Schnelles Haehnchen-Garnelen-Lachs-Frittata

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder etwas schnelles und zwar diese Frittata, das Tolle hierbei, Ihr koennt sie mit Garnelen und/oder Lachs machen, schmeckt immer wieder anders und trotzdem lecker. Ein – zwei Tomaten in Scheiben, ein Beutelchen Mozzarella, 4 Eier und schon kanns losgehen. Ich habs diesmal mit Haehnchen gemacht.

Backofen schonmal auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten:

  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 Haehnchenbrustfilets kleingeschnitten … oder 1 Paket Garnelen oder 2 Lachsfilets gewuerfelt
  • 250 gr Blattspinat aufgetaut, gut ausgedrueckt und kleingeschnitten
  • 4 Eier
  • 4 EL Sahne
  • 3 EL frisch geriebenen Parmesan
  • 1 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Tomaten in Scheiben geschnitten
  • 1 Beutel Mozzarella in Scheiben geschnitten
  • 1 EL Oel
  • 1 TL Butter

Oel und Butter in einer beschichteten Pfanne, die auch Backofengeeignet ist, erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kurz anduensten, Fleisch dazugeben und rundherum anbraten, danach den Spinat reingeben, mit Salz und Pfeffer wuerzen, kurz mitschwenken und Aroma annehmen lassen, die Eier mit der Sahne und dem Parmesan und der Petersilie verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ueber das Haehnchen mit Spinat giessen, Tomatenscheiben darueber verteilen, Salzen und Pfeffern, jetzt die Mozzarelle darueber geben, so 2 Minuetchen auf dem Herd lassen, danach ab in den Ofen und fuer 10 – 12 Minuten nur noch stocken lassen … fertig

Liebe Gruesse, wuensche Gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken    Slava

Print Friendly

Slavas mediterranes Orangen-Huehnchen

Hallo Ihr Lieben,

dieses mediterrane Orangen-Huehnchen gibt es heute wieder mal bei uns auf Wunsch meiner Familie. Es ist mein eigenes Rezept nach Gusto meiner Familie zusammengestellt genauso wie das Zitronen-Huehnchen. Wie der Name es schon sagt ist es mediterran und fruchtig durch die Orangen und deren Saft sowieso, ein paar Broeckelchen Feta / Ziegenkaese, ein paar Schwarze Oliven und ein paar Kraeuter und schon kanns losgehen, dazu gibt es immer ein paar Speckboehnchen … statt in Speckstreifen umwickle ich sie mit mild geraeuchertem Rohschinken ganz ohne Fett dem Astralkoerper zuliebe …

Backofen schonmal auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten:

  • 4 Huehnchenbrustfilets in grobe Stuecke schneiden, mit Salz und grobem Pfeffer wuerzen
  • 2 EL Oel
  • 2 Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 6 Knoblauchzehen in dicke Scheiben geschnitten
  • 2 Tomaten geviertelt
  • 3 Orangen, 2 davon filetieren, die andere in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Weisswein
  • 40 ml Huehnerbruehe
  • 80 ml Orangensaft mit Fruchtfleisch
  • etwas Thymian und Kraeuter der Provence
  • Salz und groben Pfeffer
  • ein paar Schwarze Oliven
  • 1/2 Paeckchen Feta gewuerfelt

Oel in einer Pfanne erhitzen, Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch schonmal kurz anbraten … bis das Fleisch ein kleinwenig Farbe bekommt und das Gericht bekommt dadurch viel mehr Geschmack … jetzt in eine leicht mit Oel betraeufelte Form geben, Tomatenviertel, Orangenfilets, Oliven und Feta dazwischen platzieren, in der Pfanne, in der das Fleisch war, kurz mit Weisswein, Orangensaft und Huehnerbruehe abloeschen und mit diesem Sud alles begiessen, etwas Pfeffern, Orangenscheiben darueber verteilen, mit Kraeutern bestreuen und zum Schluss mit etwas Oel betraeufeln und ab damit in den Backofen auf der dritten Schiene von unten 25 Minuten garen, fuer die letzten 5 Minuten den Backofen-Grill einschalten … fertig. Danach auf Teller anrichten und nur noch geniessen.

