Der softeste und zarteste Hefezopf-Teig ever

 

 

Hallo Ihr Lieben,

hier ist ein Hefezopfrezept, das Ihr unbedingt ausprobieren müsst, anders kann ich es Euch gar nicht nahelegen, viele kennen diesen Hefeteig schon aus dem Kessel … 10 Seiten und mehr als 370 begeisterte Rückmeldungen , die Gebäckstücke sind selbst nach 2 – 3 Tagen  so die Rückmeldungen von den Mädels, immer noch schön weich und nicht hart . Ich habe schon viele Hefeteige in meinem Leben ausprobiert, alles super tolle Hefeteige, gar keine Frage, aber dieser übertrifft sie alle, probiert es aus und bitte genau nach Rezept und auch Ihr werdet begeistert sein . Ihr könnt mit diesem Hefeteig alles backen was es nur zu backen gibt .. sei es ein Streuselkuchen, Zwetschgen-Pflaumenkuchen, Rosinenbrötchen, Schokobrötchen, Mohn- und Nuss-Schnecken/Strudel, Butterkuchen und sogar Backofen-Berliner usw usw

Zutaten:

  • 350 g Mehl Type 550 
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 4 – 6 EL Zucker oder nach Gusto
  • 2 EL ca.50 g weiche Margarine oder Butter 
  • gute Prise Salz
  • 1 Ei (M) 
  • und 1 Ei verschlagen zum bestreichen

Milch, Hefe und Zucker verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl, Salz mischen, Ei dazugeben und alles verkneten bis ein Kloss sich bildet, nicht zu Ende kneten danach die 2 EL Margarine / Butter dazugeben und 8 - 10 Minuten kneten (  es reichen  auch 5 -7 Min. bis ein softer glatter Teig entsteht und die Margarine /Butter  komplett verknetet ist.Teig abdecken und 30 – 60  Min an einem warmen Ort gehen lassen. Danach den Teig in 3 Stücke teilen und  jedes zu einem Strang formen und zu einem Zopf flechten. Auf einem mit Backpapier belegtem Blech legen, abgedeckt 20 – 25  Minuten gehen lassen , mit Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen und ab damit in den auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 -25  Minuten je nach Ofen backen … fertig

TM – Version von Margret . Danke an Dich an dieser Stelle 

Milch, Hefe und Zucker 37° / Stufe 1 = 2 Minuten, danach Mehl, Ei und Salz gut 1 Minute auf Knetstufe kneten lassen, bis sich ein Kloss gebildet hat, erst jetzt die Margarine / Butter dazugeben und gute 5 – 7 Minuten auf Knetstufe kneten lassen … bitte nicht nur 2 – 3 Minuten sondern wirklich die angegebene Zeit, der TM schafft das schon

Liebe Grüsse, wünsche Euch Gutes Gelingen und Frohes Backen   Slava

P.S. Ihr könnt auch ein Teil Mich durch, Wasser, Saure Sahne, Joghurt  Buttermilch, Quark oder Schmand austauschen-ganz nach eurem Gusto. Das habe nämlich auch einige Mädels so nachgebacken.  Und  da bei einigen der Teig klebrig war/ist, könnt ihr bis zu 40 – 50 g mehr Mehl nehmen, jedes Mehl bindet die Flüssigkeit anders, ihr wisst ja, es kommt immer auf die Mehlsorte an. Den Zopf könnt ihr nach dem formen auch in den kalten Ofen geben und backen, dann so ca. 10 Minütchen dazu rechnen. Danke für eure ausprobierten Varianten <3 .. Hier noch was ganz wichtiges für euch- wer lieber mit Öl backen möchte, das habe ich im Internet gefunden: 50 g Butter sind ca.38 ml Öl  ( kann auch auch auf 40 ml aufgerundet werden) oder 35 g Öl

Print Friendly

68 thoughts on “Der softeste und zarteste Hefezopf-Teig ever

  1. Juhuuuuuuu! ……..endlich habe ich das perfekte Rezept für einen Hefezopf gefunden!

    Hallo Slava

    Du hast nicht übertrieben. Dieser Hefezopf ist der Hammer. Sogar am nächsten Tag ist er noch super, und das konnte ich von meinen früheren Backversuchen nach anderen Rezepten nicht behaupten. Die Idee, den Teig mit einem Müllbeutel abzudecken, fand ich genial. Ich habe meine Schüssel mit dem Teig in eine noch größere Schüssel mit warmem Wasser gestellt und das ganze in die Tüte gesteckt. Der Teig ging in kürzester Zeit super auf.

