liebe Grüsse, viel Freude beim Nachbacken

Eure Slava

Schweineragout mit Apfelwein – Cidre

Schweineragout mit Apfelwein – Cidre

Hallo meine Lieben,

Dieses leckere Schweineragout mit leckerem Apfelwein – Cidre ist ein wunderbares und tolles Gericht, das bei uns nicht nur an Sonntagen verlangt wird … Nein, auch mitten in der Woche wird es gern gegessen – so wie heute. 

Es ist ein super leckeres Essen mit saftigem Fleisch und einer leckeren Apfelweinsoße – dazu essen wir, wie man auf dem Bild sieht, am liebsten Pommes.

Ich bereite dieses Gericht meist schon am Vortag zu, wärme es auf und es schmeckt megalecker.

Ach ja, ein paar Äpfelchen machen sich auch sehr gut in diesem Gericht.

Falls die Soße zu flüssig ist / wird – einfach mit etwas Speisestärke andicken.

Als Beilage könnt ihr natürlich dazu essen was euch schmeckt. Sei es Reis, Nudeln, Kroketten, Knödel. usw.

 

Zutaten für 4 Personen

  • 750 g Schweinefleisch, Gulasch
  • 1 EL Butter und 2 EL Öl
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g geräuchte Speckwürfel
  • 1 Möhre, in kleine Würfel
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 350 ml lieblichen Apfelwein, Cidre
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 400 g frische Pilze, in etwas dickere Scheiben geschnitten
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

In einem Topf die Butter und Öl erhitzen. Das Fleisch portionsweise darin anbraten, herausnehmen und beiseitestellen.

Knoblauch und Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden und mit den Pilzen, Möhre und dem Speck im Bratfett anbraten. Fleisch wieder dazugeben, mit Mehl bestreuen, unter Rühren anschwitzen und mit Apfelwein – Cidre und Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im geschlossenen Topf ca. 60 Minuten schmoren lassen.

Liebe Grüsse

Slava

Cremiger Ruckzuck Käsekuchen mit Rhabarberguss

Hallo Ihr Lieben

Mal wieder ein Rezeptchen mit Rhabarber. Ein herrlicher Kuchen mit einem leckeren Rhabarberguss der nicht nur für gemütliche Stunden zum Nachmittagskaffe gedacht ist – nein, auch zu Muttertag finden wir ihn ganz toll. Dieser leckere Käsekuchen bekommt durch den Rhabarberguss oben drüber eine wunderbare Fruchtigkeit, die sich sehen und auch schmecken lassen kann. Die Idee ist ihn mit dem Rhabarberguss zu backen – das Rezept ist mein eigen, habe ich mir mal von Dr.Oetker abgeguckt.

Anmerkung: Der Käsekuchen kann auch als Erdbeer-Rhabarber -Käsekuchen gebacken werden oder mit Erdbeeren und Guss oder anderem Obst belegt werden.

Zutaten für den Boden:

  • 170 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • 4 EL Zucker ca. 80 g
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g weiche Margarine oder Butter
  • 1 1/2 EL ca. 35 g Cremefraiche oder Quark oder Schmand oder Saure Sahne oder Frischkäse
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelbe, Größe M

Für die Käsemasse:

  • 500 g Quark (je höher die Fettstufe um so cremiger der Kuchen)
  • 160 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 2 Eiweiße

Für den Belag:

  • 500 g Rhabarber, gewaschen und klein geschnitten
  • 100 -150 g Zucker
  • 200 ml Wasser und 2 Päckchen Roter Tortenguss ohne Zucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und von Hand durchkneten. Eine 26er Sprinform mit Backpapier belegen, die Seiten leicht fetten und den Teig in die Form drücken, dabei einen kleinen Rand machen/hochziehen.

Für die Quarkmasse die Eiweiße mit Prise Salz steif schlagen. Quark mit Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver verrühren und das steif geschlagene Eiweiß unter die Quarkmasse heben.

Die Quarkmasse gleichmäßig in die Form verteilen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten je nach Ofen backen.

Nach dem Backen den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, aus der Form lösen, auf eine Tortenplatte geben und einen Tortenring drumstellen.

Rhabarber und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen und weich dünsten- das geht schnell. Wasser und Tortenguss verrühren und zum Rhabarber geben und erneut unter Rühren aufkochen. Die Rhabarbermasse auf den erkalteten Käsekuchen verteilen und fest werden lassen.

Liebe Grüsse Gutes Gelingen und viel Spass beim Nachbacken.

Eure Slava

Schweinefilet mit Speckbohnen und Pilzsauce

Schweinefilet mit Speckbohnen und Pilzsauce

Hallo ihr Lieben

Auf Wunsch meines Mannes hatten wir heute ein Mittagessen vom feinsten. Ein zart rosa gebackenes Schweinefilet mit Speckböhnchen und dazu noch eine leckere Pilzsauce.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • ca. 600 g Schweinefilet
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 400 – 500 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • Schuß Weisswein
  • 350 – 400 ml Sahne
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
  • 600 g TK oder frische Prinzessbohnen
  • 12 – 15 Baconscheiben
  • 2 – 3 Stängel Rosmarin oder Thymian
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprikapulver edel süß
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter

 

Und so geht die Zubereitung:

Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Bohnen in kochendem Salzwasser ca. 7 – 10 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen . Danach portionsweise mit Backonstreifen zu kleinen Bündeln zusammenrollen.

