Super softe Blumenbrötchen

Super softe Blumenbrötchen

Guten Morgen ihr Lieben,

kaum gebacken, schon sind sie alle weg, Sohnemann hat sich eben ordentlich eingedeckt, um nachher mit seinen Arbeitskollegen lecker zu frühstücken. Damit auch wir lecker frühstücken können und nicht verhungern, habe ich mich gleich nochmal rangemacht – die Schnuckelchen kommen gleich aus dem Ofen frisch auf den Tisch, bei dem tollen Duft schmeckt das Frühstück doppelt so gut.

Zutaten für 12 – 15 oder mehrere kleine Blumenbrötchen:

  • 500 g Mehl, Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 100 ml Öl
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 TL Puderzucker, löst sich schneller auf
  • 1,5 TL Salz

 

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei und 1 EL Milch

Zum Bestreuen:

  • Sesam und Schwarzkümmel
  • oder Mohn / gemischte Körner

Zubereitung:

Für die Blumenbrötchen: Hefe mit dem Puderzucker und der lauwarmen Milch verrühren und abgedeckt 5 Minuten beiseitestellen.

Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Aus dem Teig gleich große Stücke teilen und zu Bällen formen.

Mit leichtem Abstand in eine gefettete Form zu einer Blume legen und abgedeckt erneut ca. 20 – 30 Minuten ruhen lassen – die Bällchen sollten sich verdoppelt haben.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach der Ruhezeit das Ei mit der Milch verquirlen und die Brötchen damit bestreichen und mit dem Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Die Brötchen in den Ofen schieben – auf die mittlere Schiene und ca. 15 – 20 Minuten je nach Größe und Ofen goldbraun backen.

TM Version: Mich, Hefe und Puderucker 2 Min./ 37°/ Stufe 2 verrühren und 5 Min. stehen lassen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Min./ kneten. Weiter nach Rezept fortfahren.

Liebe Grüsse

Slava

SUPER SOFTE 100% VOLLKORN – FLUFFIS – BRÖTCHEN

Hallo ihr Lieben

Hier nun endlich die versprochenen Vollkornbrötchen, die ihr natürlich auch als Brot, Hörnchen oder Toastbrot backen könnt. Ob ihr die nun so wie abgebildet oder als einzelne Brötchen backt, das ist euch überlassen. Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, ihr könnt mir glauben, diese Vollkornbrötchen sind sowas von fluffig und mega soft und sind auch noch zum Einfrieren geeignet, falls mal welche übrig bleiben sollten oder ihr auf Vorrat backt. Als süße Variante mit Schokostückchen stelle ich sie mir auch lecker vor – oder als gefüllte Hörnchen mit Schokoriegel.

Sodele ihr Lieben, auf geht’s in die nächste Backrunde.

Zutaten für 12 – 16 Stück:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 1,5 – 2 TL Salz
  • 90 g weiche Butter
  • 3 Eier, Größe M oder 2 Eier, Größe L
  • 100 ml lauwarme Buttermilch
  • 80 ml lauwarme Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker

 

ZUBEREITUNG

Hefe, Zucker und Buttermilch verrühren. 5 – 10 Minuten abgedeckt beiseitestellen.

Restliche Zutaten dazugeben und alles gute 5 Minuten verkneten. Sollte der Teig etwas kleben – bitte kein zusätzliches Mehl unterkneten. Mit geölten Händen den Teig zu einer Kugel formen, Schüssel mit Öl benetzen und die Teigkugel darin wälzen. Abgedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

Danach den Teig in 12 oder 16 Stücke teilen, zu Kugeln formen und diese in eine gut gefettete Form setzen. Die Vollkorn-Fluffis abdecken und erneut ca. 20 – 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten habe ich die Fluffis mit Alufolie abgedeckt und zu Ende gebacken.

Die Fluffis aus dem Ofen nehmen, mit Butter bestreichen und abkühlen lassen.

TM-Version:Buttermilch,Milch,Hefe und Zucker 3 Min./ 37°/ Stufe 2 verrühren / mischen und 5-10 Min. abgedeckt stehen lassen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Min. auf Knetstufe verkneten. Weiter nach Rezept fortfahren.

 

Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit

Eure Slava

Super softe Mini-Schafskäse-Fetabrötchen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich nichts Süßes für euch. Heute möchte ich dieses kleine herzhafte Mini – Brötchen mit Schafskäse – Rezept mit euch teilen. Die sind weich, so fluffig und schmecken superlecker.

Zutaten für 25 – 30 Stück

  • 400 g Mehl Typ 550
  • 1 TL Salz
  • 100 g Feta oder Schafskäse, über die grobe Reibe gerieben oder fein zerbröselt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker

Zum Bestreuen ein paar Sesam, Mohn und Kümmelkörner

Zubereitung

Hefe und Zucker in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen.

Restliche Zutaten dazugeben und 4 – 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, leicht bemehlen, abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30  – 60 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben, in 3 oder 4 Stücke teilen, diese zu gleich großen / langen Rollen formen und mit einem Messer oder Pizzaschneider kleine Brötchen schneiden. Abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen samt Backblech schonmal auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Fetabrötchen mit Wasser besprühen / bestreichen und mit Körner bestreuen.

Das Backblech aus dem Ofen holen (VORSICHT HEISS) mit Backpapier belegen, Feta-Minis mit etwas Abstand darüber verteilen und je nach Ofen ca. 12 – 15 Minuten backen.

Liebe Grüsse

Slava

VERSTECKTES / GEBACKENES EI IM BRÖTCHEN

VERSTECKTES / GEBACKENES EI IM BRÖTCHEN

Hallo ihr Lieben,

wir hatten ein gaaanz tolles Frühstück mit unserem lieben Besuch und mit diesen Brötchen.

Unser Besuch war begeistert und es war eine schöne und extrem leckere Frühstücks-Überraschung. Dieses mal wurde das Ei nicht im Brotteig versteckt, sondern in einem leckeren und fluffigen Brötchen.

 

Anmerkung: die Flüssigkeit könnt ihr auch durch Wasser ersetzen oder halb/halb. Das Gebäck bleibt länger soft und fluffig in Verbindung mit Hefe und Backpulver.

Hefeteig:

  • 500 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver (geht auch ohne)
  • 1 TL Salz oder nach Gusto
  • 1 Eigelb Größe M
  • 100 g Joghurt oder Schmand, Sauerrahm
  • 80 g weiche Butter oder Margarine
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 10 – 12 hart gekochte Eier
  • 1 Ei zum Bestreichen oder das übrig gebliebene Eiweiss nehmen
  • Sesamsamen, Mohn und / oder Schwarzkümmel zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Für den Hefeteig: Hefe und Zucker in der Milch auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und ca. 5 Minuten verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 15 – 30 Minuten gehen lassen.

Den gegangenen Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 10 – 12 gleich große Stücke aufteilen (je nach Eiergröße) und zu Bällchen formen.

Jedes Teigbällchen flach drücken, das Ei in die Mitte legen und den Teig drumherum verschliessen, die Brötchen etwas rund formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem Tuch oder Plastikbeutel abdecken und ca. 20 – 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Brötchen mit Ei bestreichen, mit Sesam bestreuen und 15 bis 20 Minuten lang backen.

 

Gutes Gelingen und lasst sie euch schmecken

Slava

Ruckzuck Brunch-Brötchen


Guten Morgen ihr Lieben,

diese Brötchen sind perfekt zum Frühstück, Brunchen und wenns mal wieder schnell gehen soll. Rezept ist von meinen schnellen Vollkornbrötchen, dass ich ein bissel abgewandelt habe. Hefe weg gelassen, Flüssigkeit durch Bresso ersetzt und 1 ganzes Ei dazugegeben. Die Zutaten hat man eigentlich immer im Haus. Je nachdem, was da ist und weg muss, kann man statt Bresso – ihr wisst ja – mein Lieblingsfrischkäse auch Kräuterquark, normalen Quark, Schmand, Saure Sahne etc. nehmen. Einfach alles verkneten, Brötchen formen und ab in den Ofen.

Zutaten für 7 Stück:

  • 150 g Dinkelmehl Type 630 oder Type 550 oder 405er
  • 150 g Weizenvollkornmehl oder Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver oder Weinsteinbackpulver
  • 1/2 – 1 TL Salz oder ganz nach Gusto
  • ca. 270 – 280 g Bresso oder Quark, Schmand, Saure Sahne. etc.
  • 1 Ei Größe M
  • Körner nach belieben zum Bestreuen

Zubereitung:

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten.

Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig 7 Brötchen oder Stangen formen, auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. Die Brötchen/Stangen mit Wasser bestreichen und mit beliebigen Körnern bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 – 25 Minuten backen.

Tipp:

Falls der Teig kleben sollte – je nach Mehlsorte kann das vorkommen, dann einfach mit feuchten Händen die Brötchen formen oder mit Mehl ausgleichen. Und wer sie ein bissel knuspriger möchte, der kann sie auch wie beim alten Rezept auf 220°C backen.

Habt ein schönes Wochenende und lasst sie euch schmecken

Eure Slava

Ruckzuck Zwiebel-Krusties / Brötchen

Hallo Ihr Lieben, 

heute wieder mal ein Ruckzuck-Brötchen-Rezept. Sohnemann und Männe haben sich Zwiebelbrötchen gewünscht und meinten, die hast du schon lange nicht mehr gebacken. Ich hatte sie vor 2 Stunden frisch aus dem Ofen geholt und ich kann euch sagen, es hat  sowas von lecker in der Küche geduftet, alle standen schon zum  frühstücken bereit …

Wundert euch nicht über die krummen Grammzahlen, ich hatte nur 261 g vom 550er, habe es dann mit 1050er bis auf 500 g aufgefüllt. Ihr könnt auch nur 550er Mehl nehmen und statt fertigen Röstzwiebeln -frische nehmen und diese vorher anbraten,  und auch ein paar Speckwürfelchen dazugeben. Den Teig auch gehen lassen usw. … gelle. So, lange Rede kurzer Sinn, hier nun das Rezept und lasst euch die leckeren Zwiebel-Krusties schmecken.

 

Ofen und Schale Wasser schonmal auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 Zutaten:

  • 261 g Mehl Type 550
  • 239 g Mehl Type 1050
  • 2 EL Öl
  • 1 1/2 – 2 TL Salz oder ganz nach Gusto
  • 320 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker oder Honig
  • 70 – 100 g Röstzwiebeln

Die Hefe, Zucker oder Honig in lauwarmem Wasser auflösen. Restliche Zutaten dazugeben (ausser den Röstzwiebeln) und den Teig  4 – 5  Minuten kneten. Röstzwiebeln hinzugeben und kurz unterkneten. Teig in geölter Schüssel rund wälzen und nochmal kurz kneten. Aus dem Teig 8 – 10 Brötchen formen/schleifen.

Die Zwiebelbrötchen auf ein Baguetteblech oder mit Backpapier belegtes Backblech legen und 15 – 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. Danach mit Wasser besprühen, leicht bemehlen, einschneiden und ca. 25 Minuten je nach Backofen  backen. 

TM-Version: Hefe, Wasser und Zucker bei 37° Grad / 2 Min./ Stufe 2  auflösen.Restliche Zutaten dazugeben (ausser den Röstzwiebeln und 3 – 5 Min. auf Brotstufe kneten. Zum Schluß die Röstzwiebeln ca. 1 Min.unterkneten

Liebe Grüsse und gutes Gelingen   

Eure Slava

Softe Ruckzuck Käsetaler-Brötchen


Hallo meine Lieben,

hier geht es weiter mit deftig, fluffig, soft und würzig. Immer, wenn es mal schnell gehen muss oder soll, gibt es diese echt sehr leckeren Käsetaler/Brötchen bei uns. Die Zutaten hierfür hat man eh meist im Haus. Ihr könnt Knoblauchpulver dazugeben, Speckwürfel, Salamiwürfelchen, evtl eine geriebene Möhre, frische gehackte Spinatblätter, Röstzwiebeln und was euch oder mir noch so einfällt.

Sie sind Ruckzuck zusammengerührt und ebenso schnell gebacken. Passen zu allem was einem dazu schmeckt, nicht nur aufgeschnitten und belegt sondern auch aus der Hand für Unterwegs usw.

Ich bin schon sehr gespannt, wie sie euch schmecken, nachdem ihr diese leckeren Käsetaler nachgebacken habt.

Zutaten für ca. 4 – 8 Stück oder mehrere kleine:

  • 150 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • Salz, Paprikapulver, wer will noch ein paar Chiliflocken
  • 70 g Joghurt
  • 5 EL Milch
  • 1 Ei M
  • 180 g Gouda, am besten frisch geriebenen
  • 20 g Parmesan

Zubereitung

Backofen auf 180 – 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Bachblech mit Backpapier belegen.

