Jugo-Hackfleischschnitzel

Hallo Ihr Lieben,

diese Hackfleischschnitzel gab es gestern bei uns, ich mache sie immer noch ganz so wie sie auch meine Mutter gemacht hat. Sie sind schnell gemacht, schmecken natürlich lecker, man kann sie sowohl mit als auch ohne Sosse essen.

Zutaten:

  • 500 gr gemischtes Hackfleisch
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 2 – 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 1 Scheibe Toast eingeweicht + ausgedrückt
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Ajvar
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Sprudelwasser
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • etwas Oregano
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver … wer will noch etwas Peperoni

alles schön vermischen, die Fleischmasse ist feucht – muss aber so sein, danach mit bemehlten Händen Schnitzel daraus formen und diese in Mehl wenden und von beiden Seiten in Öl + etwas Margarine rundherum anbraten …. rausnehmen und auf seite stellen. Jetzt die Sosse:

Zutaten für die Sosse:

  • 2 kleine Dosen gehackte Tomaten
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Möhre kleingeschnitten
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 3 – 4 EL Ajvar
  • Kräuter der Provence + Thymian
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Öl

Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Möhre anbraten, Tomaten und Brühe dazugeben, die Kräuter und Gewürze dazugeben und alles schön abschmecken, kurz aufkochen lassen, danach die Hackfleischschnitzel reingeben und auf mittlerer Hitze abgedeckt 25 Minuten schmoren lassen …. fertig

Als Beilage gab es diese Kartöffelchen

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen    Slava

P.S. habe das Rezept ein klein wenig korrigiert, so wie es jetzt da steht soll es sein … sorry

Print Friendly

8 thoughts on “Jugo-Hackfleischschnitzel

  1. Hallo Slava,
    bei diesem relativ einfachen Gericht konnte ich nicht widerstehen, es ist in der Tat schnell gemacht und geschmeckt hat es uns mal wieder super.
    Liebe Grüße
    Anja

  2. Danke dir liebe Anja,

    habe im Rezept das Ei vergessen gehabt , aber auch ohne schmeckt es sehr gut .Lieben Dank für deine Rûckmeldung und die vielen *****

    LG Slava

  3. Das gab es grade bei uns – und was soll ich sagen? Soo lecker, wie alles, was ich bisher nachgekocht habe <3. 5 Sterne dafür – die Rezepte sind bisher alle traumhaft!!

    Liebe Grüße!
    Maruko

  4. Guten Morgen liebe Maruko

    Deine Kommentare sind einfach nur HERRLICH und erfreuen mein Herz , ganz lieben Dank das du schon sooo viele Rezepte in so kurzer Zeit schon ausprobiert hast und das du auch so fleissig Rûckmeldungen schreibst finde ich SUPER.

    GLG und schönen sonnigen Sonntag wünsche ich dir und deiner Familie

    Slava

  5. Hallo Slava,
    heute Abend versuche ich mich an diesem Rezept und ich freu mich schon !
    Eine Frage habe ich aber vorab:
    Wie reibst du Zwiebeln? Werden geriebene Zwiebeln nicht bitter oder gibt’s da einen Trick ?
    Lg
    Nadine

  6. Dankeschoen liebe Sandra, schoen, dass ich noch Sternchen veliehen bekomme *lach* super , ich freu mich , dass es euch geschmeckt hat.

    Danke dir fuers feedback

    Hallo Grobidu, Nein, die Zwiebeln werden nicht bitter und ich reibe die ueber eine grobe Reibe

    LG Slava

  7. Hallo Slava,
    inspiriert durch deinen Eintrag auf Facebook, habe ich dieses Gericht heute kurzfristig auch gekocht. Und es hat wunderbar geschmeckt!!!!! Vielen Dank dafür :)
    LG Lena

Hinterlasse eine Antwort