Slavas Weltmeisterbrötchen

Hallo und Guten Morgen,

diese wunderbaren Weltmeisterbrötchen gab’s gestern Morgen zum Frühstück, sie sind schön fluffig, schmecken natürlich lecker und sind einfach zu machen. Habe aus meinem Weltmeister-Körnerbrot die Zutaten etwas verändert und etwas Roggenmehl dazugenommen und entstanden sind diese wunderbaren Brötchen, die sich sehen lassen können.

Zutaten:

  • 180 -200 gr Mehl Type 550 je nach Mehlsorte
  • 60 -70 gr Vollkorn-Weizenmehl oder  dunkles Weizenmehl  
  • 40 gr dunkles Roggenmehl Type 1150
  • 85 -90 gr Mehl Type 405, ihr koennt auch  Typ 550 nehmen
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 240 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • ein paar gemischte Körner … zum Bestreuen

Mehlsorten, Salz und Öl in eine Schüssel geben und schonmal kurz verrühren, jetzt das lauwarme Wasser mit Zucker und der Hefe verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Alles zusammen gute 5 – 6 Minuten verkneten, eine Kugel formen und abgedeckt 45 Minuten gehen lassen, diese Schüssel stelle ich in eine zusätzliche Schüssel mit warmem Wasser rein, dadurch geht der Teig viel besser auf. Danach den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und nur mit den Händen flach rund-drücken, nicht zu dünn und in 6 -8Tortenstücke schneiden … siehe Bilder. Mit Wasser rundherum bestreichen und von beiden Seiten in Körner drücken, aufs Backblech geben, mit Plastikfolie abdecken und 40 Minuten gehen lassen. Backofen rechtzeitig auf 250 Grad Ober-/Unterhitze mit einer Schale Wasser aufheizen. Danach ab in den Ofen und auf 250 Grad auf der vierten Schiene von unten 10 Minuten backen, Temperatur auf 220 Grad senken und auf der dritten Schiene 7 – 8 Minuten fertigbacken, zwischendurch ein paarmal mit der Blumenspritze Wasser kurz auf die Brötchen und in den Ofen sprühen … fertig.

TM-Version :Wasser, Zucker und Hefe 2Min./ 37°/ Stufe 2 rest dazu und 5Min./ Knetstufe

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen und Frohes Nachbacken    Slava

P.S. ihr koennt die auch ueber Nacht gehen lassen , dann aber 10 gr Hefe nehmen..heisst kneten, formen und ab in den Kuehli; Keller oder Flur. Morgens nur noch frisch backen. Und auch im kalten Ofen auf 220 ° dann halt ca. 20 -25 Min.backen. Auch als Brot  mit und ohne Koerner,backmalz,und Brotgewuerz sehr lecker, ( muss aber nicht sein, das Brot wird auch ohne schoen knusprig )sowie es da steht 45 Min. gehen lassen oder 15 gr Hefe 1Std. im ZM kalten Ofen  auf 240 Grad 50 Min mit Deckel und 5 Min. ohne backen . Als Brot könnt ihr  es auch so backen- 290-300 g Mehl  550er wie gehabt, dann bei den 60 -70 g doppelt nehmen und ebenso bei den 40 g Mehl..pro 50 g Mehl je nach Mehlsorte ca. 20 -35 ml mehr Flüssigkeit nehmen. Bilder dazu gibt es auch .;gelle

Print Friendly

20 thoughts on “Slavas Weltmeisterbrötchen

  1. Hallo Slava,

    rate mal, was heute in den Vesperboxen meiner Männer war……..,
    natürlich Deine leckeren Brötchen, belegt mit Wurst, Käse und Salat.
    Vielen Dank auch für dieses Rezept. Die Brötchen werde ich bestimmt noch
    oft backen.
    5 Sternlein überreiche ich Dir gerne dafür.

    LG
    Traude

  2. Hallo ihr zwei Lieben ..Emma & Traude

    Schôn , das ihr es schon ausprobiert habt und das sie euch geschmeckt haben freut mich um so mehr .

    Vielen lieben Dank für eure Sternchen und das tolle Feedback .

    LG und einen schônen Abend noch ….Slava

  3. Die Brötchen schmecken echt oberlecker – nur sehr viel aufgegangen sind sie nicht – aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan.
    Werden auf alle Fälle wieder gebacken!

