Getwistete Zimt-Zucker-Reihenweckchen

Guten Morgen ihr Lieben

Wie immer zum Wochenende hin gibt es wieder was Süsses für euch. Diese Reihenweckchen sind außen süß und leicht knusprig – weil sie mit Zimt-Zucker und Vanillezucker oben bestreut sind und innen so weich und fluffig. Beim abreißen der einzelnen Weckchen sieht man wie fluffig die einzelnen Schichten sind. Ich habe sie bewusst so dicht beieinander gebacken weil ich sie wie Reihenweckchen haben wollte. Ihr könnt sie natürlich auch einzeln auseinanderliegend z.B. auf einem Backblech backen.

Für Zimtstangen könnt ihr 1 TL Zimt zum Teig geben und 1 TL zum Zucker – zum Bestreuen

 

Zutaten

  • 150 ml lauwarme Vollmilch
  • 5 EL Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei, Größe M, verschlagen
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Mehl Type 550
  • 1 Ei, zum Bestreichen
  • 1/4 – 1 TL Zimt

zum Bestreuen:

2 EL Zucker, 1 – 2 TL Zimt und 1 Päckchen Vanillezucker

 

Zubereitung

Hefe und Zucker in der Milch auflösen und 5 – 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Restliche Zutaten dazu geben und 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Eine Schüssel leicht mit Öl benetzen, den Teig zur Kugel formen und darin 30 – 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (der Teig sollte sich verdoppelt haben).

Danach den Teig in 7 – 10 Portionen teilen, zu Bällchen formen/schleifen und 5 Minuten so entspannen lassen. Rollt danach jedes Bällchen zu einem Seil.

Das Teigseil mittig greifen und ineinander verdrehen. In eine gefettete Backform geben und leicht mit Wasser bestreichen/besprühen, abdecken und erneut ca. 30 – 60 Minuten gehen lassen (auch hier sollte sich der Teig verdoppelt haben – siehe Foto).

Die Stangen mit Ei bestreichen, Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten goldbraun backen. Direkt nach dem Backen mit weicher oder geschmolzener Butter bestreichen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

TM Version: Mich, Hefe und Zucker 2 Min./ 37°/ Stufe 2 verrühren und 5 -10 Min. stehen lassen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Min./ kneten.Weiter nach Rezept fortfahren.

Mein Tipp:

Die Reihenweckchen können in einem luftdichten Behälter bei Zimmertemperatur für bis zu 3 Tage aufbewahrt werden.

LGrüßle Slava

Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu „Getwistete Zimt-Zucker-Reihenweckchen

  1. Ach wie schön liebe Karoli,
    das freut mich total, dass du es ausprobiert hast und es geschmeckt hat. Ganz lieben Dank fürs Feedback <3
    Einen schönen Tag noch und liebe Grüßle.
    Slava

  2. Liebe Slava,
    langsam wirds mir unheimlich, dank deiner grandiosen Rezepte mutiere ich hier zur Backqueen.
    Diese Reihenweckchen hab ich heute zum Fruehstueck gemacht, ohne Zimt, dazu gabs dann jede Menge verschiedener Marmelitschkas und Nutella, alle haben gnadenlos zugeschlagen, ich war stolz wie Oskar.
    Slava, ich danke dir.
    LG
    Lacy

  3. Guten Morgen liebe Lacy,
    hab grad auch hier dein Kommentar gelesen – der mir den Tag versüßt hat *lach* .
    Ich Danke dir für dein ausführliches Feedback mit den verschiedenen aufstrichen- Ja ja, so kann man sich die Reihenweckchen auch schmecken lassen.

    Ich schicke dir liebe Grüßle und wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche
    Slava

  4. Hallo liebe Slava,
    das ist ja mal wieder ein super tolles Rezept…..Lecker!
    Gestern war mal wieder Backtag,Sonntagsbrötchen(schmecken auch Dienstag).
    Danach die herrlichen Zimt-Zucker Reihenweckchen,dann noch das schnelle Schneckenbrot und gerade sind für einen Geburstag die soften Laugenbröctchen (heute mal kl Brezel) im Ofen.Danke nochmals das Du uns immer an Deinen wahnsinnig tollen Rezepten mit Schritt für Schritt Anleitung teilhaben lässt.
    Ich hoffe,dass es Dir Gesundheitlich gut geht und Du mindstens 100 Jahre Jung wirst!!!!!!!!!!!!!!!!! Bussi und ganz liebe Grüße…Nicole

  5. Wow liebe Nicole,
    da warst du ja ganz schön fleißig, wie ich lese, wie schön dass euch die Weckchen so gut schmecken.
    Ganz lieben Dank für die schöne Rückmeldung über die ich mich sehr gefreut habe.
    Danke auch für die so herzlichen Wünsche – das ist so lieb von dir.

    Einen ganz dicken Bussi zurück und ganz liebe Grüßle
    Slava

Schreibe einen Kommentar