Für die Käsetaler Joghurt, Ei und Milch verrühren. Mehl, Salz, Backpulver und ein bissel Paprikapulver mischen, dazugeben und alles miteinander – entweder mit der Hand oder mit einem Kochlöffel vermengen/vermischen. Zum Schluß den Käse unterheben.

Einen gut gehäuften Esslöffel von der Masse nehmen, mit etwas Abstand zueinander als Häufchen aufs Backblech setzen und ca. 12 – 15 Minuten je nach Ofen backen – halt bis die Taler goldbraun sind.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und genießen.

Abgekühlt kann man sie wunderbar aufschneiden und belegen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst euch schmecken

Slava

Slavas schnelle Körnerstangen – Dinkelstangen

Hallo ihr Lieben,

zum Frühstück gab es wiedermal meine leckeren Körnerstangen, auch bekannt als meine Wasserkifle. Neu fotografiert habe ich sie nicht, die Bilder hierzu sind von 2014. Mit Halbfettbutter gelingen und schmecken sie ebenso gut und auch ohne Wasserbad. Heute habe ich sie wieder so gebacken wie es unten bei P.S. steht. Ihr könnt einen Teil der Flüssigkeit auch durch Milch, Joghurt, Buttermilch ect. ersetzen und auch zu diesem Teig gebe ich ab und zu 1 P. Backpulver dazu. Lassen sich wunderbar auf Vorrat backen und ebenso toll einfrieren oder als ganzes Brot, Hörnchen, Brotstangen / Baguettestangen etc. backen .. perfekt .. gelle. Und das Tolle, sie sind schnell gemacht.

Hier das Rezept

Zutaten:

  • 250 g Mehl Type 550
  • 250 g Dinkelmehl Type 630 (Ihr könnt die komplett auch nur mit Dinkelmehl backen-Mehlsorten anders aufteilen 350/150 oder 300 /200 usw.)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 4 EL weiche Butter oder Margarine – das sind 100 g
  • 240 – 250 ml lauwarmes Wasser  je nach Mehlsorte
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker

Zum Bestreuen noch ein paar gemischte Körner, wie z.B. Kümmel, Mohn, Seam, grobes Salz, Chilli, Käse, Kräuter usw.

Zubereitung genauso wie bei den Wasserkifle. Hefe und Zucker in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen, restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten kneten.

Direkt danach den Teig in 8 – 10 gleich große Stücke teilen, zu Bällchen formen oder so lassen und 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit das Wasser 1 – 1,5 L zum kochen bringen und Herd auf mittlere Hitze stellen (Wasser sollte nicht mehr kochen). Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Bällchen / Teile länglich ausrollen in Form einer Zunge und auf/einrollen. Ich rolle jedes Röllchen von der Mitte aus noch mal in die Länge und ich lasse sie 5 Minuten rasten.

Danach werden sie ca. 30 Sekunden – 1 Minute gebadet (durch das Wasserbad werden sie noch fluffiger und bleiben es auch), herausnehmen, abtropfen lassen, aufs mit Backpapier belegte Blech legen, mit Körnern nach Wahl bestreuen. Ab in den Ofen und 20 – 25 Minuten je nach Ofen backen.

TM Version: Hefe, Zucker und Wasser 2 Min./37°/ Stufe 2 restliche Zutaten dazugeben und 3 – 5 Min./ Knetstufe verkneten. Weiter nach Rezept fortfahren.

Liebe Grüsse und viel Spaß beim Nachbacken

Slava

schnelle softe Pizza-Mini-Brötchen


Hallo ihr Lieben,

hier nun endlich die versprochenen und von euch gewünschten Pizzabrötchen, die sind schnell zubereitet und schmecken zu allem was einem dazu schmeckt.

Ob zum Salat, zum Dippen, Eintöpfen, zu Grillzeit oder auch mal so zwischendurch mit einer leckeren Knoblauch- oder Kräuterbutter usw. Sie schmecken immer und sind direkt nach dem backen wunderbar soft und fluffig … und selbstverständlich könnt ihr eure Pizzabrötchen auch rund formen. Lassen sich auch wunderbar einfrieren und auf Vorrat backen.