Liebe Gruesse, lasst es Euch Schmecken      Slava

Print Friendly

Slavas schnelle Zitronen-Knoblauch-Haehnchenfilets

Guten Morgen Ihr Lieben,

hier noch ein schnelles und total lecker fruchtiges Sommergericht. Schnell, einfach und der Duft, der einem entgegen kommt, von der Sauce ganz zu schweigen, ich koennte die so trinken … viel braucht Ihr auch nicht dafuer, einfach ein paar Haehnchenbrustfilets, Knoblauchzehen, Zitrone, Weisswein, Kraeuter und schon kanns losgehen.

Backofen schonmal auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten:

  • 4 Haehnchenbrustfilets in grobe Stuecke schneiden, mit Salz und grobem Pfeffer wuerzen
  • 2 EL Oel
  • 2 Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 6 Knoblauchzehen in dicke Scheiben geschnitten
  • 2 Tomaten geviertelt
  • 1 – 2 Zitronen in Scheiben geschnitten
  • 100 ml Weisswein
  • etwas Thymian und Kraeuter der Provence
  • Salz und groben Pfeffer
  • wer will kann noch ein paar schwarze Oliven dazugeben und evtl noch etwas Feta-Wuerfel darueber verteilen … habe es diesmal nicht gemacht

Oel in einer Pfanne erhitzen, Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch schonmal kurz anbraten … bis das Fleisch ein kleinwenig Farbe bekommt und das Gericht bekommt dadurch viel mehr Geschmack … jetzt in eine leicht mit Oel betraeufelte Form geben, Tomatenviertel dazwischen platzieren, mit Weisswein begiessen, etwas Salzen und Pfeffern, Zitronenscheiben darueber verteilen, mit Kraeutern bestreuen und zum Schluss mit etwas Oel betraeufeln und ab damit in den Backofen auf der dritten Schiene von unten 25 Minuten garen, fuer die letzten 5 Minuten den Backofen-Grill einschalten … fertig. Danach auf Teller anrichten und die Zitronenscheibchen ueber dem Fleisch ausdruecken … das ausgedrueckte Zitronenfruchtfleisch ist total lecker auf dem Fleisch.

Liebe Gruesse, lasst es Euch Schmecken      Slava

Print Friendly

Pollo – Farfalle – peperoni e salsa di pomodori

Hallo Ihr Lieben,

und wieder ein italienisches Gericht, es ist ein schoenes leichtes italienisches Gericht trotz Speck in der Sauce, es gibt dem Gericht die gewisse Note, wir lieben die italienisch-mediterrane Kueche, es ist schnell und unkompliziert gekocht, und die Zutaten hat man meist auch da … (ich bereite es auch des oefteren mit den nachstehenden Zutaten, denn so schmeckt es jedesmal anders) wer will gibt noch ein paar schwarze Oliven dazu, ein paar Broeckelchen Feta, Zucchini, Auberginen, Pilze usw … wie immer zum Schluss – Ihr wisst ja wie bei jedem Gericht – nach Eurem Gusto abschmecken.

Zutaten:

  • 3 – 4 Haehnchenbrustfilets in grobe Streifen geschnitten, salzen und pfeffern und rundherum in 3 EL Olivenoel anbraten und Beiseite stellen
  • 2 gehackte Zwiebel
  • 3 – 4 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 handvoll Pancetta oder Speckwuerfel
  • 1 Rote und 2 Gruene Paprika in Streifen geschnitten
  • 1/2 – 1 Peperoni … mit oder ohne Kerne ist Euch ueberlassen
  • ein Schuss Rotwein
  • 1 kleine Dose gehackte Tomaten
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Huehnerbruehe
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Kraeuter der Provence
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 – 2 EL frisch geriebenen Parmesan fuer spaeter die Sauce abzuschmecken

In der Pfanne, in der Ihr das Fleisch angebraten habt, kommen jetzt die Zwiebel, Knoblauch, Pancetta, Paprika und Peperoni rein, alles schoen anbraten und Roestaroma annehmen lassen. Danach mit Rotwein abloeschen, Huehnerbruehe passierte und gehackte Tomaten hinzugeben, Kraeuter und Gewuerze reingeben, alles gut abschmecken, kurz auf hoechster Stufe 1 – 2 Minuten aufkochen, Fleisch mit angesammeltem Saft reingeben und auf mittlerer Hitze 20 – 25 Minuten koecheln lassen. Zum Schluss den Parmesan reinruehren, nochmal mit Pfeffer und Zucker evtl noch Salz abschmecken.

