Dreierlei geschichteter und marmorierter – Cafè – Gugelhupf

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es wieder einen herrlich saftigen Gugelhupf für euch. Dieses mal dreierlei marmoriert und mit einer feinen Kaffeenote. Der Kuchen ist ein Träumchen und bleibt mehrere Tage lang frisch und saftig – falls er so lange überlebt.

 

Dreierlei geschichteter und marmorierter – Cafè – Gugelhupf

Zutaten:

  • 3 Eier, Größe M
  • 200 – 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • Prise Salz
  • 250 g Joghurt
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver oder Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Fläschchen Butter-Vanillearoma

Ausserdem:

  • 2 EL heissen Espresso oder Wasser oder Milch
  • 2 – 3 EL Instant Kaffee
  • 3 – 4 EL Backkakao
  • 150 – 200 g Schokotropfen

 

Zubereitung

Gugelhupfform mit Butter oder Margarine fetten und mit Mehl ausstäuben.

Eier, Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen ca. 5 Minuten. Aroma, Prise Salz, Öl und den Joghurt unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, kurz und gut unterrühren. Den Teig in 2/3 und 1/3 aufteilen, wobei das 1/3 ruhig ein bissel mehr sein darf. Instant Kaffee und 2 EL heisse Milch oder Wasser verrühren und unter die 1/3 Hälfte rühren. Jetzt wird geschichtet – Zuerst etwas Hellen Teig in die Form gießen, dann ca. 1 EL gesiebtes Kakaopulver, Schokotropfen, danach den Kaffeeteig und wieder Kakaopulver. Und so weiter fortfahren, bis der Teig ausgeht.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 40 – 45 Minuten je nach Ofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen und bitte nicht länger als nötig backen. Den Kuchen ca. 15 Minuten in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, aus der Form stürzen, auskühlen lassen und entweder mit Puderzucker bestäuben oder einen Schoko oder so wie bei mir etwas Espressoguß drüber geben.

 

Gutes Gelingen und viel Spaß

Eure Slava

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar