softer Apfelkuchen

Hallo Ihr Lieben,

diesen tollen Apfelkuchen gab es heute Nachmittag zum Kaffee, schmeckt und duftet super lecker, mit einem Schlag Sahne zum dahinschmelzen, ist butterweich und schnell gebacken, das Besondere an diesem Kuchen ist, dass die Äpfel zuerst mit Zucker und Zimt gedünstet werden bevor sie auf den Teig kommen, dadurch bekommt der Kuchen insgesamt viel mehr Geschmack und Aroma. Jetzt habe ich genug erzählt, hier ist das Rezept und ich hoffe, dass die Eine oder Andere den Kuchen nachbackt und freue mich auf Eure Rückmeldungen.

Backofen schonmal auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Zuerst werden die Äpfel gedünstet:

  • 3 grosse geschälte und in Spalten geschnittene Äpfel … ca. 620 gr
  • 4 volle EL Wasser
  • 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker + Zimt nach Eurem Gusto

das alles zusammen 10 Minuten auf mittlerer Hitze dünsten, danach Beiseite stellen

Zutaten Teig:

  • 190 gr weiche Butter oder Margarine
  • 160 gr Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (M)
  • 3 – 4 Tropfen Buttervanille-Aroma
  • 200 gr Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Margarine, Aroma und Zucker cremig rühren, Eier dazugeben, alles schön verrühren, danach Mehl, Backpulver und Prise Salz hinzugeben, alles miteinander vermischen, aufs Backblech mit Backrahmen geben oder eine Form ca. 30 – 35  x 25 cm (darf ruhig ein bissel größer oder kleiner sein)…. ich hatte zu allen Seiten 2 fingerbreit Platz gelassen ( je kleiner die Form um so höher der Kuchen um so länger die Backzeit ), den Teig gleichmässig verstreichen und die Äpfel darüber verteilen, siehe Bild und leicht in den Teig etwas reindrücken, Ab damit in den Backofen und 20 Minuten auf der mittleren (bei mir dritten) Schiene  backen, nach dem Backen mit Zimt bestreuen und Puderzucker darüber geben … fertig.

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen und Frohes Backen und natürlich Euch Allen ein schönes sonniges Wochenende … bis bald  Slava 

P.S. Der Kuchen gelingt auch mit 200 g weichen Butter/Margarine, so haben ihn auch schon einige nachgebacken. In einer 26er Springform am besten auf 180 °C backen sonst wird der Kuchen zu schnell dunkel und innen könnte er nicht durch sein..logo  und evtl. mit Folie abdecken. Backen würde ich ihn so ca. 35 – 40 Min. je nach Ofen evtl auch 5 Minütchen länger . Kommt immer auf den Ofen an.

Print Friendly

20 thoughts on “softer Apfelkuchen

  1. Liebe Slava,ich habe am Sonntag diesen super leckeren Kuchen gebacken,bin ja so begeistert von diesem Rezept.Habe heute das letzte Stück Kuchen gegessen und ich muß sagen er hat immer noch frisch geschmeckt.
    Vielen Dank dafür,liebe Grüße Andrea

  2. Hallo Slava,
    das Rezept liest sich sehr lecker. Ich habe im Gefrierschrank noch eingefrorene Pflaumen. Was meinst du, könnte man das Rezept hierfür nehmen? Oder würden die Pflaumen durchweichen. Ich freue mich schon auf deine Experten-Meinung.
    LG Rita

  3. Hallo Rita,

    kein problem, du meinst oben im Schwarzen- Balken den Schnelle softe Apfelschnitten gelle .; Ja klar, kannst auch die Pflaumen nehmen und natuerlich auch anderes Obst . Gutes Gelingen wuensche ich dir . evtl. wird der Kuchen durch die Pflaumen ( lassen ja mehr saft durch) noch saftiger .

    LG Slava

  4. Hallo Slava,
    danke dir für die schnelle Antwort. Dann werde ich demnächst mal mein Glück versuchen und natürlich auch posten, wie es geschmeckt hat – dann aber beim richtigen Rezept ;)

  5. Der Kuchen ist sicher super, wenn ich mal richtig lesen würde. Aber gut, er schmeckt super lecker, nur sollte man die Äpfel nicht unter den Teig machen. Dafür habe ich noch Schockstreussel mit in den Teig und das ist super lecker.

    Kann ich nur empfehlen. Danke für das super Rezept.

  6. Hallo Slava,

    vielen Dank für die nette Begrüßung.
    Ich habe gestern den leckeren Kuchen für meine Kolleginnen gebacken und konnte für meinem Mann gerade noch 2 Stück in Sicherheit bringen. Er war ratzfatz gegessen und alle waren begeistert. Vielen Dank für die leckeren Rezepte.
    Liebe Grüße Jutta

  7. Hallo Jutta

    Freut mich, das ihr den Kuchen auch so lecker findet . Ich muss ihn diese Woche auch nochmal – wieder backen.

    Dankeschoen fuers tolle Feedback liebe Jutta

    Liebe Gruesse und ein guten Wochenstart .

    Slava

  8. Hallo Slava,
    seit Jahren backe ich einen Apfelkuchen nach einem Rezept meiner Mutter, der deinem etwas ähnlich ist. Nun musste ich aber auch mal deine Variante ausprobieren. Hat uns auch gut geschmeckt :) lieben Dank dafür.
    Bei uns scheint jetzt so toll die Sonne, den Frühling kann man jetzt regelrecht riechen….. da werde ich mal eine Runde raus gehen und den Apfelkuchen abtrainieren ;) damit Platz für neuen ist ;)
    LG
    Lena

    • Gerne liebe Lena,

      freut mich wenns euch schmeckts

      Ja trainiere ein wenig für mich mit , müsste ich auch mal machen, aber wie gesagt bin im Moment ständig Erkältet, ich glaube ich muss mehr an die frische Luft , hab zu wenig Sauerstoff .

      Liebe Grüsse und Danke für deine Rückmeldung

      Slava

  9. Ich habe heute den legga Apfelkuchen gemacht. Ein Tipp noch für andere. Aus den Sud der gedünsteten Apfelscheiben habe eine Lasur gemacht. Einfach den Sud noch mit durchgesiebten Puderzucker dickflüssig andicken. Ideal für diejenigen unter uns die wie ich Zimt lieben

  10. Wow ist das ein leckerer Apfelkuchen,der halbe Blechkuchen wurde schon zum Frühstück von meinem Mann verputzt das soll was heißen er will nämlich immer mit Streusel oder Zuckerguss, hab soviele Äpfel geschenkt bekommen da werden ich noch ein paar Rezepte probieren .Deine Rezepte sind eh der Hammer hab schon soviel gebacken , schön das es dich gibt. : )

  11. Super,
    ach wie mich das freut. So ein schöner Kommentar von dir ist für mich wie Blumen.Dann lasst ihn euch schmecken liebe Nati , vielen Dank und hab ein schönes We
    Liebe Grüße
    Slava

Hinterlasse eine Antwort