rustikales Walnuss-Möhren-Roggenbrot

 

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt schon das zweite Brot, das ich heute Morgen gebacken habe. es ist wunderbar saftig, hat eine sehr schöne Kruste und schmeckt super lecker. Hoffe, dass Euch auch dieses Rezept anspricht und Ihr es nachbackt.

Zutaten:

  • 100 gr Roggenmehl Typ 1150
  • 225 gr Vollkorn-Weizenmehl
  • 125 gr Mehl Typ 550
  • 1 EL Öl
  • 1/2 EL Salz
  • 1 EL lauwarmes Wasser mit
  • 1 TL Essig verrühren, das alles zusammen vermischen und
  • 320 ml lauwarmes Wasser mit
  • 1/2 Würfel Hefe +
  • 1 TL Zucker +
  • 1 TL Zuckerrübensirup verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat

Jetzt alles zusammen 2 Minuten vermischen und 3 Minuten verkneten, danach 

  • 2 geraspelte Möhren
  • 1 1/2 handvoll grob gehackte Walnüsse

dazugeben und nochmals weitere 2 – 3 Minuten verkneten, Teig abgedeckt 45 Minuten gehen lassen, ich stelle es in einer zusätzlichen Schüssel mit warmem Wasser rein, dadurch geht der Teig viel besser auf, danach Teig rausnehmen und einmal falten, zur Kugel formen und mit Mehl bestäuben und wieder 45 Minuten gehen lassen. Danach einen Brotlaib formen, auf das Backblech legen und ab damit in den vorgeheizten Ofen und eine Schüssel heisses Wasser reinstellen und bei 240 Grad Ober-/Unterhitze 10 Minuten backen, (zwischendurch 2 - 3 mal mit der Blumenspritze Wasser rein spritzen)  danach auf 220 Grad 25 – 30 Minuten je nach Ofen fertig backen …. das Brot hat eine wunderschöne Kruste … fertig

Liebe Grüsse und Gutes Gelingen    Slava

P.S. vor dem Anschneiden das Brot unbedingt auf dem Gitter abkühlen lassen

Print Friendly

14 thoughts on “rustikales Walnuss-Möhren-Roggenbrot

  1. Hallo Slava, endlich konnte ich dieses Brot backen und es ist – wie nicht anders zu erwarten – ganz ganz toll geworden!!!
    DANKE!
    Liebste Grüße
    Maunzerle

  2. Hallo,
    bin hier neu und habe eine Frage: Kann man deine Rezepte nicht kopieren?
    Wäre echt schade!. Habe schon was gemacht, es war toll, aber musste ständig zwischen dem Laptop und der Küche laufen.
    LG
    V. Förster

  3. Hallo Moni,

    jetzt mus ich aber lachen..*lach* genau mit diesen Zutaten habe auch ich es gebacken ..Bilder werde ich einstellen ..das gibt es doch nicht hahaha..du bist gut ..Ich habe lediglich 50 gr 550 und 50 gr Weizenmehl genommen , aber klar da gehen einige Versionen .da habe ich auch noch 2 andere davon..;Super, ich freue mich fuer dich..hast du Bilder von deinem tollen Brot.;dann koennte ich es mit zu den anderen in die Gaeste-Koch-back-Galerie einstellen..

    LG Slava

  4. Liebe Slava,

    Das bisher leckerste Brot von Dir weil es so saftig ist. Ich habe es etwas abgewandelt und fast ausschließlich Roggenmehl genommen und den Rest Dinkelmehl. Außerdem Haselnüsse anstatt Walnüsse. Ich glaube allerdings das ich zu große Möhren genommen habe. Der Teig war richtig schlonzig und ich musste einiges an Mehl nachlegen :-) aber es ist so so so lecker geworden ! Mit Butter und etwas Salz…. *seuftz *

    Danke dafür!

    Sind eigentlich alle Deine Brote in Deinen Büchern zu finden?

    Liebe Grüße
    Angela

  5. Hallo liebe Micky,
    schön dich hier zu lesen . Es freut mich, dass dir das Brot so gut gefällt.bzw. so toll geworden ist.
    Hab lieben Dank für deine Rückmeldung und gerne .
    Liebe Grüße
    Slava

  6. Hallo slava,
    du hast hier zwei brotlaibe, ist das zweimal der selbe teig nur einmal mit und ohne karotten (doppelte menge)?
    Ausserdem wie bekommst du das brot so dunkel? Bei mir ist es immer heller…
    Danke wünsche einen schönen Tag und lg san

  7. Hallo San,
    ja genau, es ist ein und derselbe Teig, habe nur 2 Brotlaibe daraus geformt.
    Wenn dein Brot heller ist und meins etwas dunkler dann liegt das wohl am Ofen.
    Entweder du lässt dein Brot ein bisserl länger drin oder aber du erhöhst die Temperatur und backst es etwas kürzer.
    LG
    Slava

    • Hallo Slava,
      Vielen Dank…. Ich meinte dein Brot ist innen viel dunkler als meine…
      Gibst du da etwas dazu? Habe auch 1150, anstatt weizenvollkorn habe ich dinkelvollkorn.
      Lg und einen schönen Tag….

  8. Hallo San,
    gerne, nichts zu Danken. Nein, ich gebe nichts anderes dazu. Ich backe das Brot mit den Mehlsorten die ich euch aufgeschrieben habe..gelle.

    Bis bald und liebe Grüße
    Slava

Hinterlasse eine Antwort