    Auf deiner HP habe ich noch so viele Rezepte entdeckt, die ich unbedingt ausprobieren will. Nach so einem tollen Backergebnis wird man “süchtig” nach mehr………..!

    LG
    Rose

  2. Guten Morgen Rose,

    na das ist ja mal eine super tolle Rueckmeldung..Danke dir, ich freue mich fuer dich , schoen , das alles sooo gut geklappt hat und das mit dem Teig in noch einer anderen Schuessel die mit warmen Wasser gefuellt ist .;ist super, mache es schon seit Jahren so… viele geben es in den warmen Backofen.;ich halte nicht viel davon..aber jeder so wie er mag *lach*

    Schoen , dass du noch mehr Rezepte zu ausprobieren gefunden hast…Wenn du fragen hast ..nur her damit und ansonsten ..wuensche dir GUTES GELINGEN

    Gruessle Slava

  3. Hallo Slava

    Habe tatsächlich noch eine Frage zu deinem Hefezopf. Und zwar zum mittleren Bild in der unteren Reihe. Wie wird denn diese Variante gemacht? Sieht klasse aus!

    Hab übrigens gerade deinen Marmorkuchen im Ofen. Duftet herrlich und sieht perfekt aus.

    Liebe Grüsse von Rose

  4. Hallo Rose,

    die Anleitung zum mittleren Bild findest du unter ..ALLE meine REZEPTE,

    es ist der softeste und zarteste Hefeteig.;du musst dann ganz weit runter Scrollen , dort wirst du auch dieses Bild sehen.und auch die Anleitung dazu.

    Gutes Gelingen

    LG Slava

    P.S. hoffe der Kuchen schmeckt euch genau soo gut .

  5. Liebe Slava, auch ich bin begeistert – es ist der BESTE! und wir haben viele ausprobiert – jedoch als Tipp ich finde ihn noch fluffiger wenn man nur halb so viel margarine nimmt und mit universalmehl macht!

  6. Hallo Linea,

    super, schoen das alles so gut geklappt hat und ihr begeistert seid..das ist schon was wert *lach$ so soll es auch sein.

    Danke dir fuers tolle Feedback

    LG und ein schoenes WE

    Slava

  7. Hi Slava,

    das Rezept wartete bei mir schon ewig drauf nachgebacken zu werden. Habe den Zopf letzte Woche gebacken. Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, oder der ™ :-) geschmacklich super aber leider steinhart. Vielleicht habe ich ihn zu dünn gemacht?! Hatte auch ein anderes Mehl. Werde es aber noch mal probieren.

    LG, Kristin

  8. Guten Morgen Kirstin,

    ja was ist denn da schief gelaufen ? so sollte er auf garkeinen fall sein .;sprich Steinhart.evtl wirklich zu duenn und evtl auch etwas zu lang gebacken.

    Ein erneuter versuch ist super..Druecke dir die Daumen , das es diesesmal klappt.

    LG Slava

  9. Hallo liebe Slava,
    das ist der beste Zopf den wir jemals gegessen haben. Seit 25 Jahren versuche ich so!!! einen Hefeteig zu machen. Ich weis gar nicht wie ich Dir danken soll.<3<3<3
    viele, viele liebe Grüße

  10. Ja sage mal Baerchen,

    ein super tolles feedback , ich freue mich ganz dolle, dass du so begeistert bist, vor allen Dingen das es so gut gelungen ist.Mensch super .;echt, ich freue mich mit fuer dich.

    Nichts zu danken meine liebe, ich danke dir …YOU MAKE MY DAY .