Liebe Gruesse, lasst es Euch schmecken     Slava

P.S. wie Ihr seht hatten wir Farfalle – Nudeln dazu … Ihr koennt natuerlich jede Nudelsorte nehmen 

Print Friendly

Mediterrane Hörnchen mit Ajvar und Frischkäse gefüllt

 

Hallo Ihr Lieben,

habe wieder mal ein wenig experimentiert … habe den Pudding-Hörnchenteig genommen, ein paar Kräuter und Knoblauchpulver dazu, mit Ajvar und Frischkäse gefüllt … und dabei sind diese wunderbar herrlich duftenden und nach Pizza schmeckenden Hörnchen entstanden. Schon allein der Teig riecht wunderbar und wartet mal ab bis die aus dem Ofen kommen, meine Familie hat sie mir ungelogen schon warm aus den Händen gerissen, nach nur wenigen Minuten waren die verputzt und es wurde Nachschlag verlangt … sind schnell gemacht, da auch dieser Teig nicht gehen muss.

Backofen schonmal auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten Teig:

  • 250 gr Mehl Type 550
  • 1/2 – 1 TL Salz … oder nach Gusto
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Petersilie … gefriergetrocknet
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Öl
  • Prise Pfeffer grob gemahlen
  • 1 EL frisch geriebenen Parmesan
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 20 ml lauwarme Milch
  • 15 gr frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • zum Füllen braucht Ihr noch etwas Ajvar und Frischkäse
  • zum Bestreichen 1 verquirltes Ei

Alle o.g. Zutaten bis zum Parmesan miteinander kurz verrühren, die Hefe mit Zucker in lauwarmem Wasser und Milch auflösen, alles zusammen gute 4 – 5 Minuten verkneten, der Teig ist wunderbar und lässt sich toll verarbeiten, den Teig auf ganz leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und in beliebige Anzahl Tortenstücke schneiden, auf jedes Stück einen Klecks Ajvar und Frischkäse geben und zu Hörnchen aufrollen. Mit Ei bestreichen und ab damit in den Backofen auf der dritten Schiene von unten 12 – 15 Minuten je nach Ofen backen … fertig.

Liebe Grüsse, wünsche Euch Gutes Gelingen und lasst es Euch Schmecken

Slava

P.S. Ihr könnt die natürlich auch als Taschen, Schnecken oder auch runde Kreise backen

Print Friendly

Slavas Salsa di peperoni rossi

Hallo Ihr Lieben,

hier ist meine Salsa di peperoni wie ich sie schon lange mache. Sie ist schnell und einfach gemacht mit ganz wenigen Zutaten … die man eh da hat … schmeckt zu Nudeln, Involtini di melanzane … Rezept und Bilder hierzu kommen auch noch … Fisch, Gegrilltes, auf geroestetes Brot, als Fuellung zum so loeffeln usw.

Zutaten:

  • 4 grosse Rote Paprika … in grobe Stuecke geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen grob geschnitten
  • 1/2 – 1 Peperoni mit Kerne grob geschnitten … wers gerne scharf mag
  • 6 EL Olivenoel
  • 3 EL Tafelessig
  • Salz, Pfeffer … ich gebe noch gerne 1 TL Kraeuter der Provence rein … das wars schon

Knoblauch und evtl Peperoni … ich hab diesmal keine genommen … in Olivenoel kurz anbraten bis er sein Aroma ein bisschen abgibt, Paprika dazugeben, ca. 10 Minuten anbraten, Essig rein und 1 – 2 Minuetchen auf dem Herd lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gesamte Masse in den Mixer rein und puerieren, wer keinen Mixer hat nimmt einen Puerierstab … geht auch wunderbar. Danach diese Masse wieder in die Pfanne oder Topf geben, mit Oel betraeufeln und leicht abgedeckt auf hoechster Stufe 5 Minuten einkochen lassen … Vorsicht dass es Euch nicht von unten anbrennt, also zwischendurch ruehren. Es bekommt ein ganz tolles Aroma und wird so nochmal ein wenig von unten geroestet und dickt an. Danach in ein Glas fuellen … ergibt zwischen 380 – 400 gr leckere Salsa di peperoni … diese Masse passt genau in ein grosses Bertolli-Glas wie ich es auch fuers Ajvar nutze. Entweder direkt verbrauchen und ansonsten mit etwas Oel auffuellen, abkuehlen lassen und danach im Kuehlschrank aufbewahren.

