Super softe Blumenbrötchen

Super softe Blumenbrötchen

Guten Morgen ihr Lieben,

kaum gebacken, schon sind sie alle weg, Sohnemann hat sich eben ordentlich eingedeckt, um nachher mit seinen Arbeitskollegen lecker zu frühstücken. Damit auch wir lecker frühstücken können und nicht verhungern, habe ich mich gleich nochmal rangemacht – die Schnuckelchen kommen gleich aus dem Ofen frisch auf den Tisch, bei dem tollen Duft schmeckt das Frühstück doppelt so gut.

Zutaten für 12 – 15 oder mehrere kleine Blumenbrötchen:

  • 500 g Mehl, Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 100 ml Öl
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 TL Puderzucker, löst sich schneller auf
  • 1,5 TL Salz

 

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei und 1 EL Milch

Zum Bestreuen:

  • Sesam und Schwarzkümmel
  • oder Mohn / gemischte Körner

Zubereitung:

Für die Blumenbrötchen: Hefe mit dem Puderzucker und der lauwarmen Milch verrühren und abgedeckt 5 Minuten beiseitestellen.

Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Aus dem Teig gleich große Stücke teilen und zu Bällen formen.

Mit leichtem Abstand in eine gefettete Form zu einer Blume legen und abgedeckt erneut ca. 20 – 30 Minuten ruhen lassen – die Bällchen sollten sich verdoppelt haben.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach der Ruhezeit das Ei mit der Milch verquirlen und die Brötchen damit bestreichen und mit dem Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Die Brötchen in den Ofen schieben – auf die mittlere Schiene und ca. 15 – 20 Minuten je nach Größe und Ofen goldbraun backen.

TM Version: Mich, Hefe und Puderucker 2 Min./ 37°/ Stufe 2 verrühren und 5 Min. stehen lassen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Min./ kneten. Weiter nach Rezept fortfahren.

Liebe Grüsse

Slava

Print Friendly, PDF & Email

5 thoughts on “Super softe Blumenbrötchen

  1. Hallo slava,
    schöne Brötchen, aber nach welchem Rezept hast Du die gebacken. Sind so schön, ich würde sie gerne nachbacken.
    Danke und ein tolles Wochenende,
    Liebe Grüße Uschi

  2. Hallo Uschi,
    danke, danke, ich war heute morgen etwas zu flott, statt das Rezept zu parken habe ich es gepostet. Wie dem auch sei, meine liebe Slava braucht die nächsten 2 – 3 Wochen etwas Ruhe, sie hat diverse Arzttermine auf dem Kalender, unter anderem hat der Kardiologe sämtliche Arzneimittel gestrichen, sprich ihr Körper muss jetzt ohne Medikamente klarkommen, natürlich unter ärztlicher Kontrolle. Wir hoffen, dass das alles so funktioniert wie die Ärzte sich das vorstellen.

    In der Zwischenzeit wird es hier natürlich weitergehen, Slava hat einiges an Rezepten vorbereitet und ich darf die dann hier posten und mit euch teilen, da freu ich mich auch schon drauf.

    Auch dir ein schönes Wochenende
    und wir freuen uns auf deine Rückmeldung wie es geschmeckt hat

    LG Manfred

  3. Hallo Slava und Manfred,
    zuerst mal alles Gute für Slava. Sie soll sich viel Ruhe gönne. Vielen Dank für das schöne Rezept. Ich muss sagen ihr seid ein super Team, da geht es Hand in Hand. Ich wünsche euch viel Kraft . Der Körper muss halt seine eigenen Kräfte hervorholen und ohne Medikamente klar kommen. Werden die auf einmal abgesetzt oder ausgeschlichen. Viel Kraft und alles Gute euch.
    En schönes erholsames Wochenende.
    Liege Grüße von Eurem grossen Fan
    Uschi

  4. Hallo Uschi,
    danke der Nachfrage, es wurden alle Medikamente auf einmal abgesetzt. Ihr geht es soweit passabel, aber sie braucht halt Ruhe, und so wie wir unsere Slava kennen ist das für sie ein echtes Problem, manchmal muss man sie halt zu etwas zwingen, egal obs gefällt oder nicht.
    LG Manfred

  5. Hallo ihr beiden ,
    nochmals Danke für die Info. Ja alle Medikamente auf einmal , da hat der Körper zu schaffen. Ich denke Du schaffst es schon, Slava zu Ruhe zu “verdonnern”. Macht euch keine Stress , zuerst Slava dann der Blog. Hier sind so viele Rezepte, da können wir doch alle eine Weile kochen und backen. Ihr beide kümmert euch um euch.
    Slava erhole Dich, nimm Dir die Auszeit die Dein Körper braucht. Ich arbeite in einer Schmerzpraxis, da muss man die Patientten auch zu ihrem Glücl(Auszeit) zwingen.
    Ein ruhige Zeit und viel Gesundheit
    eure Uschi

Hinterlasse eine Antwort