    LG Slava

  11. Ich habe das Rezept auch vor einigen Tagen ausprobiert und mir ist der Hefezopf leider gar nicht gelungen. Ich habe lange überlegt woran das liegen könnte, meine Ideen wären:
    1.) Ich habe Mehl Typ 480 genommen (gab kein 550 bei uns im Supermarkt).
    2.) frische Hefe und ich vertragen uns einfach nicht.

    Der Teig ist ziemlich fest geworden, nicht so schön “flaumig”. Außerdem ist der Teig beim Rasten auch nicht wirklich aufgegangen.

    Am selben Tag habe ich deine Schokoecken gebacken. Dabei hatte ich ähnliche Probleme. Der Teig ist zwar etwas mehr aufgegangen, aber die fertigen Ecken waren doch relativ trocken obwohl der Teig sehr schön zu verarbeiten war.

    Ich nehme mal nicht an, dass es daran liegen kann, dass ich laktosefreie Produkte verwendet habe (Milch und Quark)?
    Ich finde es sehr schade, dass das nichts geworden ist, weil ich schon z.B. deinen Apfelblechenkuchen probiert habe und diese Hähnchenröllchen in der Ajvarsauce mit den grünen Pfefferkörner und alle restlos begeistert waren.
    Ich bin ein großer Fan deiner Seite!

  12. Guten Morgen ihr Lieben.

    Liebe uschi, dankeschoen fuers feedback .;mein Fan *lach* drueck dich ganz Herzlich.

    So liebe Jenny, nun zu Dir.an dem mehl Typ 480 kann es nicht liegen , es ist gleich zusetzen mit dem 405., wenn ich mich nicht irre…gelingt auch , nur halt nicht so toll, evtl, hatte deine Hefe nicht mehr genug Antriebskraft, so das der Teig nicht gut aufgegangen ist .;oder das Wasser war ein wenig zu warm.;also meine Liebe .;an eins von den beiden sachen kann es nur gelegen haben, denn, du schreibst der Teig war ok und liess sich gut verarbeiten..nur halt nicht aufgegangen..und bei den Schoko-Ecken, auch,auch da ist was schief gelaufen.

    Ich wuerde sagen einfach nochmal ausprobieren, nicht aufgeben. Manchmal hat man halt so ein oder 2 NICHTGELINGTAG , das hab ich auch.

    Wuensche dir Gutes Gelingen und wenn du Fragen hast, dann her damit.

    LG Slava

  13. Hallo Slava,
    heute hatte meine Mutter runden Geburtstag und ich hatte Backwahnsinn. Weil schon so viele Torten gab, dachte ich mir, machst einen Streuselkuchen. Gesagt getan. Der Teig ist einfach nur der Hammer. Schnell gemacht und ließ sich super auf dem Blech ausfüllen. Dann die Streusel drauf. Etwas gehen lassen und backen. Wir haben den noch warmen Kuchen abgeschnitten. Hier der Kommentar meines Mannes: Der beste Streuselkukuchen ever!
    Selbst mein Onkel der eigentlich nicht gern Süße isst meinte, ich könne seiner Frau das Rezept geben damit die auch mal so was Gutes backen kann.

    Liebe Grüße
    Bettina

  14. Hallo Bettina,

    na ,das ist ja mal ein tolles Feedback, Dankeschön;

    Liebe Bettina mit diesem Hefeteig kannst du einfach alles backen;;er ist so toll gell:::
    Ach herje;,und dem Onkel hats auch so gut geschmeckt;,na Bestens, ich freue mich wirklich sehr darüber und danke dir fürs Ausprobieren des Rezeptes,

    LGruss Slava

  15. Hallo liebe slava,
    Musste mich jetzt endlich anmelden um dir mal auch ein paar ganz liebe grüße zu hinterlassen und dir für diese tollen Rezepte zu danken.:-) Bin ganz zufällig auf deine Seite gestoßen und ich bin so froh! Deine Rezepte sind der Hammer. Meine Familie und ich sind begeistert. Habe schon einige Sachen nach gebacken und es immer wieder ein Traum! Jetzt gerade hab ich den Hefezopf ausm Ofen geholt, sieht super aus…ganz liebe grüße und ein schönes Osterfest- myszka

  16. Guten Morgen liebe Myszka

    Ah wie lieb ist das denn. Vielen dank dafuer und gerne meine Liebe, nichts zu danken, ich freue mich immer wenns euch schmeckt und natuerlich auch gelingt.

    Schoen, das ihr alle so begeistert seid ..doppelt freu *lach*

    Dankeschoen auch fuer die netten Ostergruesse .;das selbige wuensche ich dir und deiner Familie auch .

    GLG Slava

  17. Hallo Slava,

    ich möchte gern Morgen Deinen Hefezopf backen, mit der TM Version. Kann ich den Teig heute Abend schon vorbereiten und Morgen früh dann fertig Backen?
    Freue mich über eine Antwort.
    Liebe Grüsse, Anna

  18. Hallo Slava , zuerst möchte ich mich vorstellen . Ich heiße Carmen, Italienerin und 33 Jahre alt. Ich bin zufällig auf deine Seite gestoßen und bin von deinen Rezepten sehr begeistert. Habe deine Pudding Hörnchen und die Joghurt Brötchen schon probiert und die sind einfach Bombe !
    Gerade stehe ich in der Küche und versuche diesen Hefezopf von dem
    Du so begeistert bist. Leider ist mein
    Teig sowas von feucht obwohl ich mich an dein Rezept gehalten habe. An was könnte es liegen? Der Zopf ist geflochten und geht gerade nochmal bevor er gebacken wird

  19. Hallo Anna,

    sorry fuer die spaete Antwort natuerlich kannst du es so machen, das geht mit jedem Hefeteig -Brot und Broetchenrezept.

    Hallo Carmen ,

    gruess Dich, freut mich , dass du begeistert bist und die Rezepte nach deinem Gusto sind. Meine liebe was da schief gelaufen ist , kann ich dir jetzt von hier aus nicht sagen. Du schreibst , hast dich genau ans Rezept gehalten..HHMM. war die Fluessigkeit etwas zu warm, evtl. aus versehen falsch gewogen , anderes Mehl genommen, Jedes Mehl saugt die Fluessigkeit anders auf, wenn so was passiert, dann laesst sich das einfach mit etwas mehr Mehl ausgleichen so ca. 40 – 50 g. Aber sowas von feucht, war und ist der Teig nicht. ..hast du ihn auch lang genug geknetet?

    Versuch es nocheinmal Carmen

    Diesen Hefeteig haben schon soviele nachgebacken und sind begeistert, das waere doch gelacht wenn s beim zweiten Mal wieder nicht klappt. Irgendwas hast du anders gemacht ..nicht falsch .;aber anders .

    Hoffe er ist doch noch gut geworden.Druecke dir die Daumen.

    LG und schoene Osterfeiertage.

    Slava

  20. Hey Hey, also ich habe dann natürlich etwas Mehl dazu weil er wirklich zu feucht war. Aber geschmacklich??? Mein Gott der absolute Burner …. Ich muss gestehen das ich den fast selber ganz alleine fast gegessen habe, da mein Mann ( Grieche) immer seine eigene Gewürze drin haben möchte ;-) hatte natürlich den vollen Vorteil für mich. Ich werde natürlich für die Zukunft nur noch diesen hier verwenden , das war mit abstand bislang der beste den ich je gegessen haben. In diesem Sinne ein fettes DANKESCHÖN an dich für das weitergeben dieses Rezeptes :*

    LG Carmen

  21. Hahahaha..Herrlich. Guten Morgen Carmen,

    was fuer ein tolles Feedback, schoen, das es gelungen ist und wenns auch noch so schmeckt wie du es beschreibst , einfach klasse. Ich freue mich sehr darueber.

    Ich Danke Dir

    LG Slava

  22. Hallo Slava,
    habe nach diesem Rezept heute Morgen Rosinenbrötchen gebacken. Also was soll ich sagen? Einfach klasse, lecker, himmlisch, fluffig, weich……. :) du siehst, sie haben uns gemundet. Mein Männe meinte nur, sowas bekommt man nicht beim Bäcker!
    Nochmals vielen Dank für die wunderbaren Rezepte!
    GLG von einer vollgefutterten Lena ;)

  23. Hahaha..Herrlich

    Gruess Dich liebe vollgefutterte Lena,

    du bringst mich zum schmunzeln-lachen. super meine Liebe , freut mich wenns euch schmeckt .

