mein Cross-Brot ohne Gehzeit

Halloechen meine Lieben,

schaut mal was ich heute gebacken habe, sieht das Brot nicht toll aus? Wir sind alle total begeistert, super knusprig tolle Kruste und trotzdem innen schoen fluffig, habe einfach meinen alten Schmortopf genommen mit Deckel, Teig geknetet, leicht in Oel gedreht, danach in Mehl gewaelzt … so wie ich es immer mache … in den Topf, Deckel drauf und ab in den Ofen … hierzu habe ich das Rezpt von meinem schnellen Koerner-Vollkornbrot genommen, die Zutaten verdoppelt, Backpulver weggelassen

Backofen schon mal auf 240 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten vorheizen … wenn das Brot in den Ofen kommt auf 220 Grad runterstellen

Zutaten:

  • 300 gr Vollkorn-Weizenmehl
  • 300 gr normales Weizenmehl Typ 405
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1TL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Öl
  • 2 Handvoll gemischte Körner (wer will) muß nicht … so das wars schon

Wasser, Hefe und Zucker verrühren bis die Hefe aufgelöst ist, Rest dazu 5 Min kneten … fertig ….Teig ist leicht klebrig, bitte kein zusaetzliches Mehl unterkneten sondern so lassen. In eine leicht geoelte Schuessel geben und den Teig darin rundherum waelzen, mit den Haenden zu einem Brotlaib formen und rundherum in Mehl waelzen, ab damit in den Topf … ich habe noch Backpapier reingelegt weil ich nicht wusste ob er mir anklebt, aber ich werde es nur noch so machen … das Brot leicht mit Wasser bespruehen, mit etwas Mehl bestäuben, Deckel drauf und ab damit in den Backofen auf 220 Grad auf der zweiten Schiene von unten 35 Minuten backen, jetzt den Deckel abnehmen und 15 Minuten offen backen … fertig. 

Liebe Grüsse…..Gutes Gelingen und (frohes Backen)…Slava

Print Friendly

14 thoughts on “mein Cross-Brot ohne Gehzeit

  1. Hallo und Guten Morgen Slava,
    das sieht soooo gut aus, da möchte ich mich auch noch mal an’s Backen trauen. Bisher hatte ich mit meinen Brotbackversuchen nicht so den Anklang in meiner Familie gefunden. Welchen Durchmesser hat Dein Schmortopf, ich habe nämlich auch noch so einen in der Ecke stehen. Danke schon einmal für Deine Antwort. Lg Karla

  2. Guten Morgen Karla,

    mein Schmortopf hat einen Durchmesser von so 25 – 26 cm ..

    Wuensche dir gutes Gelingen …es klappt super ..probiere es auch aus..evtl..paar Minuten laenger ohne Deckel backen ..da jeder Ofen anders heizt….

    LG Slava

  3. Hallo Slava, nun hab ich es versucht in meinem Schmortopf, aber sooooo wie bei Dir sieht es noch lange nicht aus. Wie machst Du das mit dem Backpapier? Könntest Du mal ein Foto schicken, wie der Topf bei Dir mit dem Backpapier ausgekleidet ausssieht? Mein Brot hat zwar geschmeckt, das Aussehen war aber eine reine Katastropfe :-) Lg Karla

  4. Ohje Karla,

    ob ich ein Foto vom Brot mit backpapier im Topf hab ..muss ich mal sehen …aber dafuer brauchst du wirklich kein Bild …du gibst einfach das backpapier rein und drueckst es schoen rein danach das Brot ..mehr ist da nicht , da kannst du nichts falsch machen ..das Brot haben schon soo viele nachgebacken…aber ich schau mal nach , ob ich es Fotografiert hab ..

    LG Slava

  5. Hallo,
    hab heute Dein Brot gemacht und es ist sooo toll geworden. Wir haben die Hälfte einfach mal so gleich wegprobiert. Da ich keine Körnermischung zur Hand hatte, habe ich Walnüße genommen. Auch echt prima!
    Das Brot wird es bei uns jetzt bestimmt öfter geben!

    Liebe Grüße
    Rania

  6. Hallo liebe Rania,

    freut mich sehr, dass dir das Brot so gut gelungen ist und vor allen Dingen es euch auch geschmeckt hat.

    Vielen lieben dank fuer deine tolle Rueckmeldung

    GLGruessle Slava

  7. Hallo Elli,

    sorry fuer die spaete Antwort , nein das Brot kommt nicht in den kalten Ofen ueber den Zutaten steht doch , das der Ofen auf 240 Grad O/U vorgeheizt werden soll und wenn das Brot rein kommt die Temperatur auf 220 Grad runterstellen.

    Hoffe du hast es gelesen und es hat alles geklappt .

    LG Slava

  8. Hallo slava, dass der Ofen heiss sein soll , hab ich gelesen aber ich kannte das bisher nur, dass der Teig wenigstens 20 min ruhen sollte und auch der Bräter mit vorgeheizt wird und hatte dann jedesmal das Problem , mir nicht die Hände beim Teig einsetzen zu verbrennen. Das Brot in den kalten Bräter zu tun , ist da natürlich praktischer. Ich bin nur erstaunt , dass es dann so ohne Gehzeit so schön aufgeht und in der angegebenen Backzeit fertig ist. Ich werde es ausprobieren. Gruß Elli

  9. Guten Morgen Elli,

    ja es klappt auch so, aber natuerlich kannst dyu es auch in den kalten Ofen geben und etwas laenger backen..alles kein Problem.

    Gutes Gelingen wuensche ich dir .

    LG Slava

  10. Hallo Slava,
    ich finde deine Rezept einfach ? SUPER ?
    ganz egal ob es diese tollen Brötchen sind oder etwas anderes.
    Alles gelingt wenn frau sich an das Rezept hält. Mach weiter so.
    :-)
    LG madammopsie

  11. Hallo Slava,
    ich bin durch Zufall auf Deine Seite gekommen und
    Brotbackneuling.
    Doch mit Deinem Rezept habe ich keine Angst mehr zum Backen.
    Habe mich an Dein Dinkelbrot versucht und kann nur sagen
    die Zubereitung echt schnell und gut gemacht, selbst für mich. Lächel.
    Das Brot selber sieht echt unglaublich gut aus und riecht gut,
    geschmacklich muss ich mich leider gedulden bis das Brot abgekühlt ist,
    doch daran muss ich wohl nicht zweifeln.
    Ich werde Dir zu gegebener Zeit berichten.
    Liebe Grüsse wolke

  12. Hallo Slava,
    bin über Facebook zu dir gekommen und ich finde deine Rezepte richtig klasse, besonders dein Cross Brot voll lecker, es gelingt immer. Gerade habe ich eines im Ofen in Kombination Dinkel-Vollkorn:Weizenmehl+Sonnenblumen LG Madeleine

  13. Liebe Madeleine,
    ich heisse dich herzlich willkommen, schön dass du schon was ausprobiert hast,danke für deine Rückmeldung, weiterhin viel Spass beim stöbern und ausprobieren
    LG
    Slava

Hinterlasse eine Antwort