ALL-IN-ONE GEFÜLLTE CÜFTE – HACKRÖLLCHEN IM SPECKMANTEL UND KARTOFFELN

 


Hallo ihr Lieben,

gestern gab es diese gefüllten Cüfte-Hackröllchen. Die Hackröllchen waren wirklich wahnsinnig lecker, wunderbar locker und würzig und die Sosse erst … wenn ich nicht weiss was ich wieder kochen soll, ist dieses All-In-One Gericht perfekt. Schmeckt der ganzen Familie und Nachschlag wird auch immer verlangt, dazu ein Salätchen und gut ist …

Zutaten für die Cüfteröllchen:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 2 kleingehackte Knoblauchzehen
  • 1 Scheibe Toastbrot – eingeweicht und ausgedrückt
  • 1 Ei
  • 1 EL Ajvar
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver
  • 1 Mozzarella Kugel oder Gouda, Feta Stückchen
  • 8 – 9 Scheiben Bacon oder Schwarzwälderschinken
  • 5 – 7 Kartoffel – geschält, geviertelt und gar gekocht

SOSSE:

  • Olivenöl
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 3 EL Ajvar
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1/2 Glas Fleisch- oder Hühnerbrühe ca. 125 – 150 ml
  • 1/2 Päckchen ca.100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer 
  • 1 – 2 TL Kräuter der Provence und 2 EL grob gehackte Petersilie

Zubereitung:

Backofen auf 180°C ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Cüfteröllchen alle Zutaten gut miteinander vermischen. Aus der Masse 8 – 9 Hackröllchen formen, mit den Käsestückchen füllen und jeweils einer Scheibe Bacon-Speck umwickeln und in Öl rundherum anbraten. Hackröllchen in eine Auflaufform geben, die Kartoffelviertel rundherum verteilen und beiseitestellen.
In der selben Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch dünsten. Ajvar dazugeben und kurz anrösten. Mit Tomaten, Brühe und Sahne ablöschen, kurz aufkochen lassen und mit Gewürzen abschmecken. Die Sosse über die Hackröllchen und Kartoffel gießen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 – 25 Minuten garen.

Liebe Grüße einen guten Appetit wünsche ich euch und lasst es euch schmecken
Slava

Print Friendly

Family-Auflauf mit Spinat und einer feinwürzigen Käsesoße


Hallo ihr Lieben,

dieses Gericht gab es vor 2 Tagen bei uns. Wir haben es zu dritt gekocht (mein Mann, mein geliebtes Töchterlein und meine Wenigkeit … ja, sie ist wieder da und ich bin mehr als happy. Es war so schön, es hat uns allen einen riesen Spass gemacht (ganz so wie früher) und es hat doppelt so lecker geschmeckt. Das Gemüse könnt ihr ganz nach Gusto austauschen, wie z.B. Brokkoli, Romanesco usw. und ebenso den Käse und statt Sahne etwas mehr Milch nehmen usw.

Zutaten für 4 – 6 Personen:

  • 200 g Nudeln – Tortiglioni oder Rigatoni
  • 500 g Hähnchenbrustfilets in grobe Streifen geschnitten
  • 2 Handvoll (oder mehr) frischen Blattspinat gewaschen und grob gezupft
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, fein zerdrückt
  • 2 EL Öl und 2 EL Butter
  • 250 g frische Pilze (in Scheiben geschnitten)
  • 1 Päckchen Sahne – 200 ml und ca. 100 ml Milch
  • 1/2 Tasse frisch geriebenen Parmesan
  • 150 g Kräuterquark von Gervais oder Bresso
  • 200 – Frischkäse – Philadelphia
  • 125 g Cherrytomaten (halbiert)
  • 200 – 250 g frisch geriebenen Gouda oder andere Käsesorte
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Currypulver

Zubereitung:

Eine etwas größere Auflaufform mit etwas Butter oder Öl einfetten.

Die Nudeln in einem großen Topf mit Salzwasser al dente kochen. Abgießen und in die Auflaufform geben.

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zwiebeln und Knoblauch in heißem Öl und Butter anschwitzen, Hähnchenstreifen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Currypulver würzen, dazugeben und anbraten. Pilze ebenfalls dazugeben und mitbraten und zu den Nudeln geben. Den grob gezupften Spinat und die halbierten Cherrytomaten darüber verteilen.

In der selben Pfanne die Sahne angießen, Quark, Frischkäse, Parmesan und die Hälfte Goudakäse einrühren und den Käse darin schmelzen lassen und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken / würzen.

Die Käsesoße über die Nudeln geben, gut durchmischen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 – 25 Minuten überbacken .

Liebe Grüße , gutes Gelingen und lasst es euch schmecken

Eure Slava

Print Friendly

Serbische Wirsing-Rouladen All-in-One

Hallo ihr Lieben,

diese leckeren Wirsing-Rouladen auf serbisch gab es letzte Tage auf Wunsch meiner Familie, bei dem Wetter und überhaupt wettermässig genau das Richtige, lecker, würzig und deftig zugleich, dazu gibt es meistens einen Klecks frischen Rahm ( Creme fraiche legere z.B.) und Brot .. halt Typisch serbisch. Freue mich auf eure Rückmeldung und bin gespannt wie es euch gemundet hat.