    Danke dir .

    LGruessle Slava

  24. Hallo
    Ich habe grade den zweiten Anlauf genommen mit dem Zopf.
    Der erste Teig ist nicht gegangen keinen Millimeter. War auch sehr feucht.
    Nun habe ich nochmal gemacht und hoffe er tut es dieses mal,
    ich habe mich ganz genau an die Anweisungen gehalten.
    550 Mehl geknetet habe ich mit der Hand ich habe keine KM.
    Aber auch so lange wie angegeben. Nun bin ich gespannt ob es dieses mal klappt. Ich bin zufällig auf dieses Rezept gestoßen weil meine normalen Zöpfe leicht ziemlich trocken werden.
    Viele Grüsse Rima

  25. Grüß dich Slava,
    muss NOCHMALS meinen Lob zu diesem Hefeteig loswerden :)
    Habe heute morgen Schokoladenbrötchen (man merkt vielleicht-wir sind Schokoladen-Junkies *haha*) gebacken……. und die sind sooooooo herrlich leicht und locker…… einfach zum VERSCHNABULIEREN :)
    Viele flockige scholadige und noch sonnige Grüße
    von mir :)

    P.S.: jede/r der das liest – sofort anfangen zu backen!!!!!!!! * hihi*

  26. Hallo Slava,
    was machst du nur mit mir, durch dich bin ich ja erst ans Backen gekommen und ich werde mit meinen 60 Lenzen noch zur Profibäckerin .;-)
    Diesen Hefezopf habe ich gestern gebacken und der ist soooo genial lecker !!
    Mein Bruder hat wie immer die Hälfte abbekommen und hat nun gerade gefragt, ob ich ihn heute noch einmal backe…..natürlich werde ich das gleich tun :-)
    Slava, ich danke dir für deine tollen Rezepte…..die haben alle nur einen Nachteil…meine Waage läuft in letzter Zeit aus dem Ruder ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

  27. Hallo liebe Lena & Claudia,

    herrlich euer Feedback , schoen, das alles so gut geklappt hat und der Zopf – Schokobroetchen genau nach eurem geschmack war, da bin ich aber sehr froh drueber . Danke euch fuers tolle Feedback .

    Ja ja die liebe Waage und auch die Hueften ..gelle. Aber schiebt es ruhig auf mich *lach*

    LG und bis bald Slava

  28. Hallo Slava – der Teig für deinen softesten Hefezopf “geht gerade”. Ich habe eine Frage an dich: Du schreibst in deinen Rezepten z.Bsp. ..6 EL Zucker oder 3EL zimmerwarme Margarine – meinst du damit gehäufte EL oder soll Zutat mit dem Rand des Löffels abschließen? Ist ja gerade bei zimmerwarmer Butter ja nicht immer die gleiche Menge. (flüssig ist ja klar) Danke für Antwort, liebe Grüße
    katermurr

  29. Guten Abend Steffi & Katermurr

    Steffi , der Teig ist super dafuer, voriges Jahr haben es einige Maedels auf FB auch mit diesem Teig gebacken und die sahen klasse aus.

    Hallo katermurr, richtig , ich schreibe es gerne so in EL , denn so ist es finde ich am einfachsten, man muss nichts abwiegen und sich Kopf drum machen, aber wie ich lese wird sich doch Kopf gemacht .; das brauchst du absolut nicht .

    nimm einfach 2 EL Margarine die sollen nicht zu voll sein aber auch nicht abschlichen…genau dazwischen.so ca..40 -45 gr .

