Asiatische Kohlpfanne

Asiatische Kohlpfanne

Jetzt wirds Kunterbunt und lecker mit dieser Asiatischen Kohlpfanne,

ich dachte mir es wird wieder Zeit für eine schnelle und leckere asiatische Mahlzeit für ganz Eilige.

Dieses Rezept ist ohne viel Aufwand zubereitet und ein wirklich einfaches und schnelles Gericht und genauso schnell auf dem Teller .. auch vegetarisch total lecker.

Diese Zutaten braucht ihr dafür:

  • 250 g chinesische Eiernudeln 
  • 3 Hähnchenbrustfilets in feine Streifen geschnitten, mit 1 TL Stärke , 1 gehackten Knoblauchzehe und 1 EL Sojasoße 10 Minuten marinieren.
  • 2 EL Öl
  • 1/2 kleinen Kopf Weisskohl, in Streifen geschnitten
  • 2 Möhren, in Stifte geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Zwiebel, grob geschnitten
  • 4 Lauch – Frühlingszwiebeln in ca. 3 – 5 cm lange Stücke geschnitten
  • 100 – 150 g frische Sojasprossen
  • ca. 120 – 150 ml Hühnerbrühe 

Soße:

  • 2 EL Sojasauce
  • 4 EL Austernsoße
  • 1EL Sesamöl

Zubereitung:

Nudeln nach Packunsgangabe kochen, abschrecken und abtropfen lassen.
Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenstreifen darin am besten portionsweise anbraten, herausnehmen und warmhalten.

Kohlstreifen, Möhrenstifte , Zwiebel und Knoblauch in der gleichen Pfanne unter Rühren ca. 4 – 5 Minuten anbraten bis der Kohl und die Möhren leicht knackig sind, danach mit Hühnerbrühe ablöschen und ca. 1 – 2 Min. weiter garen. Nudeln dazugeben, die Soßenzutaten miteinander verrühren, drüber gießen und alles gut unterheben.

Zum Schluß das Fleisch, die Lauchzwiebeln und die Sojasproßen dazufügen, unterheben, mit 1 EL Sesamöl beträufeln, gut vermischen und evtl. nochmal mit Sojasoße, Sesamöl und Pfeffer nach eigenem Gusto würzen, ca. 2 Minuten Aroma annehmen lassen .. fertig. Ich gebe zum Schluß 1 – 2 EL scharfes Sesamöl drüber und vermische es gut.

Liebe Grüsse

Slava

Print Friendly

Chinesische gefüllte und gedämpfte Dampfnudeln /Hefeklöße – Flauschis


Hallo meine Lieben,

hier nun das versprochene Rezept der Chinesischen gedämpften Hefebrötchen- Flauschis. Die 2 Rezepte, die ich bekommen habe, waren ähnlich meinem Hefeteig, deswegen bin ich dann bei meinem Hefeteig geblieben, nur halt ohne Butter und ohne Eier (auf Eier und Butter im Teig wird verzichtet). Die können mit und ohne Füllung gedämpft werden. Als Füllung eignet sich eigentlich alles was einem schmeckt, sei es mit Nutella, Mohn, Pudding usw., dazu eine leckere Vanillesoße und man kann nicht aufhören zu genießen – oder wie auf dem Foto zu sehen. Hackfleisch, Roten Bohnen, Feta, Möhren, fein gewürfelte Paprika usw. auch solo sehr sehr lecker zum Schmorbraten, Gulasch usw. 

Hier nun die Zutaten und Zubereitung die wirklich ganz einfach ist.

Zutaten für 12 – 16 Stück oder mehrere kleine:

  • 160 – 180 ml lauwarmes Wasser (je nach Mehlsorte) oder halb Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 350 g Mehl 550er oder 405er
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 – 2 TL Backpulver (wird von einigen genommen, kann man aber auch weglassen)
  • 2 EL neutrales Öl

Zubereitung:

Hefe und Zucker in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen, (bei Trockenhefe ebenso vorgehen dann aber 5 Minuten abgedeckt stehen lassen). Restliche Zutaten dazu geben und mindestens 5 – 7 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Teig zu einer Rolle formen und in 12 – 16 oder mehrere kleine Stücke teilen, diese nochmal kurz kneten und entweder zu einem Bällchen formen oder flach / rund ausrollen und 1 EL beliebiger Füllung daraufgeben und verschließen, mit der Nahtseite nach unten abgedeckt ca. 15 – 30 Minuten gehen lassen.

