schnelles feines Milchbrot

Hallo Ihr Lieben,

dieses Brot habe ich heute Morgen ganz frisch gebacken, es schmeckt und duftet herrlich. Das Brot selbst ist schön soft und sehr fein von der Konsistenz. Habe es ganz neutral gebacken, wer es süsser haben möchte, der nimmt einfach Zucker nach Gusto. Hierfür braucht man nicht viel - aber das Ergebnis seht Ihr ja – ist spitze. Für den Geschmack einfach ausprobieren, dann wisst Ihr es, ist schnell gebacken.

Zutaten:

  • 1/2 Würfel Hefe mit
  • 300 ml lauwarmer Milch +
  • 2 TL Zucker

verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Danach

  • 500 gr Mehl (Typ 550) mit
  • 1 Prise Salz +
  • 1 Päckchen Backpulver vermischen
  • 2 EL zimmerwarme Margariene dazu

und alles zusammen 5 Minuten verkneten. Der Teig ist wunderbar weich. Danach siehe Bilder Schritt für Schritt kurz falten und zu einem Brotlaib rollen/formen, einschneiden und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen, jetzt mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze 10 Minuten backen, Temperatur auf 170 Grad reduzieren und 20 – 25 Minuten fertigbacken je nach Ofen … mein Brot war danach genau 17 Minuten drinn und ist perfekt … Stäbchen- und Klopfprobe nicht vergessen. Nach dem Backen 2 – 3 mal mit Milch bestreichen und abkühlen lassen.

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen und Frohes Backen   Slava

Print Friendly

18 thoughts on “schnelles feines Milchbrot

  1. Juchuu, ich schon wieder :D .

    Hab am Wochenende mit meiner Tochter zusammen dieses tolle Rezept ausprobiert – und ehrlich, ich koche leidenschaftlich gerne, bin aber eine miserable “Bäckerin” gewesen – BISHER!! :) Das Brot ist uns auf Anhieb gelungen und es hat echt richtig, richtig lecker geschmeckt. Hat nicht mal einen Tag überstanden, war ruckzuck aufgefuttert ;) .

    Die nächsten Tage mache ich mich an weitere Backrezepte, freu mich schon drauf!!

    Ganz liebe Grüße vom Niederrhein,
    Maruko

  2. Hallo liebe Maruko

    Fleissig fleissig meine Liebe, schôn das alles so gut geklappt hat und du so viel freude am BACKEN hast und sie dir auch gelingen *lach*das freut mich sehr;
    Auf ein neues *lach* bin mal gespannt was du dir als nâchstes ausgesucht hast auf jeden Fall GUTES GELINGEN .

    LG an dich und deine Tochter die so fleissig mit geholfen hat ….Slava

  3. Hallo liebe Karo,

    super, freut mich , dass es euch geschmeckt hat und natuerlich auch gelungen ist . Ganz lieben Dank fuer’s Feedback und Ausprobieren des Rezeptes und natuerlich , nicht zu vergessen fuer die volle Punktzahl…Dankeschoen.

    Liebe Gruesse Slava

  4. Super Rezept !!!!
    Ich musste den Backofen allerdings schon nach 7 Minuten runterdrehen, da das Brot schon richtig dunkel war. Dann hab ich es bei 150grad weitere 15 minuten drin gelassen. Leider wurde es recht dunkel, aber wenn man die Marmelade bis zum Rand drüber schmiert fällt es kaum auf ;)
    Das Brot wird es auf jeden fall ab jetzt öfter geben ! :)

  5. Hallo Maike,
    ich danke dir für dein Feedback, sehr schön geschrieben, mußte etwas schmunzeln, ich muß schon sagen, dein Ofen ist ja ein richtiger Turbo. Wenn der so gut heizt dann würde ich an deiner Stelle das nächste Mal mit 200° – 210° anfangen.
    LG
    Slava

  6. Huhu zurück,
    ja natürlich Julia, du kannst 1 Päckchen Trockenhefe nehmen, rühre diese dann bitte mit der Flüssigkeit und dem Zucker an und lass es dann abgedeckt 5 Minuten stehen, weiter gehst du nach Rezept vor.
    Evtl. den Teig 10 Minuten länger gehen lassen.
    LG
    Slava

  7. Hallo liebe Slava

    Ich habe die Backpulverpaeckchen von Edeka, da sind 15g drin, ist das die richtige Menge? Moechte das Brot gerne morgen backen. Kann ich das Brot auch in einer Kastenform backen?

    Vielen Dank und Gruesse von Christine

    • Hallo Christine,
      ja genau, das ist die richtige Menge, in so ein Tütchen – Päckchen sind 15 g drin und ebenfalls ja, das Brot kann auch in einer Kastenform gebacken werden.

      LG und ein schönes WE
      Slava

  8. Hallo,
    bin grade dabei das Milchbrot nach zubacken.
    Bin gespannt wie es wird.
    Bin ein großer Fan deiner Kartoffelbrötchen, die backe ich regelmäßig. Gerne auch mal mit süsskartoffeln oder einem Teil Roggenmehl. Dann auch gerne mit Oregano.
    Top Rezept zum variieren!

    • Hallo Michael, grüß dich.
      Freu mich , dass du so fleissig in der Küche werkelst und ein Fan meiner Kartoffelbrötchen bist.. Ich backe sie echt sehr oft – aber mit Süßkartoffeln ..Nöö. Klingt lecker und werds auch jeden Fall mal probieren, da ich Süßkartoffeln noch nie gegessen hab.
      Fürs Milchbrot drück ich dir ganz fest die Daumen und sage.. Toi Toi Toi.und ein gutes Gelingen.

      Gruß Slava

  9. Hallo Slava,
    gestern Abend habe ich meine neue Kenwood ausprobiert und als erstes war dieses Brot dran. Es ist einfach superlecker. Das wird es garantiert öfter geben.
    Lg Sabrina

Hinterlasse eine Antwort