italienische Brötchen

 

Hallo Zusammen, Frohe Ostern Euch allen,

diese italienischen Brötchen backe ich sehr oft und da habe ich mir gedacht, ich stelle dieses Rezept auch für Euch hier ein für all diejenigen, die es nachbacken möchten.

Zutaten:

  • 220 gr Pizzamehl Typ 00
  • 310 gr Mehl Typ 550
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Wasser mit 1 TL Essig vermischt, das alles vermischen, dann dazu
  • 350 ml lauwarmes Wasser + 1 TL Zucker und 1/2 Würfel Hefe vermischen bis sich die Hefe aufgelöst hat,

alles zusammen 5 Minuten verkneten, mit Mehl bestäuben und auch die Arbeitsfläche bemehlen, jetzt nur soviel Mehl verkneten, dass der Teig nicht klebt aber soft bleibt. Zur Kugel formen und 45 Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach den Teig einmal falten und in 6 Stücke teilen, jedes Stück zu Brötchen schleifen und gut in Mehl rundherum wälzen und 30 Minuten gehen lassen. Wer will kann die Brötchen auch einschneiden oder so belassen.

Backofen mit Backblech und einer Schale Wasser schonmal auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach dem gehen lassen die Brötchen in den Backofen schieben und Temperatur auf 230 Grad runterdrehen und 15 – 20 Minuten je nach Ofen backen, zwischendurch 2 - 3 mal  mit der Blumenspritze mehrmals in den Ofen hineinsprühen (für den Dampf) … fertig.

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen     Slava

Print Friendly

14 thoughts on “italienische Brötchen

  1. Hallo Sweetcake

    SUUUUUUPER, ich freue mich für dich und mich *lach* schôn , dass sie dir gelungen und auch so gut schmecken …Na dann probiere auch mal das italienische Hausbrot von meiner italienischen Schwägerin , wird dir bestimmt auch so gut gelingen und schmecken und du kannst ja nur die hälfte vom Teig-Rezept machen …Vielen Dank für das tolle Feedback ..LG Slava

  2. Hallo liebe Slava
    gestern hab ich die Brötchen gebacken mmhh lecker sag ich dir,bin ja schon auf das italienische Hausbrot gespannt,
    vielen herzlichen Dank für`s Rezept,
    für dich natürlich 5*
    LG
    Eva

  3. Hallo Slava,
    ich habe den Teig wieder im Backofen. Sogar doppelte Menge. Ein Blech Brötchen zum Frühstück und ein Blech mit zwei Broten fürs Abendessen.
    Die sehen wieder himmlisch aus.
    LG

  4. Guten Morgen wollte ich schon schreiben , dabei haben wir schon Mittag.

    Danke liebe Eva und Sweetcake.

    Eva, bin mal gespannt , wie euch das italienische -Hausbrot schmecken wird .. Napoli hat es ja schon nachgebacken .

    Sweetcake , dich nenne ich jetzt auch nur noch FLEISSIGES BIENCHEN *lach*

    ich freu mich …super ..Apropo Brötchen , ich hab sie heute Morgen auch für uns wieder mal gebacken und die Sonntags -Brötchen auch noch .

    LG Slava

  5. Ich bin so froh deine Seite gefunden zu haben , das wenn nicht dieses Figurproblem wäre, meine Arbeit und die zwei Kleinen, würde ich nur noch in der Küche stehen. Deine Rezepte sind voll mein Geschmack, ich freue mich wie ein Kind, wenn ich sehe, dass du wieder ein neues Rezept rein gemacht hast, was ich gleich probieren kann. Gut das mein Keller so groß ist und ich vieles auf Lager habe.
    LG

  6. Hallo Slava,

    ich habe gestern diese tolle Brötchen gebacken. Wie alle deine Rezepte
    wieder sehr lecker.
    Weißt du ob ich die Brötchen auch abends vorbereiten kann, so dass sie
    über Nacht gehen und ich sie am nächsten morgen nur noch backen muss ?

    Gruß
    Tanja

  7. Hallo Tanja,

    klar kannst du die Brötchen auch ûber Nacht im Kûhli oder im kaltem Keller gehen lassen , dann aber nur 10 gr Hefe nehmen.

    LG und ein schônes WE

    P.S. Danke dir für’s Feedback.

  8. Hallo Mäuschen……..lo vivo de nuovo,grins

    da ich diese wunderbaren Brötchen so oft backe,mache ich mir mittlerweile immer einen Teigrest weg und brauche dadurch weniger Hefe und wir lieben den Duft und Geschmack ,habe ihn heute als Laib gebacken…buonissimo,
    bacio,Napoli

  9. Hallo liebe Slava,
    ich habe mal ein blöde frage: wo bekomme ich denn Pizzamehl? Das hab ich irgendwie noch nie gesehen…. und ich würde diese Brötchen doch sooo gerne machen.
    LG,
    Karina

Hinterlasse eine Antwort