Lieblings-Brot mal anders gebacken

Hallo Ihr Lieben,

da ich dieses Brot schon 3 mal diese Woche gebacken habe … es ist eines unserer Lieblingsbrote … stelle ich es Heute auch fuer Euch ein. Dieses Brot ist mehr als fluffig, die Krumme ist wolkenweich, schmeckt ganz neutral, man kann es mit suessem oder auch deftigem Belag geniessen und ist direkt nach dem Backen schon verzehrfertig. Und das tolle, Ihr braucht nichts mehr schneiden, jede Scheibe einfach abreissen, es schmeckt schon pur fantastisch.

Zutaten:

  • 300 gr Mehl Type 550
  • 150 gr Mehl Type 405 … oder nur 550er
  • 1 TL Salz
  • 2 gute EL zimmerwarme Margarine
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Wuerfel frische Hefe
  • 2 volle EL Margarine leicht geschmolzen fuer spaeter zum Bestreichen der einzelnen Scheiben

Mehl, Salz und Margarine schonmal kurz miteinander verruehren, die Hefe in Milch, Wasser und Zucker aufloesen, alles zusammen gute 5 Minuten verkneten, direkt danach den Teig zu einem Rechteck ausrollen in der Laenge der Backform … siehe Bild … von der kurzen Seite her aufrollen, ganz duenn mit Mehl bestaeuben und in einem sauberen Muellbeutel 40 Minuten gehen lassen, ueber den Beutel noch ein Kuechentuch darueber legen. Danach in 12 – 13 dicke Scheiben schneiden, jede Scheibe etwas platt machen und in Form bringen wie auf dem Foto und rundherum von allen Seiten mit der geschmolzenen Margarine bestreichen, in eine leicht gebutterte und bemehlte Form geben und schichten … siehe Bilder … und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Mit etwas Margarine bestreichen und ab in den gut vorgeheizten Backofen 190 Grad Ober-/Unterhitze auf der dritten Schiene von unten 25 Minuten backen. Nach dem Backen die Oberflaeche mit etwas Milch bestreichen, aus der Form kippen, umdrehen und jetzt koennt Ihr schon die erste Scheibe geniessen.

Liebe Gruesse, wuensche Euch Gutes Gelingen und ein schoenes Wochenende

Slava

Print Friendly

13 thoughts on “Lieblings-Brot mal anders gebacken

  1. Slava, auf die Idee muss man erst mal kommen … irre! Backe ich gleich nach, wollte mich sowieso an deine Nektarinentarte machen, deswegen habe ich nochmal reingeschaut bei dir und entdeckte dann dieses Brot… super! Sag dann Bescheid wenn’s fertig ist :)

  2. Guten Abend liebe Joan

    Ja supi, ich freue mich . Bin mal gespannt wie euch unser Lieblingsbrot schmecken wird und wie er dir gelingt…Ich lasse mich Ueberaschen.

    Du der Nektarinenkuchen ist super lecker und er schmilzt im Mund ..so lauwarm mit etwas Sahne ein Gedicht sag ich dir .;Aber du hast ja bestimmt die Rueckmeldungen von den Maedels im Kessel schon gelesen .

    So liebe Joan , jetzt warte ich UNGEDULDIG auf deine Rueckmeldung und bin mal gespannt was du dazu sagst.

    Gruss slava

  3. juhuuu Slava, nun ich bin soweit … ich glaube aber, meine liebe, das deine geduld und fingerfertigkeit mir fehlen. Somit hatte ich merkwürdige ergebnisse. Mehr darüber in meinem blog: http://pfiffig-kochen.blogspot.de/2013/07/pech-und-was-trotzdem-daraus-wurde.html
    ich kann nur raten: seeeehr gut aufpassen und die geduld nicht verlieren, dann gelingt es sicher!
    Ich gebe dir aber gerne 5 sternen, weil das rezept so genial ist. wenn der ehrgeiz mich nochmal packt, probier ich es wieder aus! oder hast du noch tipps für mich????

  4. Hallo Slava,
    ich bins schon wieder, also dieses Brot musste ich heute Früh unbedingt ausprobieren, es ist super gelungen, genau wie du es beschrieben hast, fluffig und wolkenweich, die Kinder haben es mir förmlich aus den Händen abgerissen, ich musste versprechen das jetzt öfters zu backen, was ich natürlich gerne tun werde, sag mir, können Kindergesichter beim essen lügen???

    @Joan
    nur nicht den Mut verlieren, ich glaube nicht, dass es irgendwas mit Geduld und Fingerfertigkeit zu tun hat, eher liegt es daran, dass die schnell wegrutschen können – und da bin ich hingegangen und habe den Boden der Backform einfach etwas mehr bemehlt, wenn ich dann so 4 – 5 Scheiben zusammen hatte, hab ich die unten einfach etwas mehr angedrückt so dass die wieder zum stehen kamen, aber nur so viel, dass am Ende noch genügend Platz war fürs gehen lassen, wenn ich so deine Fotos ansehe, dann dürfte die erste Form schon die richtige Grösse gehabt haben, die zweite war bestimmt zu klein, am besten probierst du es gleich Morgen nochmal aus, wirst sehen, es wird bestimmt auch bei die klappen, da bin ich mir sicher

    LG Manu

  5. Guten Morgen ihr zwei Lieben ….Joan und Manu

    Manu …SUEPPPPPPPPER.. schoen , dass es dir gelungen und auch geschmeckt hat ..Danke dir meine Liebe fuer diese tolle RM und den Tip an Joan.

    Liebe Joan ich musste ja sehr lachen als ich dein Ergebnis gesehen hab.. sorry dafuer ….Mensch , was ist denn da schief gelaufen .. und die Maeuschen im Brot ,Oh je, Schaaaaaade…Aber es ist doch nicht schlimm , wir alle haben doch mal einen schlechen Tag und es war auch sehr heiss an diesem Tag , die Hefe wollte nicht und wenn man 2 oder 3 Sachen gleichzeitig macht , das kenne ich von mir …dann klappt es nicht oder wenn etwas besonders schoen werden soll dann ist der Wurm drin ..;wie bei diesem einfachen Brot-Rezept..

    Liebe Joan den Tip den dir die Manu geschrieben hat, haette ich dir auch gegeben .. einfach den Boden der Form etwas mehr bemehlen und die Scheiben wenn du die in einer Reihe hast einfach von unten noch mal nach hinten schieben so das die wieder aufrecht stehen ..Und die erste groessere Form war schon RICHTIG …spaeter wenn man alle Scheiben drin hat, druecke ich die von vorne – oben etwas platt und somit rutschen die auch automatisch etwas mehr nach vorne. Hoffe dass dich der EHRGEIZ nochmal packt und dir das Brot GELINGT.

    LG Slava

  6. Ja Slava, du hast recht .. nicht schlimm einfach nur lustig … was haben wir gelacht!!! Mir ging es auch darum zu zeigen das wir Frauen nicht alles ober-perfekt machen müssen. Shit happens, so what!?
    Ich bin mir sicher, nachdem Manu mir auch so gut zugesprochen hat, das ich es nochmal wissen will, vielleicht in der Knobi/Kräuter-variante! Auf jeden Fall, danke für den Tipp mit dem Stapeln :) Ich melde dann wieder wie es war …. und übrigens: der Nektarinen-Kuchen war herrlich!
    Schönen Abend dir, LG von Joan

  7. Hallo Joan,

    schoen , dass du dich nicht ENTMUTIGEN laesst , das freut mich und du einen neuen Start anstebst …FINDE ICH SUPER….

    Wuensche dir GUTES GELINGEN mit dem Kraeuter-Knobibrot

    LG und ein schoenes WE Slava

  8. Hallo Slava,
    ich hab schon viel von dir nach gemacht,
    jetzt hab ich dein lieblingsbrot im Ofen, es sieht etwas anders aus als bei dir, aber wie sagt man so schön?
    Übung macht den Meister :D
    liebe Grüsse Bianca

  9. Gruess dich Bianca und Herzlich Willkommen meine Liebe

    Ich musste gerade lachen und sofort an meine liebe Joan denken *lach*

    ich hoffe es sieht nur ein klein wenig anders aus als meins..Recht hast du ..Uebung macht den Meister oder besser gesagt .;es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
    Danke dir fuers Feedback

    P.S. wenn du ein Foto von deinem tollen Brot hast ..nur her damit , dann kommt es auch in die Galerie zu den anderen
    Gruss Slava

  10. Hallo ihr Lieben, bin auch gerade dabei, dass Brot zu machen. ..musste nur etwas mehr Mehl nehmen, da der Teig sonst recht klebrig ist, welche Größe hat deine Backform? ? Liebe Grüße

  11. Hallo und hier bin ich wieder,

    Nach deinem Baguettes habe ich heute dieses Brotrezept ausprobiert und was soll ich sagen, es ist super. Es sieht leider von außen nicht ganz so perfekt aus wie bei dir aber es ist wirklich sehr lecker und von innen schön weich, fast wie Croissant von innen. Wirklich sehe lecker, danke für das Rezept.

  12. Hallo Sternchen ,

    guten Morgen,schön dich so schnell wieder zu lesen. Uii, das ist eins meiner Lieblingsbrote dass du dir ausgesucht hast. Freu mich sehr,dass es dir ebenso lecker schmeckt . Nicht wahr ? . Es ist so wunderbar fluffig von innen und es duftet so herrlich- von diesem Brot esse ich immer 3 Scheiben – weil es mir so gut schmeckt.
    Danke für die Rückmeldung , wünsche dir weiterhin viele leckere Inspirationen und sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Slava

Hinterlasse eine Antwort