    ;Wuensche euch Gutes Gelingen

    LG Slava

  30. Liebe Slava,
    habe nach dem lesen deiner Seite mir am nächsten Tag deine beiden Bücher gekauft und was soll ich sagen:meine gesamte Familie und ich sind einfach nur begeistert!!!!!! Backe seit dem mein gesamtes Brot-Schwarz und Weissbrot nur noch selber,Mohnstrudel,Hefezopf,und schon einige Gerichte aus deinen Büchern-und jedes einzelne war ein Traum.!!!! Habe auch für den Strudel dein Hefeteigrezept genommen-beste Entscheidung-war noch nie so fluffig-habe bisher immer Butter verwendet(groooooßer Fehler!!!!!).
    Freue mich schon auf die vielen neuen Rezepte,die ich in Zukunft kochen und backen werde.

    Danke nochmal und liebe Grüsse,

    Sissi

  31. Oh Wow liebe Sissi ,

    was fuer ein Lob, ich bedanke mich ganz Herzlich dafuer und freue mich riesig ueber dein Feedback, schoen, dass dir meine Rezepte gelingen und deine gesamte Familie begeistert ist .. doppellt freu .

    Vielen vielen Dank Sissi

    LG und bis bald Slava

  32. Liebe Slava,

    ich habe mich jetzt mal extra hier angemeldet, damit ich auch mal einen Kommentar abgeben kann. Den Hefezopf habe ich heute zum ersten Mal gebacken und ich bin total begeistert. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept und die Mühe die du dir machst indem du die Bilder einstellst und alles so gut verständlich erklärst. Den Teig habe ich mit dem Thermomix gemacht und den Hefezopf habe ich auf meinem heute erworbenen Zauberstein gebacken.

    Ich habe schon einige Rezepte von dir nachgekocht und es hat uns allen immer sehr gut geschmeckt.

    Liebe Grüße,

    Susanne

  33. Hallo liebe Slava,

    schon beim schauen deiner Rezepte fange ich an zu sabbern ;-)
    Werde diesen Hefezopf mal zu Weihnachten nachmachen, er sieht auf jedenfall megaköstlich aus. Mach bitte weiter so

    Liebe Grüße

    Nina

  34. Hallo ihr Lieben

    Herzlich Willkommen liebe Susanne und Dankeschoen fuer dein Lob und Feedback .

    Dir liebe Nina wuensche ich gutes Gelingen und hoffe, das er euch genau so gut schmeckt wie uns .

    Liebe gruesse slava

  35. Hallo Keni,
    grüß dich,
    ja selbstverständlich kannst du den Teig auch Übernacht gehen lassen und Brötchen daraus formen, dann aber mur 10 gr Hefe nehmen.
    Schönen Sonntagabend noch
    LG
    Slava

  36. Liebe Slava,

    nach vielen Jahren bin ich mal von meinem Standardhefezopfrezept abgewichen und, was soll ich sagen? Mach Deinem Rezept schmeckt er superflaumig, lecker, wie bei dem anderen nur mit der Zugabe von Quark zu erreichen..
    Zwei Fragen habe ich aber noch: 1. Bei mir war der Teig extrem klebrig und weich (er ist quadi zwrflossen), ich musste sehr vuel Mehl nehmen, um ihn überhaupt zum formem und flechten anfassen zu können und auch dann ist er ziemlich zerflossen. Ist der Teig so oder muss ich wad verändern (gehzeit knetzeit temperatur)?

    Kann ich den teig auch mit kalter Führung machen und muss ich da die Hefemenge anpassen?

    Weisst du zufällig, wie ich such die Kruste weich kriege (so, wie bei den gekauften Zöpfen )?

    Jetzt warens doch drei Fragen… vielen Dank und nun muss ich mich dringend durch all die leckeren anderen Rezepte klicken- das sieht ja toll aus!

    • Guten Morgen Kunderella

      Oh je, Teig zerflossen und extrem klebrig..Nein, so ist und soll er nicht sein. Er muss wirklich lang genug geknetet werden und es kommt auch immer auf die Mehlsorte an, die Margarine /Butter sollte auch zum Schluss dazu kommen und gut untergeknetet werden.

      Hast du aus versehen etwas mehr flüssigkeit erwischt oder war die flüssigkeit zu warm für die Hefe dann kann sowas vorkommen .

      Also ..lang genug kneten lassen und falls er etwas feucht ist dann einfach etwas Mehl drüber streuen und es nur zum formen nehmen .