Zutaten für ca. 25 Stück:

  • 360 g Mehl Type 550
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 Esslöffel Olivenöl oder neutrales
  • 1 TL Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 220 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Für den Teig Zucker und Hefe in lauwarmes Wasser einrühren. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Kugel formen, in geölter Schüssel rundherum wälzen/drehen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen (der Teig kann ohne Ruhezeit direkt weiterverarbeitet werden).

In der Zwischenzeit den Backofen samt Backblech schonmal auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig dritteln oder vierteln und zu 3 oder 4 gleichgroßen langen Rollen formen. Jede Rolle mit einem Messer oder Pizzaschneider kleine Brötchen schneiden und leicht mit Mehl bestäuben.

Backblech aus dem Ofen holen (VORSICHT HEISS), mit Backpapier belegen, die Brötchen mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen und ca. 12 – 15 Minuten je nach Ofen backen, aber nur bis die Brötchen beginnen sich leicht bräunlich zu färben – nicht länger.

TM Version:

Wasser, Hefe und Zucker 2 – 3 Min. / 37°./ Stufe 2 erwärmen. Restliche Zutaten dazugeben und 3 – 5 Min. / Teigstufe kneten, weiter nach Rezept fortfahren.

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen und habt einen schönen Tag

Slava

SLAVA’S VITAL ECKEN

Hallo meine Lieben,

wir haben jetzt lecker gefrühstückt – also mein Mann und ich. Die Kinder schlafen noch. Es ist gestern doch ein bisserl spät geworden da wir gegrillt haben.

Damit eure Nachbackliste nicht leer wird habe ich das genaue Rezept und Vorgehensweise für euch aufgeschrieben und fotografiert, es ist ein etwas abgewandeltes Rezept von meinem .. schnelles Joghurt-Möhren-Walnussbrot.

Brötchenteig:

  • 550 g Mehl Type 55o
  • 1 Päckchen Backpulver (geht auch ohne)
  • 250 g Quark oder Schmand, Saure Sahne, Joghurt – was ihr halt da habt oder von allem etwas
  • 2 EL Öl oder Butter/Margarine
  • 2 geriebene Möhren ca. 150 g
  • 1 Handvoll gemischte Körner oder Nüsse (bei mir Walnüsse)
  • 1 1/2 – 2 TL Salz oder nach Gusto
  • 100 – 110 ml lauwarme Milch oder Wasser oder auch halb/halb
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker oder Honig
  • Zusätzlich noch Körner zum Bestreuen wie z.B. Sonnenblumenkerne, Mohn, Sesam, Haferflocken usw.

Zubereitung:

Die Hefe und den Zucker/Honig in der lauwarmen Milch/ Wasser auflösen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. (Den Teig könnt ihr natürlich auch 15 -30 Min.gehen lassen )Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit dem Nudelholz zu einem Rechteck / Platte von ca. 2 – 2,5 cm Dicke ausrollen und in Recht- oder Vierecke schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und abdeckt an einem warmen Ort ca. 20 – 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Ecken mit Wasser rundherum bestreichen, mit Körnern bestreuen – leicht andrücken und je nach Ofen ca. 20 – 25 Minuten backen.

Anleitung für den Thermomix von Petra Eckmann (dankeschön):

Möhren 3 Sekunden Stufe 5 raspeln. Möhren umfüllen und Thermi auspühlen. Hefe, Honig und die Flüssigkeit 3 Minuten 37 Grad Stufe 1 verrühren, restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten Knetstufe

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Slava

P.S. die Ecken können auch als runde Brötchen oder als ganzes Brotlaib gebacken werden. Wer möchte kann auch eine Schale Wasser mit in den Ofen geben, Backmalz und Brotgewürz nehmen und das 550er Mehl mit anderen Mehlsorten mischen wie z.B. Vollkorn, 1050er, Dinkel 630 usw und statt Möhren könnt ihr auch 1 Zucchini nehmen dieses dann ausgedrückt dazugeben oder Möhre und Zucchini.Ihr könnt die Ecken auch ohne Möhren backen und bei 250 g Quark -könnt ihr zB. Wasser nehmen und unten bei 110 ml Wasser halt dann durch Quark, Schmand oder Joghurt austauschen