Liebe Gruesse, wuensche Gutes Gelingen     Slava

Print Friendly

Spaghetti al limone e prosciutto cotto

 

 

Hallo und Guten Morgen Ihr Lieben,

diese tollen Spaghetti hat Gestern meine Tochter fuer uns gemacht, bei dem gestrigen Wetter war es genau richtig … schoen fruchtig und auch noch schnell, so habe ich es am Liebsten. Ihr wisst ja, Nudeln machen bekanntlich gluecklich, also was spricht gegen ein klein bisschen mehr gluecklich sein. Auch hierfuer braucht man nicht viel, die meisten Zutaten hat man ja eh Zuhause … sprich Zitrone, Spaghetti, gekochten Schinken und ein bisschen Weisswein, Sahne, Parmesan, schon kanns losgehen.

Zutaten:

  • 200 – 250 gr Spaghetti schonmal al dente kochen
  • 2 EL Oel
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 4 – 5 Scheiben Prosciutto in Streifen geschnitten
  • 3 – 4 Scheiben Schwarzwaelder Schinken (oder 100 g Pancetta )… gibt einen tollen rauchigen Geschmack
  • 4 EL Weisswein
  • 6 EL Sahne
  • 1 – 2 grosse Zitronen … den Saft und Zeste davon … je nachdem wie fruchtig es einer mag … der eine mehr, der andere weniger
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Schnittlauch
  • 3 volle EL frisch geriebenen Parmesan
  • Salz, Pfeffer … das wars schon

Zwiebel, Knoblauch und Schinken in Oel anbraten, mit Weisswein abloeschen, Sahne und Zitronensaft dazugeben, Petersilie und Schnittlauch nicht vergessen, Nudeln reingeben und Parmesan, alles schoen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit etwas Oel betraeufeln, 2 – 3 Minuten ziehen lassen und zum Schluss nochmal mit Zitronensaft abschmecken, auf Teller anrichten … fertig.

Liebe Gruesse, wuensche Euch Gutes Gelingen, lasst es Euch schmecken und ein schoenes Wochenende Euch Allen

Slava

Print Friendly

Tagliatelle con pollo e funghi

Guten Morgen Ihr Lieben,

hier noch ein italienisches Rezept, ist schnell gemacht, kommt bei meiner Bande immer gut an. Hier die

Zutaten fuer 2 – 3 Personen:

  • 200 – 250 gr Tagliatelle … schonmal al dente kochen
  • 1 EL Olivenoel
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 – 3 Haehnchenbrustfilets in grobe Streifen geschnitten
  • 250 – 300 gr frische Champignons
  • 1 handvoll Pancetta oder Schinkenwuerfel
  • 50 ml Weisswein
  • 50 ml Huehnerbruehe
  • 1 Paeckchen Sahne
  • 1 EL Petersilie
  • 3 volle EL frisch geriebenen Parmesan
  • Salz, Pfeffer … das wars schon

Zwiebel, Knoblauch, Haehnchenfilet und Pancetta in Oel anbraten, Pilze dazugeben, Farbe annehmen lassen, mit Weisswein abloeschen, Bruehe, Sahne, Parmesan und Kraeuter hinzugeben, alles abschmecken, kurz aufkochen lassen, Nudeln reingeben und alles schoen vermischen, nochmal nach Eurem Gusto abschmecken, das Gericht mit den Nudeln 2 – 3 Minuten ziehen lassen … Aroma annehmen lassen … fertig … auf Teller anrichten und mit frischem Parmesan bestreuen.

Liebe Gruesse, wuensche Euch Guten Appetit      Slava

Print Friendly

Pollo con salsa di peperoni e parmigiano

Hallo Ihr Lieben,

dieses Gericht gab es gestern Abend bei uns, der Duft und Geschmack dieser Sauce ist einfach herrlich, es ist schnell gemacht, immer wieder lecker, dazu ein paar Bandnudeln in Butter und Knoblauch geschwenkt und danach nur noch geniessen.