Wasser in einem Kochtopf zum kochen bringen, Metallsieb oder Bambuskörbchen – was ihr da habt ,daraufstellen (das Wasser sollte das Sieb nicht berühren) Je 4 – 5 Bällchen in dem Sieb mit der Nahtseite nach unten setzen, (damit die nicht kleben, habe ich Backpapierzuschnitte daruntergelegt, mann kann sie auch von unten mit etwas Öl bepinseln und das Sieb ebenso). Abstand zwischen den Brötchen / Bällchen lassen – die gehen mächtig auf. Deckel auflegen, auf mittlerer Hitze über dem heißen  Wasserdampf 15 – 20 Minuten je nach Größe garen / dämpfen, kleinere brauchen ca. 10 – 12 Minuten.

Liebe Grüsse Gutes Gelingen und lasst sie euch schmecken

Eure Slava

Tipp: beim abnehmen des Deckels sollte kein Wasser auf die Bällchen tropfen – gibt ein bissel gelbliche Flecken – ändert aber nichts an dem Geschmack .. ach ja, die lassen sich auch einfrieren und nach Bedarf einfach ein paar rausnehmen und kurz über dem Wasserbad wieder dämpfen.

Print Friendly

Chicken-Prawn-Fried Rice

 

Hallo und Guten Morgen Ihr Lieben,

dieses super schnelle und sehr leckeres Gericht hat unsere liebe Mimi gestern Abend für meinen Mann und mich zubereitet, es ging ganz flott und man braucht nicht viele Zutaten dafür …. einfach ein bisschen Gemüse, 2 – 3 Eier, bisschen Hähnchenfleisch und 1 Päckchen Garnelen …. so das wars schon …. warm als Hauptmahlzeit oder kalt kann man es auch als Salat nehmen, es hat uns super lecker geschmeckt …. hoffe Euch auch, habe auch Bildchen gemacht, hoffe die sprechen Euch an und die Eine oder Andere probiert es mal aus.

Zutaten:

  • 3 Eier verquirlt und als Rührei mit etwas neutralem Öl angebraten und beiseite stellen
  • 1 Hähnchenbrustfilet in feine Streifen geschnitten
  • 1 Päckchen Garnelen
  • 2 – 3 EL Sesamöl
  • 3 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1/2 rote + 1/2 grüne Paprikaschote in feine Streifen geschnitten
  • 1 handvoll Karottenstifte (gibt es fertig zu kaufen)
  • 1 kleine Dose Erbsen (Flüssigkeit abschütten)
  • 3 EL Mais …. hatte keinen da, davon abgesehen mein Mann steht nicht so  darauf
  • 2 EL Sojasosse
  • 2 EL Austernsosse
  • 3 EL Hühnerbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • etwas vom scharfen Sesamöl
  • 1 – 2 Frühlingszwiebeln
  • 125 gr gekochten Reis

Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch kurz rundherum anbraten und beiseite stellen, jetzt die Garnelen reingeben und auch rundherum anbraten, rausnehmen und auf Seite stellen, jetzt wieder etwas Öl in den Wok und das Gemüse schön anbraten und Aroma annehmen lassen. Jetzt die Sossen und Brühe reingeben, Reis, Fleisch und Garnelen dazugeben, alles schön vermischen und nach 2 – 3 Minuten die Eier dazugeben, wieder alles schön vermischen, mit scharfem Sesamöl beträufeln, etwas Knoblauchpulver darüber streuen und mit Sojasosse und Pfeffer nach Eurem Gusto abschmecken …. fertig.

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

Schnelle leckere Kartoffelbrötchen/-brot

schnelles softes Fladenbrot

  

Print Friendly

Slavas chicken sweet and sour

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben, wie versprochen kommt hier schon das nächste chinesische Rezept, es ist einfach zu machen, schmeckt super lecker und man braucht nicht viel dafür ….. o.k. bis auf die Sossen, aber wenn man die einmal hat, wiederholen die sich immer wieder in vielen Gerichten. Hoffe dass Euch auch dieses Rezept gefällt und Ihr es ausprobiert … abschmecken kann ja jeder zum Schluss nach seinem Gusto, sprich etwas süsser oder saurer, das ist ganz Euch überlassen.

