Engelsaugen – Husarenkrapfen – Busserl

 

 

 

Hallo ihr Lieben,

heute präsentiere ich euch einen weiteren Gebäckklassiker, der niemals aus der Mode kommt, genau so wie Vanillekipfel, Lebkuchen, Linzer, Stollen usw. Schon als Kind habe ich diese Kekse geliebt. Bei unserer Oma Diene gab es die Kekse mit Quittengelee gefüllt, die uns aber besser mit Aprikosen, Himbeeren oder Johanisbeergelee – Marmelade schmecken.

 

Zutaten für den Knetteig

  • 200 g weiche Butter
  • 80 g – 100 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei, Größe M
  • ca. 300 g Mehl

Außerdem:

  • Lieblings-Konfitüre – Gelee oder Marmelade
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

Knetteig: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Nach der Ruhezeit aus dem Teig Bällchen – Kugeln formen, aufs mit Backpapier belegte Backblech legen und mit dem Zeigefinger oder mit dem Daumen eine kleine Delle / Vertiefung in die Mitte der Kugel drücken.

Im vorgeheizten Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 – 12 Minuten backen.

Die abgekühlten Kekse gut mit Puderzucker bestäuben, Gelee oder Marmelade kurz erhitzen und die Mulden / Vertiefungen mit je einem gehäuften TL Marmelade füllen.

 

Tipp: Die Kekse können bis zu 6 Wochen in Blechdosen aufbewahrt werden.

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen

Eure Slava

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar