Focaccia oder schnelles softes mediterranes Fladenbrot

Hallo Ihr Lieben,

heute gabs unser Lieblingsfladenbrot mal mediterran – oder auch Focaccia – da ich das sehr oft so backe, habe ich mir gedacht, mache ich direkt ein paar Fotos und stelle es ein.

Zutaten:

  • 220 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe 
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl oder ein neutrales
  • 360 gr. Mehl TYP 550 
  • 1 TL Salz

zum Belegen:

  • ein paar milde Pepperoni
  • ein paar Oliven
  • etwas Ziegenkäse
  • ein paar kleine Cherrytomaten
  • Kräuter der Provence
  • Sesamkörner

Hefe und Zucker in dem warmen Wasser auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und den Teig 5 Minuten verkneten.

Abgedeckt an einem warmen Ort ca.30 Minuten gehen lassen.
Den Teig  direkt auf dem Backpapier rund ausrollen – nicht zu dünn!, soll schon dick bleiben wie auf dem Bild zu sehen ist. Finger mit etwas Mehl bestäuben und leichte Dellen in den Teig drücken. Mit Milch bestreichen, Olivenöl beträufeln und Sesamkörner bestreuen. Nun den Teig mit Cherrytomaten, Oliven, Pepperoni und Ziegenkäse belegen und  leicht in den Teig drücken.
Abgedeckt ca.15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze auf der 2ten Schiene von oben ca. 8 -12 Minuten je nach Ofen backen. 


Wünsche Gutes Gelingen und
Liebe Grüsse Slava

auch diese Rezepte werden immer wieder gerne gemacht

gefüllte & panierte Hackbällchen

Burek -Teig selbst gemacht

Print Friendly, PDF & Email

10 Gedanken zu „Focaccia oder schnelles softes mediterranes Fladenbrot

  1. Guten Morgen Slava,

    jetzt ist das eigentlich geplante Pancetta-Rezept in der ultralangen Nachkochliste doch nochmal überholt worden 🙂
    Weil wir gestern gegrillt haben, gab es dieses fantastisch fluffig-leckere Faldenbrot.
    … und weil wir ja gerade auf Diät sind, haben wir die Stücke auch noch aufgeschnitten und schön mit mediterraner Kräuterbutter bestrichen 🙂
    Ein Genuss und auch optisch ein absoluter Hingucker.

    Wünsche dir einen sonnigen Sonntag

    Tine

  2. Ja Tine ..super.;die mediterrane Kraeuterbutter war perfekt dazu.;*grins* smile*

    Freut mich , dass es euch geschmeckt hat.

    DANKE FUERS FEEDBACK.

    P.S. naja, dan halt ein anderes mal die Pancette-Rezepte *lach*

    GLG und ein schoenes WE Slava

    Was sehe ich da..du bist die erste die ein Komentar hier geschrieben hat ..NASOWASWASISTDENHIERLOS *lach*

  3. hallo Slava,
    ich bin z-Zt. wieder mal in Spanien. Dieses Brot wird es heute abend in der gemütlichen Runde auf dem Campingplatz geben.
    Lb Grüße ins kalte Deutschland

    • Ja Hey,
      du glückliche. Ich will auch Sonne .Schick uns / mir mal ein paar von deinen tollen spanischen Sonnenstrahlen rüber *lach*

      Wünsche dir schöne sonnige Urlaubstage und lasst euch das Fladenbrot schmecken.
      LG Slava

  4. Hallo Slava
    Ich muß ja sagen das ich total begeistert bin von deinen Rezepten.Alles was ich von deinen Rezepten ausprobiert habe was mega gut.Jetzt habe ich das Problem das ich gerne Fladenbrot machen möchte.Schon 2 Rezepte aus dem Netz ausprobiert und das war was für die Tonne.Und da kam mir die Idee:SLAVA.Guck mal ob sie was Hat.Und so ist es auch.Freu.Jetzt die Frage:kann ich den Belag weg lassen und habe dann ein lockeres,luftiges Fladenbrot?Wollte Döner selber machen.Lg Steffi

  5. Hallo liebe Steffi,
    vielen Dank fürs Lob,es ist schön zu hören, dass dir die Rezepte gefallen und du schon einige ausprobiert hast. Freut mich echt sehr.

    Zu deiner Frage: Ja klar, kannst du den Belag weg lassen und es als normales Fladenbrot backen so wie hier . Das ist nämlich unser aller liebstes Fladenbrot, das ich ab und zu auch so wie hier auf dem Bild mediterran backe. http://slava.com.de/?p=647

    Und mit dem selben Rezept , backe ich auch die ganz tolle und wirklich super softe selbstgemachte Döner – Fladentaschen.. http://slava.com.de/?p=2122

    Wünsche dir Gutes Gelingen und berichte mal – wie was geworden und geklappt hat.

    LG Slava

  6. Hallo Slava
    kurzes Feedback.Habe alles richtig gemacht das ich bei dir nach ein Rezept geguckt habe.Habe die Doppelte Menge gemacht.Aus der einen Hälfte 2 größer Fladen für den großen Hunger.Aus der anderen hälfte 4 kleine Fladen wie Burgerbrötchen. Mein Mann hat sich quasi ein Dönerburger gemacht und ich eine große Dönertasche. Frischer,leckerer und fluffiger geht es nun wirklich nicht.Ganz großes Lob an dich für dein Rezept.So werde ich es immer machen.Toll Toll Toll.
    Lg Steffi

  7. Hallo Steffi,
    vielen lieben Dank, dass du das Rezept ausprobiert hast.Ich freue mich total, dass euch das Fladenbrot geschmeckt hat – mmmh, ich bekomme grad extrem Hunger auf deine große Dönertasche *haha* ich glaub die mach ich uns Morgen.
    Danke nochmal und herzliche Grüsse
    Slava

Schreibe einen Kommentar