      Wie man auf den Fotos sehen kann , habe ich kein zusätzliches Mehl gebraucht und auch nicht benutzt um den Zopf zu flechten . Und wieso war dein Zopf nicht weich und hate eine Kruste ?

      Eine weiche Kruste bekommst du wenn du das fertig gebackene Gebäck mit Milch bestreicht und mit einem Tuch ca.5 -10 Min. abgedeckt stehen lässt

      Versuch es nochmal und berichte mir wenn du magst wie es geklappt hat ..gelle.
      Zu deiner Frage mit der kalten Führung..Ja natürlich kannst du es so machen , dann aber 10 gr Hefe nehmen ..gelle

      Wünsch dir gutes Gelingen und viel Spass beim Stöbern

      Liebe Grüsse Slava

  37. Hallo Slava,

    gerne würde ich den Hefezopf auch mal backen. Nur hätte ich gerne eine Gramm-Angabe wenn möglich, nämlich 3-6 EL Zucker – ? gramm
    2 EL Butter – ? gramm

    danke dir VG lillibeth

  38. Liebe Slava,

    dieser Hefeteig ist wirklich super gut, schnell zu machen und angenehm zu verarbeiten. Das Resultat so lecker wie alles was ich bisher von Deinen Rezepten ausprobiert habe!! Ich habe ihn mit Nußfülle gemacht und so mit eingeschnittenen Teigenden aufgerollt. Sieht toll aus und die Fülle blieb drin…was nicht immer so war…
    Danke und LG Helga

  39. Hallo Liebe Slava,
    nun muss ich doch auch mal ein Feedback geben :-) Ich hab den Stollen nun schon unzählige Male gebacken….und was soll ich sagen??
    Er ist WELTKLASSE !!!
    Hab schon soviel ausprobiert…aber KEINER kommt auch nur annähernd an Deinen Zopf!
    Gerade hab ich wieder einen in der Mache für’s Osterfrühstück morgen :-)
    Auch liebe ich Deine Apfeltaler…und ich werde noch mehr von Deinen Rezepten ausprobieren…
    Hiermit möchte ich Dir rechtherzlich danken, das Du uns an Deinen tollen Rezepten teilhaben lässt!
    Dir und Deinen Lieben ein schönes Osterfest…
    LG Bea

    • Hallo liebe Bea,

      auch dir ein schönen Ostermontag

      Ich freue mich sehr, das du den Zopf schon so oft gebacken hast und das er euch so gut geschmeckt hat . Prima das alles so gut geklappt hat .
      Hab vielen Dank für dein nettes Feedback und fürs Ausprobieren.

      Vielen Dank für die Osterwünsche . Ebenfalls ein schönes Osterfest

      Liebe Grüsse Slava

  40. hallso salva das rezept für den zopf einfach super gut …. den gibts beimir sehr oft …wie deine brötchen auch einfach mega lecker
    liebe grüsse und ein schönes we wünscht dir marlies

    • Herzlichen Dank Marlies, das freut mich, bei uns kommt der Zopf auch sehr oft auf den Tisch. Ich dank dir für dein Feedback und wünsche auch dir ein schönes WE
      Liebe Grüsse
      Slava

    • Hallo Hillu,
      schön, dass man dich auf meine HP – Seite aufmerksam gemacht hat.

      Freut mich , dass dir das Rezept so gut gefällt. Kommt jetzt am WE auch bei uns wieder auf den Tisch.

      LG Slava

  41. Hallo Slawa,
    den Hefezopf habe ich mit kalter Führung hergestellt. Da ich nicht alle Kommentare durchgelesen hatte mit 22 g Hefe für 500 g Mehl. Heute habe ich bei den Kommentaren – weiter unten – zufällig gelesen, dass bei einer kalten Führung 10 – 15 g Hefe genügen.

    Mein Teig ist ist prima geworden und hat allen super geschmeckt, auch am nächsten Tag noch saftig.

    Was ist anders, wenn ich die kleinere Menge Hefe genommen hätte.
    LG Chili

    • Hallo Chili,
      das tolle an der kalten Führung ist ja , das die Zutaten bis auf die Butter/ Margarine direkt aus dem Kühli genommen werden können und ebenso die Flüssigkeit, die sollte auch kalt sein und halt dann diese 10 g frische Hefe – man kann auch weniger nehmen – weil der Teig genug Zeit hat zu gehen und das Gebäck sagt man bleibt länger frisch .