Zutaten für 7 – 12 Wirsing-Rouladen:

  • 1 mittleren Wirsingkohl, davon 7 – 12 Blätter ablösen

Füllung:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen zerdrückt
  • 1 El Tomatenmark und 1 EL Ajvar
  • 125 g Reis (trocken – ungekocht )
  • 1 Ei Größe M
  • 1 EL Senf
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver

Zutaten für die Soße:

  • 3 EL Butterschmalz oder Öl
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 100 g Speckwürfel
  • 3 – 5 Kartoffeln (geviertelt)
  • 1 El Tomatenmark und 1 – 2 EL Ajvar
  • 1 EL Paprikapulver
  • 400 ml Hühner- oder Fleischbrühe
  • 200 ml Passierte Tomaten
  • ca. 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker

Zubereitung:

Vom Wirsing 7 – 12 Blätter ablösen, den dicken Strunk abschneiden und die Blätter in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, aus dem Wasser nehmen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken, auf ein Küchentuch legen und trocken tupfen. .

Für die Füllung alle Zutaten gut miteinander verkneten und in 7 – 12 gleichgroße Portionen aufteilen. Die Wirsingblätter auf die Arbeitsfläche legen, eine Portion Hackfleisch drauf legen und 1 x kurz aufrollen, danach die beiden seitlichen Seiten einklappen und zu einer Roulade wickeln – einrollen, mit Zahnstocher feststecken.

Butterschmalz in einer etwas größeren Pfanne oder Topf erhitzen und die Rouladen rundherum darin anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Zwiebel, Knoblauch, Speck und Kartoffeln darin anbraten, mit Paprikapulver bestreuen, Tomatenmark, Ajvar und Zucker dazugeben, umrühren und kurz anrösten. Mit passierten Tomaten, Brühe und Sahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Rouladen wieder in die Pfanne zurückgeben und zugedeckt ca. 35 – 40 Minuten auf mittlerer Hitze schmoren lassen. Zwischendurch 1 – 2 x die Rouladen drehen.

Liebe Grüsse

Slava

P.S. wer möchte kann auch ein paar Blätter in Streifen schneiden und diese mit anbraten und schmoren lassen, dann bitte so ca. 200 – 250 ml mehr Flüssigkeit dazu geben. Ich habe bei der Brühe einfach das Kochwasser vom Kohl genommen und 2 1/2 TL gekörnte Brühe dazu eingerührt.

Print Friendly

Überbackene Spargel-Schinken-Röllchen

Hallo meine Lieben,

da bin ich wieder. Hier kommt das 2te versprochene Rezept. Ideal für Spargelliebhaber, gerade jetzt zur Spargelsaison. Zum Überbacken habe ich als Sossenbasis meine feinwürzige Sauce von der schnellen Brokkoli-Pfanne genommen (die auch bei vielen von euch sehr beliebt ist), statt der sonst üblichen Kartoffelstifte habe ich etwas dickere Kartoffelscheiben gewählt, herzhafter Schwarzwälder Schinken kombiniert mit Tomaten und Parmesan verleiht dem Gericht den gewissen Touch.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Spargel geschält und die holzigen Enden abgeschnitten
  • 4 – 5 Spargelkartoffeln waschen und in dickere Scheiben geschnitten
  • 8 – 16 Scheiben Schwarzwälder-/ Parma-/ oder Gekochten Schinken
  • zusätzlich zum Belegen 4 Scheiben Gouda Käse halbieren

Zutaten für die Sauce:

  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Öl
  • 2 – 3 grob gezupfte Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 350 ml Milch
  • 75 ml Brühe
  • 1 Schuss Sahne
  • 3 – 4 volle EL Bressot Kräuter oder anderen Frischkäse
  • 2 EL frisch geriebenen Parmesan
  • 1 EL gehackter Schnittlauch
  • 2 – 3 Tomaten geviertelt oder in Scheiben geschnitten 
  • 8 kleine Cherrytomaten (gerne auch mehr)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:


Kartoffelscheiben und Spargel in kochendes Salzwasser geben mit Prise Zucker und 1 TL Butter ca. 10 Minuten garen, abtropfen lassen. Jeweils einige Stangen Spargel in 1 – 2 Scheiben Schinken einrollen und beiseitestellen.

Für die Sauce Butter und Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, Schinkenstückchen dazugeben, kurz mitbraten, mit Milch, Brühe und Sahne ablöschen, Frischkäse und Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, kurz aufkochen, etwas eindicken lassen.