  4. Guten Morgen Ni,

    schön, dass Du den Weg auf meiner HP gefunden hast ..HERZLICH WILLKOMMEN und das Du schon was ausprobiert hast finde ich super …UUUUUND wenn’s auch noch schmeckt ..BESTENS..*lach*

    Ja , Ni da geb ich dir Recht , die Brötchen schmecken wirklich sehr lecker. Aber warum die bei dir nicht aufgegangen sind kann ich garnicht verstehen , denn wir haben die gestern auch wieder gebacken .bzw. meine Tochter ganz allein ..War die Hefe nicht mehr so gut oder das Wasser etwas zu LAUWARM oder nicht lang genug kneten lassen ? Ich weiss Fragen über fragen aber ich möchte schon das sie euch genau so gelingen wie mir …Lese gerade dass du die nochmal backen willst , das freut mich .

    Ich wünsche dir viel Spass und Gutes Gelingen mit meinen Rezepten und wenn etwas ist einfach Fragen .

    LG Slava

  5. Guten Morgen Slava,
    ich habe überlegt – die Hefe war frisch. Das Wasser könnte es gewesen sein – denn erst hat der Thermi geknetet und dann ich nochmals “von Hand”.
    Aber ich werde gleich am Sonntag wieder welche backen – denn dann sind meine Männer vom “Vatertagsausflug” zurück ;-)
    Melde mich dann wieder
    Schönen Tag und ich freue mich schon auf weiter Ausflüge in “deine Koch- und Backwelt”.
    Besonders liebe Grüße Ni

  6. Hallo,
    werden die Brötchen auf der “4ten Schiene von unten” nicht zu schnell braun? Die Position liegt doch direkt unter den Heizspiralen.
    Wie groß machst Du so ca. den Durchmesser des Teigkreises, bevor Du die Tortestücke schneidest?
    LG

  7. Guten Morgen nane

    Also wenn du nur 4 Schienen hast und die Heizspirale direkt darunter liegt, koennte es passieren, aber nur wenn du die heizspirale anmachst .;du willst doch keine gegrillten Broetchen, also ist es doch egal wie weit die Heizspirale ist Mein Ofen hat 6 Schienen das heisst bis zur Heizspirale habe ich noch 2 Schienen Platz.

    Und wie man sieht, sind die Broetchen nicht zu braun..Aber wenn du Bedenken hast nane ..dann back die auf der 3ten Schiene von unten oder einfach die Mitte deines Ofens nehmen und bei dem Durchmesser des Teigkreises ..sorry, hab es noch nicht ausgemessen, ich denke mal so ca. 26 – 28 cm Springformgroesse…einfach so, dass du 6 Broetchen rausbekommst und den Teig natuerlich nicht zu duenn machen, halt so wie auf dem Foto.

    Wuensche dir GUTES GELINGEN.

    LG Slava

  8. Hallo Slava, ich habe schon einiges von Deinen Rezepten ausprobiert und alles war super lecker. Deine Bilder und Beschreibungen sind sowas von Klasse. Mach auch gerne auf Deine HP in Facebook aufmerksam, bin echt ein Fan von Dir. Leider such ich immer ziemlich lang rum , um etwas zu finden, aber wahrscheinlich stell ich mich nur zu doof an. Herzliche Grüße aus dem verregneten Chiemgau.

  9. Hallo liebe Mila,

    ganz lieben Dank fuer dein Lob und Kompliment, ich freue mich sehr , das auch dir die Rezepte gelingen ..SUUUUper *lach*

    Vielen Dank auch fuer die Aufmerksamkeit bei Facebook ..doppelt super *lach* ..leider habe ich hier keine smiles ..also schreibe ich *lach* weil ich in dem Moment auch lache ..HIHIHI oder HAHAHA , das bin nicht ich .

    Liebe Mila, damit du nicht lange suchst , musst du auf ..Alle meine Rezepte gehen ..oben in der schwarzen Leiste dierekt neben Home , da hast du dann alle auf einen Blick und kannst in Ruhe aussuchen und Stoebern .