      Ich mache es manchmal echt ganz nach Lust und Laune, ich knete meinen Teig mit lauwarmen Milch , gebe 1/2 Würfel Hefe dazu und den Rest, lasse den Teig über Nacht im Kühli -Morgens rausnehmen, Zimmertemperatur annehmen lassen und weiter nach Rezept ., oder ich forme direkt , Hörnchen, Zöpfe usw. und lege die auf dem Blech , lass sie über Nacht gehen..

      LG Slava

  42. Hallo Slawa,
    dann hab ich ja alles richtig gemacht. Die andere Version – mit 10 g Hefe – werde ich für die Osterkränze zum Osterbrunch ausprobieren. Mag solche Rezepte die easy sind. Dankeschön für das schöne Rezept.
    Übrigens, mein Hefeknopf – liegt jetzt im Brotkasten – ist auch am 3. Tag noch saftig und lecker.
    LG Chili

    • Ja hast du liebe Chili,
      da kann man wirklich nichts falsch machen.
      Vielen Dank für das Feedback zum Hefezopf, das er auch am 3ten Tag noch saftig und lecker schmeckt *Freu*
      LG Slava

  43. Hallo Slava,
    auch ich muß dich wieder Loben für das tolle Rezept.
    Ich habe den Hefezopf mit Mandelsplitter gemacht, er
    war ein absoluter Traum.
    Für Ostern muß ich 3 Zöpfe backen, da werde ich die
    kalte Führung machen.
    Würdest du da die Zöpfe gleich flechten und dann über Nacht kalt stellen
    oder ist es besser den Teig über Nacht gehen zu lassen und in der Früh flechten?

    Liebe Grüße aus Wien
    Gabi

  44. Hallo liebe Gaby,
    WOW, ganz lieben Dank für das tolle Lob, freue mich mit dir, dass er dir so gut gelungen ist.
    Liebe Gaby, man kann beide Varianten nehmen/machen, ich tendiere aber eher nur den Teig über Nacht im Kühli gehen zu lassen, morgens Zimmertemperatur annehmen lassen und weiter nach Rezept fortfahren.
    Köln schick liebe Wünsche nach Wien zurück
    und wünsche dir im Kreise deiner Lieben schöne Ostertage
    Slava

    • Hallo Barbara,
      prima. Hefezopf geht bei uns auch immer, unabhängig von Ostern.
      Freue mich, dass es euch schmeckt und Danke dir für die Rückmeldung
      LG und ein frohes Osterfest.
      Slava

  45. Hallo Slava.
    Gestern habe ich deinen unglaublichen Hefezopf gebacken, vielen Dank für das
    tolle Rezept. Mein Mann, dachte, wir essen 1 Woche daran. Was soll ich sagen?
    Die Kinder und wir hatten ihn nach 2 Stunden verputzt…

  46. Liebe Slava, ich habe den Zopf heute zum ersten Mal gebacken, auf meinem Zauberstein. Uuuunglaublich!!! Sooo lecker und sooo soft!!! Meine Familie hat ihn mit aus den Händen gerissen. Sonntag backe ich ihn gleich wieder! Wahnsinn! Rieeesen Kompliment, schon wieder ein neues Lieblingsrezept von dir ;-)
    Allerliebste Grüße, Jule

  47. Hallo liebe Jule,
    es ist schön zu lesen, dass es allen so gut geschmeckt hat, das zaubert mir direkt ein Lächeln ins Gesicht. Ich muss ihn auch unbedingt mal wieder backen.
    Vielen Dank für dein tolles Feedback, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.
    GLG Slava

  48. Hallo Luise,
    oh das kann ich dir gar nicht sagen weil ich das nie abmesse. Die 3 Stränge sollen gleich lang sein- mehr ist da nicht .
    LG ein gutes Gelingen und lasst ihn euch schmecken.
    Slava

Hinterlasse eine Antwort