Marinade:

  • 2 Hähnchenfilets kleingeschnitten ca.  500 gr, darf auch was mehr sein
  • 1 TL Maisstärke
  • 2 EL Sojasosse
  • 1 TL Reiswein
  • 1 Knoblauchzehe gehackt 

…. vermischen und 15 Minuten marinieren, jetzt die Sosse zubereiten

  • 4 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Pflaumensosse
  • 1 EL Austernsosse
  • 1 – 2 EL Hotchillisosse … wer mag, muss nicht
  • 3 EL Ananassaft
  • 1 EL Sojasosse
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Reiswein
  • 2 TL Zucker
  • 80 – 100 ml Hühnerbrühe
  • 1 – 2 EL Reisessig
  • etwas frisch geriebenen Ingwer (geht auch Pulver)
  • Pfeffer

….. alles verrühren und beiseite stellen, jetzt das Gemüse kleinschneiden

  • 1 rote Paprikaschote in grobe Stücke
  • 1 grüne Paprikaschote in grobe Stücke
  • 1 Zwiebel grob geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 handvoll Karottenstifte (gibt es fertig zu kaufen)
  • 4 Ananasscheiben (aus der Dose)
  • 3 EL Sesamöl

Öl im Wok oder auch in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten, rausnehmen und beiseite stellen. Jetzt das ganze Gemüse reingeben und 4 – 5 Minuten anbraten, evtl. noch einen Schuss Öl dazugeben, mit Zucker bestreuen und karamelisieren lassen, jetzt die Ananas, das Fleisch und die Sosse dazugeben, alles vermischen und 2 – 3 Minuten köcheln lassen …. fertig, nur noch nach Eurem Gusto abschmecken und geniessen.

Liebe Grüsse und Frohes Nachkochen   Slava

P.S. als Beilage Reis dazu

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

Jugo-Grüne-Bohnensuppe

Schweinefilet in Knoblauch – Ajvarsoße

Print Friendly

chinesischer süsser Platz / Brot

Hallo Ihr Lieben,

Frohes Neues Jahr Euch allen

da wir alle so von den chinesischen süssen Weckchen begeistert sind und von den Gestrigen keine mehr da sind, wurde ich gebeten es Heute als süssen Platz/Brot zu backen … es ist wieder super fluffig gelungen und schmeckt nach wie vor wolkenweich.

Zutaten: Milch – Buttergemisch

  • 190 ml Milch mit
  • 1 Päckchen Vanillezucker +
  • 90  - 120 gr Zucker +
  • 1/2 Fläschchen Buttervanillearoma von Dr.Oetker
  • 50 gr Butter alles zusammen erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und abkühlen lassen
  • 1 verschlagene Eier +
  • 2  1/2 EL Öl dazugeben und alles schön vermischen und Beiseite stellen

danach

  • 670 gr Mehl Typ 550
  • 125 ml Wasser lauwarm mit
  • 1/2 Würfel frische Hefe +
  • 1 EL Zucker verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat
  • 1 verschlagenes Ei mit etwas Milch + 2 TL Zucker verrühren … für später zum bestreichen

die Haelfte vom  Mehl peu à peu  zu der in Wasser und Zucker aufgeloeste Hefe dazugeben und alles schön vermischen, jetzt das Milch-Buttergemisch hinzugeben und alles schön 4 Minuten verrühren, restliches Mehl und eine Prise Salz peu à peu 5 – 6 Minuten unterkneten, bis man einen schönen geschmeidigen Teig erhält, der Teig ist wunderbar und lässt sich schön verarbeiten. Eine Teigkugel machen, Schüssel mit Öl benetzen und die Teigkugel darin wälzen und 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach den Teig herausnehmen und mit den Händen flachdrücken und in 3 Stücke schneiden, jedes Stück zusammenfalten (siehe Bilder Schritt für Schritt), nach dem zusammenknippsen umdrehen und ein paar mal hin und her rollen, in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen, jetzt den Backofen schonmal auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach dem gehen lassen mit dem Ei 2 mal bestreichen und auf der dritten Schiene von unten 30 – 35 Minuten … evtl. auch 5 Minuten länger … je nach Ofen backen ….. die ersten 20 Minuten den Ofen nicht öffnen ….. fertig

