Locker leichtes Spinatbrot-Stangen

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich ein Spinatbrot-Rezept fuer Euch, zu diesem Brot kann man alles Deftige essen, sei es Wurst oder Kaese, mit Tomaten, Feta, Oliven, oder zum dippen in der Sauce, usw. wie mit Speck und Kaese ueberbacken … ein Spiegeleichen dazu … mmhhhh einfach lecker …

Zutaten:

  • 480 gr Mehl Type 550
  • 1 1/2 TL Salz
  • 220 – 250 gr Blattspinat aufgetaut, gut ausgedrueckt und etwas kleingeschnitten … 60 – 80 gr Spinat zurueckbehalten fuer spaeter zum Bestreuen
  • wer will gibt noch etwas Knoblauchpulver hinzu
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 Wuerfel frische Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml lauwarme Milch 
  • 1 TL Zucker
  • etwas zimmerwarme Margarine zum Bestreichen
  • 1 verschlagenes Ei zum Bestreichen 
  • und noch Sesamkoerner zum Bestreuen … ich hatte diesmal keine da

Mehl, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Spinat schonmal in eine Schuessel geben, die in Milch, Wasser und Zucker aufgeloeste Hefe hinzugeben und alles zusammen gute 4 – 5 Minuten verkneten. Der Teig ist leicht feucht … das muss aber so sein … nach dem Kneten einfach nur leicht mit Mehl bestaeuben, eine Kugel formen und 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach den Teig halbieren und auf einer leicht bemehlten Arbeitsflaeche ausrollen, mit etwas Margarine bestreichen, und wie Ihr seht habe ich nur eine Haelfte mit dem restlichen Spinat bestreut, dann aufrollen, aufs Blech geben, das Brot einschneiden und wieder 20 Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach mit Ei bestreichen und Sesam bestreuen und ab damit in den auf 190 Grad Ober/-Unterhitze vorgeheizten Backofen und 25 – 30 Minuten je nach Ofen backen … fertig

Liebe Gruesse, wuensche Euch Gutes Gelingen      Slava

P.S. dieses Brot hat meine Tochter ganz alleine gebacken

Print Friendly

2 thoughts on “Locker leichtes Spinatbrot-Stangen

  1. Hallo Slava.
    habe heute dieses tolle Spinatbrot gebacken.
    Musste aber noch Mehl dazu tun, da der Teig sehr sehr nass war. Vielleicht hätte ich den Spinat noch mehr ausdrücken sollen…….
    In den Teig kam bei mir noch etwas Muskatnuss rein (gehört für mich irgendwie zum Spinat *lach*) und ich habe auf die eine Hälfte zusätzlich ca. 100g zerbröselten Feta als Füllung reingemacht.
    Die andere Hälfte habe ich so pur gemacht wie du, da ich wissen wollte wie der Geschmack ohne “Beilage” ist.
    Beide Brote schmecken echt fantastisch!!!! Wer Spinat liebt und dieses Brot noch nicht gemacht hat, ist selber schuld ;)
    Habe das ohne Füllung mit Ajvar gegessen (natürlich eines nach deinem Rezept) und das ist ja sooooooo lecker.
    Also wieder etwas tolles ausprobiert, danke dir :)
    LG Lena

    • “meinen Mädels” hat das Brot sehr sehr gut geschmeckt!!!! Bis auf den letzten Krümmel wurde es aufgefuttert (mit Ajvar und einem Gläschen Sekt – himmlisch :)
      Habe heute “Bestellungen” entgegen nehmen müssen…..

Hinterlasse eine Antwort