Knuspriges – Stäbchenbrot – Grissini

Ihr Lieben,

wer schon mal beim Italiener war, der kennt sie garantiert.

Die gab es immer oder besser gesagt die standen immer auf dem Tisch und wurden geknabbert, geknabbert und geknabbert bis der Hauptgang kam bzw. man darauf gewartet hat. Inzwischen gibt es nur noch Pizzabrötchen und Knoblauch- / Kräuterbutter.
Grissini sind dünne, knusprige Brotstangen in Stäbchenform, die wunderbar zu einem Gläschen Wein oder Bierchen passen und natürlich ganz klar nicht zu vergessen zu Parmaschinken, Oliven, Parmesankäse, Dipps oder Anti Pasti.


Zutaten für ca. 40 – 50  knusprige Grissini:

  • 300 g Mehl Type 550
  • 60 g Mehl Type 1050
  • 40 g Hart- oder Weichweizengrieß
  • 1 – 2 TL Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe 
  • 1 TL Zucker oder Honig
  • 220 – 230 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/4 – 1 TL Knoblauchpulver
  • 2 – 3 TL Kräuter der Provence oder Rosmarin / Kräuter nach Wahl
  • etwas Kräuter-/Knoblauchöl oder Milch, Wasser zum Bestreichen

Nach Bedarf:
Grobe Salzkörner, Parmesan
Rosmarin, Kräuter der Provence
Sesam, Kümmel oder Mohn zum Bestreuen


Zubereitung:

Die Hefe und den Zucker im Wasser auflösen. Restliche Zutaten dazugeben, 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 – 60 Minuten gehen lassen.

DenTeig danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck und ca. 1,5 cm dick ausrollen – muss nicht haargenau sein.
In der Mitte teilen und ca. 1,5 – 2 cm breite Streifen schneiden (siehe Foto).
Die Streifen jetzt entweder so auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen oder die Streifen rollen oder was auch sehr schön aussieht wie bei mir, die Streifen etwas verdrehen.

Die Grissini jetzt nur noch ca. 10 Minuten so rasten lassen, mit Kräuter-/Knoblauchöl bestreichen und wer mag, kann sie mit den Gewürzen, die bei “nach Bedarf” dabei stehen, bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 10 – 12 Minuten knusprig backen.
Sie sollen und dürfen nur leicht Farbe annehmen, lasst sie abkühlen und dann könnt ihr auch schon losknabbern. 

TIPP: Man kann die 60 g 1050 und 40 g Hartweizengrieß auch untereinander austauschen und zum Beispiel auch 60 g Maismehl nehmen oder nur eine Sorte nehmen- wie zum Beispiel, 100 g 1050 oder 100 g Hart/weichweizengrieß / Maismehl und anstatt  Wasser , kann man auch Milch oder halb/halb nehmen. Weniger Hefe sowieso..gelle.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken
Eure Slava

Print Friendly

3 thoughts on “Knuspriges – Stäbchenbrot – Grissini

  1. Hallo meine Liebe Slava,
    habe gestern zum Geburtstag, von meinem Patenkind die Grissinis als Probiererle gemacht und was soll ich sagen, es waren zu wenig. Alle haben die mit Genuss geknabbert und die Stangen für hervorragend befunden. Dieses Lob gebe ich gerne an dich weiter.
    eine schönen Tag und herzliche Grüße Petra

  2. Hallo liebe Petra,
    wie schön, dass sie euch auch so lecker schmecken. Das höre ich sehr gern, vielen Dank für dein Lob und Rückmeldung. Die machen echt süchtig *lach*, die backe ich die Tage auch wieder .
    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Slava

Hinterlasse eine Antwort