schnelle Biscotti al limone

Hallo und Guten Morgen ihr Lieben,

diese italienischen Plätzchen habe ich gestern Abend auf die Schnelle gebacken, sind schön fruchtig und schön weich und natürlich duften die fantastisch. Etwas Anderes zu dem ganzen Süsskram … lach …. sollte nicht fehlen. Bei uns gibt es die das ganze Jahr über, besonders im Sommer sind die super lecker.

Zutaten:

  • 175 gr Mehl
  • 80 gr Puderzucker
  • geriebene Schale einer ganzen Zitrone
  • 1  1/2 – 2 EL Zitronensaft (wer mag kann auch gerne 1 EL mehr reingeben)
  • 60 gr Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 3 – 4 Tropfen Zitronenaroma … so das wars schon
  • Puderzucker zum bestäuben

Ofen schonmal auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Teigzutaten alles schön verkneten, sollte der Teig danach etwas feucht sein, so ist das kein Problem – etwas Mehl darüber geben, auch auf die Arbeitsfläche, Teig rausnehmen aus der Schüssel und nur soviel Mehl verwenden, dass er nicht mehr klebt. Teigrolle formen, in Stücke schneiden und Bällchen formen – siehe Bilder Schritt für Schritt, ist ganz einfach und schnell gemacht. Jetzt die Bällchen aufs Backblech geben und nur 10 – 12 Minuten backen, direkt schon heiss mit Puderzucker bestäuben und abkühlen lassen, die Biscotti bleiben schön weich und werden nicht hart.

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen und Frohes Backen … Slava

P.S. wer die Biscotti al limone noch fruchtiger haben will, macht noch einen Zitronenguss darüber

Print Friendly

softeste Quark-Kokosmakronen

Hallo ihr Lieben, diese softe Quark-Kokosmakronen habe ich soeben gebacken, es sind die besten Kokosmakronen die wir kennen, backe die schon seit 11 Jahren regelmässig und nicht nur zur Weihnachtszeit, werden auch so oft zwischendurch verlangt, weil sie super lecker sind und auch noch schnell gebacken. Dieses Rezept stammt von Dr. Oetker 

Zutaten:

  • 4 Eiweiss (Grösse M)
  • Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 65 g Quark
  • 200 g Kokosraspel
  • 4 Tropfen Bittermandelöl (ich nehme 4 Tropfen Butter-Vanille-Aroma, schmeckt uns besser als Mandelgeschmack mit Kokos … ist halt Geschmackssache)
  • … das wars schon an Zutaten …

Eiweiss sehr steif schlagen auf höchster Stufe, Zucker und Vanillezucker mischen und nach und nach dazugeben und auch auf höchster Stufe kurz unterschlagen, Quark mit Aroma dazugeben und kurz unterrühren. Zum Schluss die Kokosraspel unterheben und alles schön vermischen, mit 1 Tl kleine Teighäufchen aufs Blech setzen . Im vorgeheizten Ofen auf 150 Grad Umluft  oder 170 Grad O-U .ca. 15 Minuten auf der dritten Schiene von unten backen. Direkt nach dem backen die Makronen vom Blech ziehen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen … fertig.

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

Print Friendly

schnelle Zimtbällchen

 

Hallo ihr Lieben, diese Zimtbällchen sind schnell gemacht und schmecken sehr lecker. Das tolle hierbei, die werden von Tag zu Tag immer besser.

Zutaten:

  • 200 gr Mehl
  • 100 gr Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 voller TL Zimt
  • 50 gr Zucker
  • 25 gr brauner Zucker
  • 25 ml Milch … so das wars schon
  • Zucker + Zimt für später zum wälzen ca.150 gr Zucker +1-2 EL Zimt oder nach eurem Gusto mischen

Ofen schonmal auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teigzutaten alle gut miteinander mischen, eine Teigrolle formen, diese in Stücke schneiden und Bällchen formen. Diese dann im Zimtzucker wälzen, aufs Backblech geben und 8 – höchstens 10 Minuten backen, die Bällchen müssen noch weich sein – nicht hart werden lassen. Direkt nach dem backen mit restlichem Zimtzucker bestreuen und abkühlen lassen. Danach in einer Dose aufbewahren, werden von Tag zu Tag weicher und leckerer.

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

P.S. Ich weiss ich habe diese Zimtbaellchen in der Kategorie Weihnachtsbaeckerei .;aber  sie schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit , sie schmecken das ganze Jahr ueber , wir essen ja auch Zimtschnecken nicht nur zu Weihnachten gelle .

Print Friendly

beste & zarteste Vanillekipferl

Hallo ihr Lieben, Guten Morgen,

diese leckeren Vanillekipferl habe ich heute morgen gebacken auf Wunsch meines Sohnes, der die abgöttisch liebt. Es sind die besten und zartesten Vanillekipferl die es gibt. Ich weis jeder hat so sein Lieblingsrezept und findet seine super, unsere sind aber nochmal besser … lach … ich habe schon einige Kipferlrezepte ausprobiert – die alle sehr gut waren, gar kein Thema – aber an diese kommen sie nicht ran, bestimmt haben auch einige dieses Rezept und wissen wovon ich rede und können mir zustimmen. Für diejenigen, die es nicht kennen, einfach ausprobieren und ihr werdet begeistert sein. Auch meine Arbeitskolleginnen lieben diese Kipferl. (keine Sorgen ihr Lieben, für euch habe ich auch ein Blech gebacken)

Zutaten:

  • 280 g Mehl
  • 75 g Zucker oder ganz nach Gusto
  • 2  Päckchen Vanillezucker
  • 200 g kalte Butter in Stücke
  • 100 g geröstete/ gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • ca. 100 gr Puderzucker mit 3 – 4 Päckchen Vanillezucker mischen für später zum bestreuen

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und  zu einem Teig verkneten. 30 Minuten. kuehl stellen,  eine Rolle formen, diese dann in Scheiben schneiden und jede Scheibe zu einer dünnen Bleistiftrolle drehen und dann nochmal in kleine Stücke schneiden, die man dann zu Kipferl formt … siehe einfach Schritt für Schritt Bilder, es ist ganz einfach. Im vorgeheizten Backofen bei 180  Grad Ober-/Unterhitze auf der dritten Schiene von unten ca. 15 Minuten backen. Direkt nach dem backen mit Puder-Vanillezucker-Gemisch bestreuen und abkühlen lassen … fertig

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

Print Friendly

zart schmelzende geplatzte Schoko-Nuss-Bällchen

Zutaten:

  • 80 gr Mehl
  • 30 gr Löffelbisquit zerkleinert
  • 120 gr geriebene Schokolade Zartbitter
  • 350 gr gemahlene Nüsse
  • 3 Eier
  • 200 gr Puderzucker
  • 1 EL Rum
  • + Puderzucker zum wälzen

Alles verkneten und den Teig zu einer Rolle formen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, jedes Scheibchen zu einer Kugel formen und gut in Puderzucker wälzen, auf Backblech geben und im vorgeheizten Ofen auf 130 Grad Heissluft 18 Minuten backen.

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

Print Friendly

Schoko-Kekse

Zutaten:

  • 90 gr Schokolade Zartbitter
  • 80 gr Margarine – Butter
  • 80 gr Zucker
  • 1 Eigelb
  • 150 gr Mehl mischen mit
  • 1  1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Zimt (oder auch etwas mehr – nach Gusto)
  • 1 Prise Salz

Schokolade und Margarine schmelzen, etwas abkühlen lassen, Zucker und Eigelb dazu und alles schön verrühren, jetzt das Mehl und den Rest dazu, alles gut verkneten und 15 bis 20 Minuten kühlen. (Originalrezept 1 – 2 Stunden kühlen) Aus dem Teig kleine Bällchen formen, aufs Backblech geben, etwas flach drücken und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10 – 12 Minuten backen je nach Ofen, nicht zu lange backen, da die Kekse beim abkühlen noch etwas fester werden.

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

P.S. die Kekse schmecken so richtig schokoladig

Print Friendly

Hefe-Quark-Stollen

Hallo ihr Lieben,

das ist unser Lieblings-Stollen, er ist schön weich und schmeckt super lecker und muss nicht erst Tage vorher gebacken werden – nein, der schmeckt direkt schon. Am nächsten Tag schmeckt er nochmal so gut – wenn dann noch was da ist, unserer ist leider schon wieder alle. Hier kommt jetzt endlich das Rezept, das einige auch schon aus dem WK kennen. Ihr könnt den Stollen auch 1 – 2 Wochen vorbacken und evtl Stollengewürz dazu geben.

Zutaten Teig:

  • 1/2 Würfel frische Hefe 
  • 4 – 5 EL Zucker  ca.80 g oder ganz nach Gusto
  • 20 ml lauwarme Milch oder Wasser ca. 2 EL 
  • 100 g weiche Butter oder Margarine
  • 125 g Quark
  • 1 Ei (Größe M)
  • Prise Salz
  • 250 – 260 g Mehl Typ 550 
  • 100 g Rosinen oder Cranberrys
  • 50 -70 g Citronat 
  • 50 -70 g Orangeat (fûr später)
  • 80 gr geschmolzene Butter + Puderzucker zum bestreichen – bestäuben

  • Zubereitung:

  Hefe und 1TL Zucker mit der Milch gut verrühren und die Hefe darin auflösen. Restliche Zutaten (außer die Trockenfrüchte) dazugeben ,das Mehl am besten nach und nach dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten,eine handvoll Mehl drüber geben,Teig rausnehmen und zu einer Kugel formen.30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Danach den Teig mit der Hand rund platt machen (siehe Bilder) und  die Trockenfrüchte drüber verteilen, alles nochmal schön verkneten, Teigkugel formen und 15  Minuten rasten lassen.

Teig ca. 2,5 cm dick ausrollen, zum Stollen formen, aufs mit Backpapier belegtes Backblech geben und 25 – 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca.20 – 25 Minuten je nach Ofen backen.

Direkt nach dem Backen mit der geschmolzenen Butter bestreichen und dick mit Puderzucker bestreuen. Nach dem Abkühlen nochmal mit Puderzucker drübergehen, und in Scheiben schneiden…jetzt ein leckeres Stück oder auch zwei mit einer Tasse Kaffee geniessen.

Liebe Grüsse, gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken

Slava

P.S. wer das Citronat und Orangeat nicht so grob mag..einfach mit etwas Mehl oder Stärke klein Mixen. Ihr könnt auch aus ca.100 g Marzipan evtl. auch ein bissel mehr eine Wurst formen und diese mit einarbeiten oder einfach Marzipan -Stücke – Brökelchen mit verkneten. Der Stollen kann auch statt Hefe nur mit Backpulver gebacken werden, dann die 20 ml Flüssigkeit weg lassen .

Print Friendly