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen und Frohes Backen Slava

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

Leckere gefüllte Paprika mal anders aus dem Ofen

Super softer fruchtiger Zitronenkuchen

Print Friendly

chinesische/vietnamesische süsse Weckchen / Banh Mi Ngot

Hallo Ihr Lieben,

diese chinesischen/vietnamesischen süssen Weckchen – Milchbrötchen  habe ich heute Morgen zusammen mit der Mimi (Freundin meines Sohnes) gebacken. Es ist ein Familienrezept, es gibt zwar viele Banh Mi Ngot Rezeptvarianten im Internet, aber glaubt mir, keines davon ist wie dieses hier, da es nicht im Internet vertreten ist .Na ja, ab Heute schon *lach*seht Euch die Fotos an, denn genauso schmecken sie, die sind einfach mehr als nur Wolkenweich, hier ist nachbacken ein absolutes “muss” Hoffe die gelingen Euch genauso gut wie mir und seid genauso begeistert wie meine Familie und die Freunde meiner Kinder, die alle heute hier bei uns sind.

Hier geht es zum Chinesichen Suessen-Platz … es ist die Haelfte von diesem Rezept

Zutaten: Milch – Buttergemisch (dieses zuerst anrühren)

  • 370 ml Milch mit
  • 2 Päckchen Vanillezucker 
  • 180 gr Zucker 
  • 1/2 Fläschchen Buttervanillearoma von Dr.Oetker
  • 110 gr Butter alles zusammen kurz erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und abkühlen lassen
  • 2 verschlagene Eier 
  • 5 EL Öl dazugeben und alles schön vermischen und Beiseite stellen
  • 250 ml lauwarmes Wasser oder Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 1350 – 1360 gr Mehl Type 550 evtl. auch ein paar gr mehr je nach Mehlsorte
  • Zusätzlich zum bestreichen noch 1 verschlagenes Ei , 2 TL Zucker und 2 EL Milch verrühren 

Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch / Wasser auflösen, Milch – Buttergemisch und das Mehl dazugeben (das Mehl am besten peu à peu / etappenweise dazugeben) und alles schön vermischen und gute 5 – 8 Minuten verkneten .Falls der Teig etwas leicht feucht ist, einfach mit etwas Mehl ausgleichen.Den Teig zu einer Kugel formen. Schüssel mit Öl benetzen und die Teigkugel darin wälzen und 30 – 60  Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach den Teig herausnehmen und zu einer Rolle formen und in 22 Stücke schneiden à  90 – 100 gr, jedes Stück zu Bällchen formen, in eine mit Backpapier ausgelegte grosse Backform geben und abgedeckt 20 – 30  Minuten gehen lassen, jetzt den Backofen schonmal auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach dem gehen lassen mit dem Ei, Milch und Zucker  2 mal bestreichen und auf der dritten – mittleren Schiene  30 – 35 Minuten je nach Ofen backen ….. die ersten 20 Minuten den Ofen nicht öffnen …..  fertig

Hier die TM – Version:

Wasser, Zucker, Hefe 37° Stufe 2 / 2 Min. Haelfte vom Mehl dazu und vermischen, danach Milch-Buttergemisch dazu geben und alles gute 4-5 Min verruehren restliches Mehl dazu geben und 7- 8  Min. Knetstufe, weiter nach Rezept fortfahren

 

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen und Frohes Backen   Slava

P.S. diese Teigmenge habe ich mit meiner KitchenAid geknetet, ging wunderbar Wer Umluft benutzt backt die Milchbrötchen auf 170 Grad ca. 20 – 25 Min. je nach Ofen

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

Jugo-Grüne-Bohnensuppe

Palacinke

Print Friendly

Garnelen-Hähnchen Chow Mein

Hallo Ihr Lieben und Guten Morgen,

heir kommt schon das nächste asiatische Rezept. Nachde das Gestrige Lo Mein von meinen Kindern restlos verputzt wurde ohne mir und meinem Mann etwas übrig zu lassen, blieb mir nichts anderes übrig als wieder etwas schnelles zu brutzeln. Auch dieses Gericht ist schnell gemacht und schmeckt super lecker. So Ihr Lieben, hoffe, dass Euch auch dieses Gericht gefällt und Ihr es ausprobiert, denn es lohnt sich.