Zutaten:

  • 600 gr Haehnchenbrustfilet in grobe Streifen geschnitten
  • 2 EL Olivenoel + 1 TL Butter
  • 2 kleine gehackte Zwiebeln
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 grosse rote Paprikaschote in Streifen geschnitten
  • 1/2 – 1 Peperoni kleingeschnitten
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikamark
  • 1 TL Paprikapulver suess
  • 3 EL Weisswein
  • 150 ml Huehnerbruehe
  • 1 1/2 Paeckchen Sahne
  • etwas Petersilie, Kraeuter der Provence, Salz, Pfeffer und Zucker
  • 5 – 6 volle EL frisch geriebenen Parmesan … das wars schon

Zwiebel, Knoblauch und Fleisch in Oel und Butter anbraten, Paprikastreifen und Peperoni dazugeben und 1 – 2 Minuten mitbraten, danach Paprikapulver, Tomatenmark und Paprikamark dazugeben und alles zusammen verruehren und kurz anroesten und Aroma annehmen lassen. Mit Weisswein abloeschen, Bruehe, Sahne, Gewuerze und Kraeuter hinzugeben, Parmesan reingeben, alles vermischen, kurz aufkochen lassen, nochmal nach eurem Gusto abschmecken und 20 – 25 Minuten auf mittlerer Hitze koecheln lassen … dazu natuerlich als Beilage was euch schmeckt. Selbstverstaendlich wer will kann dieses Gericht auch mit 2 – 3 gerupften Scheiben Gouda kurz im Backofen bei 190 Grad ueberbacken, halt bis der Kaese geschmolzen ist … diese Variante z.B. ist auch bei uns beliebt.

Liebe Gruesse und Frohes Nachkochen    Slava

Print Friendly

Maccheroni-Hackfleischpfanne

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich schon wieder mit 2 neuen Rezepten für Euch, hoffe, dass die auch nach Eurem Gusto sind und Ihr davon fleissig Gebrauch macht, wie immer freue ich mich natürlich auf Eure Rückmeldungen … Diät hin, Diät her, Ihr könnt natürlich bei all meinen Rezepten die Light-Variante nehmen … sprich Sahne light, bei Fleisch z.B. Tartar statt normalem Hackfleisch etc. So Ihr Lieben, kommen wir jetzt zum ersten Gericht, das es Heute bei uns gab und weil ich Heute wieder etwas länger gearbeitet habe, musste es wieder mal schnell gehen. Es ist also schnell gemacht, schmeckt lecker würzig und die ganez Familie ist zufrieden.

Zutaten:

  • 200 gr Maccheroni al dente kochen und Beiseite stellen
  • 1 EL Öl
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 geraspelte Möhren
  • 1 Grüne Paprika gewürfelt
  • 500 gr Gehacktes
  • 3 kleingeschnittene Tomaten
  • 3 EL Paprikamark … gibt es z.B. bei Edeka von Hengstenberg in der Tube
  • 4 – 6 grosse Pilzköpfe kleingeschnitten
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • etwas Selleriepulver oder ein kleines gehacktes Selleriestück
  • Salz, Pfeffer, etwas Thymian + Kräuter der Provence
  • wer will noch etwas Peperoni für die Schärfe oder auch etwas Cayennepfeffer..wer will gibt noch Aubergine und  oder Cucchini noch dazu

Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Paprika in Öl anbraten, Fleisch dazugeben und mitbraten und Farbe annehmen lassen. Danach die Pilze hinzugeben und wieder mitbraten, Paprikamark dazugeben, alles verrühren und schön anrösten, danach die Tomaten, Petersilie, Gewürze und Kräuter dazugeben, alles gut verrühren und abschmecken und 10 Minuten auf mittlerer Hitze schmoren lassen, danach die Nudeln hinzugeben, alles schön vermischen und 2 – 3 Minuten Aroma annehmen lassen … wer will kann noch ein paar Bröckelchen Feta oder Ziegenkäse untermischen oder aber mit etwas Parmesan bestreuen … fertig.

Gutes Gelingen und seid lieb gegrüsst     Slava

P.S. dieses Gericht kann man sowohl warm als Hauptmahlzeit oder auch kalt als Salat geniessen

Print Friendly