Eine Backofengeeignete Form leicht fetten/buttern, Kartoffeln zusammen mit den Tomaten in die Form geben, die Spargelrollen darauflegen, Sauce darübergiessen und mit Käsescheiben belegen oder geriebenem Gouda bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C O/U ca. 15 Minuten überbacken.

Liebe Grüsse, viel Spass beim Ausprobieren, lasst es Euch Schmecken

Eure Slava

 

 

Print Friendly

Hähnchengeschnetzeltes an Ajvar-Paprika-Sauce All-in-One

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute habe ich dieses schnelle leckere Gericht für euch, auch ein “All-in-One” Gericht. Es ist total schnell zubereitet, die Sauce ist super super lecker, an Gemüse könnt ihr noch Zucchini, Champignons, Brokkoli, Möhren usw. dazugeben. Auch bei diesem Gericht werden die Zutaten bei mir angebraten, dadurch bekommt es viel mehr Geschmack, ohne es kurz anzubraten geht bei mir garnicht, dem Gericht würden die Röstaromen fehlen … aber natürlich kann das jeder von euch so handhaben wie es ihm beliebt. Als Beilage das was euch dazu schmeckt … Cous Cous, Nudeln, Reis usw….IDEAL ALS WW-REZEPT . EWAS WENIGER OEL UND IHR SEID  AUF DER SICHEREN SEITE.

Backofen schonmal auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten:

  • 500 – 600 gr Hähnchenbrustfilet in etwas dickere Streifen geschnitten
  • 2 EL Öl
  • 3 Zwiebeln grob geschnitten
  • 2 – 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 500 gr Paprika-Mix (Grüne, Rote und Gelbe Paprikaschote in grobe Stücke geschnitten)
  • evtl. 1/2 Zucchini halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 200 gr Champignons (ganz oder in Scheiben geschnitten)
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 3 – 4 EL Ajvar
  • Salz, Pfeffer, Currypulver, 
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Thymian
  • 1 Petersilienstengel

Das Fleisch mit Zwiebeln und Knoblauch kurz in Öl anbraten, Gemüse dazugeben, kurz anrösten, Ajvar, Kräuter und Gewürze dazugeben, umrühren, abschmecken, in eine leicht gefettete Form geben (bei mir Zaubermeister), ab in den Ofen (offen ohne Deckel) und 25 Minuten garen … fertig.

Liebe Grüße, wünsche Euch Allen einen schönen und sonnigen Wochenstart, laßt es Euch Schmecken

Eure Slava

P.S. ihr könnt auch ein paar Kartöffelchen dazugeben, dann halt so lange schmoren lassen, bis sie gar sind

 

Print Friendly

Gefüllte Hähnchenrouladen an geschmorten Apfel-Kartöffelchen aus dem Zaubermeister auch WW geeignet

 

Juhuuu Ihr Lieben, bin schon wieder da,

und hab wieder mal ein tolles und sehr leckeres Rezept für euch. Das gab es schon lange nicht mehr, dieses Mal extra für euch im Zaubermeister zubereitet. Der Geschmack dieses Gerichts, durch die zusätzlich geschmorten Äpfelchen mit darin in Kombination mit den Parmaschinken-umwickelten Röllchen, 40 Minuten in der Soße schön geschmort, ist ein Erlebnis für den Gaumen. Wer so etwas mag wird es lieben … wer keinen ZM hat, der kann es selbstverständlich auch in einer Auflaufform zubereiten.

Backofen schonmal auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten:

  • 6 Hähnchen-/ Puten-Schnitzel
  • 1 Becher Bressot Kräuter / Light
  • 2 EL frisch geriebenen Parmesan
  • 6 Scheiben Parma- oder Schwarzwälder-Schinken
  • 4 geviertelte Zwiebeln
  • 4 – 5 Frühlingszwiebeln
  • 6 – 7 geviertelte Kartoffeln
  • 3 große Äpfel in dicke Spalten geschnitten
  • 1 Schuß Weißwein ca. 50 ml
  • 1 Schuß Sahne / Light ca. 50 ml
  • 300 ml Hühnerbrühe mit 2 TL Speisestärke verrühren
  • Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence
  • etwas Öl

Den Frischkäse mit dem Parmesan vermischen und die Schnitzel damit bestreichen, aufrollen, mit 1 Scheibe Parma-Schinken umwickeln, evtl. mit einem Piekser oder Zahnstocher feststecken. In etwas Öl in einer Pfanne rundherum anbraten, herausnehmen und beiseitestellen.

Kartoffeln und Zwiebeln in der gleichen Pfanne in etwas Öl anbraten, Äpfel dazugeben, kurz mit braten, mit Weißwein ablöschen, Sahne, Kräuter und Brühe dazugeben und 10 Minuten dünsten. Danach die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. In den leicht gefetteten Zaubermeister (oder Auflaufform) geben, das Fleisch darüber verteilen, Deckel darauf und 40 Minuten im Ofen schmoren lassen.

Liebe Grüsse, wünsche Gutes Gelingen und laßt es euch Schmecken

Eure Slava

Print Friendly