Zutaten:

  • 250 gr Garnelen frisch oder aufgetaut mit
  • 1 Knoblauchzehe gehackt +
  • 1 EL Ketjap manis +
  • 1 TL Maisstärke +
  • 1 EL Wasser +
  • 1 EL Sojasosse +
  • ein paar Tropfen feuriges Sesamöl +
  • 1 EL Reiswein alles vermischen und beiseite stellen

 

  • 1 Hähnchenbrustfilet in dünne Scheiben geschnitten
  • 1/2 rote Paprika in dünne Streifen geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Zwiebel grob geschnitten
  • 9 Brokoli-Röschen bissfest gekocht
  • 1 TL Zucker
  • 3 Frühlingszwiebeln in Scheiben geschnitten
  • 1 handvoll Karottenstifte (gibts schon fertig zu kaufen)
  • 1 handvoll Sojasprossen
  • 1 TL Dark Sojasosse
  • 1 TL Sojasosse
  • 1 TL Knoblauchpaste
  • Pfeffer
  • 2 – 3 EL Wasser
  • 2 EL Austernsosse
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 handvoll gekochte chinesische Nudeln
  • wer es gerne etwas schärfer mag nimmt noch 1 – 2 EL Chili-Sosse

Zubereitung:

Garnelen durch ein Sieb abgiessen, Flüssigkeit wird nicht benötigt, Sesamöl im Wok (oder in einer Pfanne, klappt auch prima) erhitzen und die Garnelen rundherum anbraten, rausnehmen und beiseite stellen, jetzt das Hähnchenfleisch rundherum anbraten, rausnehmen und beiseite stellen. Jetzt die Zwiebeln, Möhren, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Paprika alles schön anbraten, danach die Sojasprossen dazugeben, ca. 2 – 3 Minuten mitbraten, Brokoli reingeben, mit Zucker bestreuen, Fleisch und Garnelen wieder reingeben, Nudeln untermischen und den Rest … Sossen … dazugeben und alles schön vermischen und direkt heiss servieren

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

unsere türkische Pizza / Lahmacun

Mediterranes Lachsfilet im Aroma-Safe

Print Friendly

Slavas Chicken Lo Mein

Hallo Ihr Lieben,

dieses chinesisch-kantonesisches Rezept ist von der Freundin meines Sohnes, habe es soeben zubereitet und konnte meine Finger nicht davon lassen. Es schmeckt phänomenal lecker, es werden noch weitere solcher Rezepte folgen, da ich mich entschlossen habe die restlichen Rezepte, die sie hier bei uns regelmässig kocht und mir überlassen hat, hier mit Euch zu teilen … ich hoffe die Fotos sprechen Euch an, Ihr braucht nicht mehr zum Chinesen laufen – selber machen heisst die Devise – probiert es aus und Ihr werdet begeistert sein … hoffe ich doch *lach* …

Zutaten:

  • 1 Paket Chinese Noodles (siehe Foto) in 350 ml kochendes Wasser geben, kurz kochen bis sie weich sind, geht ganz schnell, mit kaltem Wasser abschrecken, abschütten, in eine Schüssel geben und beiseite stellen

 

  • 2 Hähnchenfilets in dünne Scheibchen geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 EL Sojasosse

alles schön vermischen und mit der Hand kurz durchkneten und beiseite stellen, jetzt das Gemüse klein schneiden

  • 1/2 rote + 1/2 grüne Paprikaschote in dünne Streifen schneiden
  • 1 Zwiebel grob geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln in dünne Scheibchen geschnitten
  • 1 handvoll Karottenstifte (gibts schon fertig zu kaufen)
  • 2 handvoll frische Sojasprossen
  • 2 EL Sesamöl
  • 4 EL Austernsosse
  • 4 EL Wasser
  • 2 EL Sojasosse
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt … so, das wars schon

Öl im Wok (oder in einer Pfanne – klappt auch) erhitzen und das Fleisch 3 – 4 Minuten rundherum anbraten, rausnehmen und beiseite stellen. Jetzt die Zwiebeln kurz anbraten, Karotten und Paprika dazugeben, alles schön anrösten, jetzt die Frühlingszwiebeln dazugeben, kurz umrühren, Sojasprossen reingeben, alles schön zusammen vermischen und 1 – 2 Minuten mitbraten. 2 handvoll Nudeln reingeben, alles verrühren, jetzt die Austernsosse + Wasser + Sojasosse darübergeben, 1 Schuss Sesamöl dazu +  Knoblauch, pfeffern, das Fleisch hinzugeben und alles wieder schön vermischen … fertig

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen   Slava

P.S. geht auch ohne Fleisch, ideal für Vegetarier

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

Mousse au chocolat

Pollo con Proscuiutto di parma e mirtilli rossi

Print Friendly