Das Schweinefilet waschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauchpulver einreiben. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und das Filet rundherum anbraten. Danach in eine Auflaufform legen. 2 – 3 Zweige Rosmarin über das Filet geben, Olivenöl drüber träufeln, nach Bedarf ein paar Cherrytomaten dazu geben und für ca. 12 – 15 Minuten in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch in der selben Pfanne glasig dünsten. Champignons dazugeben, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer bestreuen und unter Rühren braten. Mit Weißwein ablöschen, etwas verdampfen lassen. Sahne und Parmesan dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce so lange auf mittlerer Hitze köcheln lassen bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.

Parallel dazu in einer Pfanne ein wenig Butter oder Öl erhitzen und die Bohnenpäckchen rundherum anbraten. Schweinefilet aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit Beilage nach Wahl und Pilzsauce auf Tellern anrichten.

 

Liebe Grüsse und viel Spass beim Nachkochen

Slava

Super softe Mini-Schafskäse-Fetabrötchen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich nichts Süßes für euch. Heute möchte ich dieses kleine herzhafte Mini – Brötchen mit Schafskäse – Rezept mit euch teilen. Die sind weich, so fluffig und schmecken superlecker.

Zutaten für 25 – 30 Stück

  • 400 g Mehl Typ 550
  • 1 TL Salz
  • 100 g Feta oder Schafskäse, über die grobe Reibe gerieben oder fein zerbröselt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker

Zum Bestreuen ein paar Sesam, Mohn und Kümmelkörner

Zubereitung

Hefe und Zucker in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen.

Restliche Zutaten dazugeben und 4 – 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, leicht bemehlen, abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30  – 60 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben, in 3 oder 4 Stücke teilen, diese zu gleich großen / langen Rollen formen und mit einem Messer oder Pizzaschneider kleine Brötchen schneiden. Abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen samt Backblech schonmal auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Fetabrötchen mit Wasser besprühen / bestreichen und mit Körner bestreuen.

Das Backblech aus dem Ofen holen (VORSICHT HEISS) mit Backpapier belegen, Feta-Minis mit etwas Abstand darüber verteilen und je nach Ofen ca. 12 – 15 Minuten backen.

Liebe Grüsse

Slava

Saftige Schoko – Torte mit Kirschfüllung und einer Ganache-Spirale

Saftige Schoko – Torte mit Kirschfüllung und einer Ganache-Spirale

Hallo ihr Lieben,

meine Kinder lieben Schokoladenkuchen. Heute präsentiere ich euch eine original Manfredo Schoko – Kirsch – Torte mit einem zartschmelzenden Ganache oben drüber.

Warum Manfredo, weil mein Mann Manfred heisst. Männe hat die Torte ganz allein zusammengestellt, gebacken und natürlich auch fotografiert. Wir sind begeistert.

Die Schokoladen-Torte besteht aus einer saftigen Schokoladenbasis, ein paar Haselnüssen, einer Kirschfüllung und oben drüber eine fein schmelzende Ganache. Das alles ist einfach eine tolle Kombination die sehr gut zusammen passt.

Ach ja, leider konnten wir auch dieses mal keine Perfekte Spirale machen – das tut dem Geschmack aber kein Abbruch. Ihr werdet begeistert sein, wie toll sie schmeckt.

Zutaten für den Kuchen:

  • 4 Eier, Größe M
  • 180 – 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Joghurt
  • 1 – 2 EL Milch
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2 volle EL Nutella, ca. 80 g
  • 250 g Mehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Kakao, 30 g

Zutaten für die Füllung:

  • 1 Glas gut abgetropfte Kirschen, Saft auffangen
  • ca. 10 – 12 TL Nutella oder Kirschmarmelade
  • 1 Päckchen Roter Tortenguss
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Für die Ganache:

  • 100 g Vollmilch-Schokotropfen oder Schokolade
  • 150 g dunkle Zartbitter Schokolade
  • 200 ml Sahne

Zubereitung:

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 26 cm Springform mit Backpapier auslegen und die Seiten fetten.

Für den Teig: Eier, Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Öl, Joghurt, Nutella und Milch unterrühren. Mehl mit Backpulver, Salz, Nüssen und Kakao mischen und unterheben. Die Teigmasse in die Springform verteilen und ca. 30 – 40 Minuten je nach Ofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Den Kuchen abkühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden.Beide Böden mit etwas Kirschsaft tränken und die Kirschen über einen der Böden verteilen, Nutellakleckse drüber geben. Den Tortenguss mit 2 Päckchen Vanillezucker und 250 ml Kirschsaft zubereiten und auf den Kirschen verteilen. Oberen Boden darauflegen und leicht andrücken. Danach mit einem Holzstäbchen ein paar Löscher oben drüber machen

Für die Ganache: Sahne im Topf erhitzen, vom Herd ziehen. Schokolade zerkleinern und in der Sahne unter Rühren schmelzen lassen. Ca. 10 – 15 Minuten abkühlen lassen und dann über den Kuchen verteilen, glattstreichen und im Kühlschrank fest werden lassen.

TM-VERSION:

Eier , Zucker, Vanillezucker , Nutella ,Öl, Milch und Joghurt in den Mixtopf geben und ca. 10 – 12 Sek. auf Stufe 4 verrühren. Mehl, Backpulver , Salz, Nüsse und Backkao dazugeben und 20 Sek./ auf Stufe 5 verrühren. Danach nach Rezept fort fahren.

Liebe Grüsse

Slava