    Wuensche dir viel Spass beim Stoebern und ausprobieren auf meiner HP

    Sei ganz lieb gegruesst von mir …Slava

  10. Hallo Slava,

    hier duftet es gerade total lecker nach Deinen Brötchen.
    Leider sind die Brötchen auch bei mir nicht so recht aufgegangen…
    Allerdings glaube ich, es lag an mir. Werde morgen nochmal ganz frische Hefe besorgen und vielleicht lass’ ich die Brötchen über Nacht gehen?

    Danke für das Rezept und ich melde mich, wie es geschmeckt hat.

    Liebe Grüße,
    Juliane

  11. Guten Morgen Juliane,

    was fuer ein schoener Name.;hoert man kaum noch.

    Das mit den Broetchen ..ohje .;schade , das es nicht direkt so geklappt hat wie du es wolltest..aber das wird schon ..hoffe der 2te versuch wird besser .

    LG Slava…
    P.S. GUTES GELINGEN

  12. Hallo Slava,
    habe die Weltmeisterbrötchen heute morgen gebacken. Sie sind richtig lecker geworden. Mein Mann möchte sie morgen gleich nochmal haben. Ein besseres Kompliment kann es gar nicht geben. Da kann sich jeder Bäcker verstecken.
    Daaanke für das wirklich tolle Rezept.
    LG Mel

  13. Guten Morgen Mel,

    vielen dank fuers tolle Kompliment zu den Weltmeisterbroetchen , schoen, dass sie dir so gut gelungen sind und wenns auch noch soo gut schmeckt , dass du sie heut nochmal backst .;na dann sag ich doch .;BESTENS und und freue mich sehr darueber .

    Lgruessle slava

  14. Hallo Slava ,bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen,sehr schön gemacht muss ich sagen und ganz tolle Rezepte.Hab auch schon zwei ausprobiert,einmal die Joghurt Brötchen und heute die Weltmeisterbrötchen,beide sehr gut gelungen und schmecken umwerfend gut ;-) .
    Wünsche dir schöne Osterfeiertage ,Lg.Elke

  15. Guten Morgen Elke

    Das selbige wuensche ich auch dir und deiner Familie ( Frohe Osterfeiertage), schoen , das es mit dem Backen geklappt hat und wenns auch noch schmeckt ..BESTENS.

    Danke dir .

    GLG Slava

  16. Hallo,
    Habe gestern abend die Brötchen vorbereitet und heute früh gebacken, das mein sohn frische Brötchen für die kita hat. Sie sind super geworden und uns haben sie alle toll geschmeckt. Vielen Dank für das gute Rezept, werde sie heute abend gleich wieder machen. Lg Nicole

  17. Guten Morgen Nicole,

    wunderbar, schön das sie dir gelungen sind . Danke dir fürs Ausprobieren und das Feedback . Ich werde die am WE auch mal wieder backen. Gerne fürs Rezept liebe Nicole , nichts zu Danken

    Liebe Grüsse und Danke nochmal

    Slava

  18. Guten Morgen Slava, diese wunderbaren Brötchen gab es heute zum Frühstück und wir sind begeistert! Ich habe allerdings ein paar Kleinigkeiten abgeändert. Da unser “helles-Mehl-Verbrauch“ vermutlich zu hoch ist, habe ich den Vollkornanteil erhöht auf 50 %. Also 200 g Dinkelmehl 630, 60 g Dinkelvollkornmehl und 140 g Roggenvollkornmehl. Und einen TL Sauerteigpulver. Sonst alles nach Rezept, mit 10 g Hefe als Übernacht-Version ;-)
    Habe die Teiglinge dann zwei Stunden vor dem backen aus dem Kühlschrank geholt, weil ich Angst hatte die gehen mir nicht genug auf. Die Brötchen waren aber super! Da sie nach 25 min unten noch relativ weich waren, habe ich sie auf den Rost noch fünf Minuten auf Unterhitze nachgebacken. Ergebnis: 8 geniale Weltmeisterbrötchen dir besser waren als vom Bäcker :-)
    Liebe Grüße Verena

    • Guten Morgen Verena

      Sorry, dass ich erst jetzt schreibe. Ich hatte kein Internet.
      Freut mich sehr, dass euch die Brötchen so lecker geschmeckt haben. Hab auch lieben dank für deine ausführliche Beschreibung mit der Zubereitung und den Mehlsorten. Ich finde es ganz prima, dass du das mit uns teilst… Merci

      LIebe Grüsse und hab einen schönen Tag
      Slava

Hinterlasse eine Antwort