Hähnchenragout an Weisswein-Kartoffel-Karottengemüse

Hallo Ihr Lieben,

dies war unser gestriges Mittagessen, es hat uns allen sehr gut gemundet, selbst unserem lieben Besuch – Sarah und Dave – aus England, die sogar Nachlag verlangt haben. Auch dieses Gericht ist schnell zubereitet, ihr müßt nicht lange in der Küche stehen und viele Zutaten braucht ihr auch hierfür nicht. Genug erzählt, hier das Rezept.

Zutaten:

  • 500 gr Hähnchenbrustfilet in Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 4 Möhren in Stifte geschnitten oder in Scheiben
  • 4 Kartoffeln geschält und in Stifte geschnitten
  • 50 gr magere Speckwürfel oder 3 Scheiben Bacon klein geschnitten
  • ein Schuß Weisswein ca. 50 ml
  • 100 – 150 ml Sahne / Milch
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 2 volle EL Bressot Kräuter Balance oder anderen Frischkäse
  • 3 – 4 geviertelte Tomaten
  • 1 EL frisch geriebenen Parmesan
  • etwas gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Currypulver
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Butter
  • zum Überbacken 3 – 4 Scheiben grob gezupften Gouda oder gerieben

Das Fleisch in Öl und Butter rundherum anbraten, Zwiebeln, Knoblauch, Kratoffeln und Möhren dazugeben und unter rühren anschmoren, mit Paprikapulver, Curry, Salz und Pfeffer würzen, kurz anrösten, mit Wein ablöschen, Brühe und Sahne dazugeben, auf Mittlerer Hitze 15 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, zwischendurch umrühren, Petersilie, Tomatenviertel, Bressot und Parmesan dazugeben, umrühren, nach eurem Gusto abschmecken, Käse darüber verteilen und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel schmelzen lassen oder kurz im Backofen bei 200°C überbacken.

Liebe Grüsse, wünsche Gutes Gelingen und laßt es euch Schmecken

Eure Slava

P.S. auch mit zusätzlichen Kohlrabistiften sehr lecker (ca. 1 – 2 Stück) und beim Käse könnt ihr auch Mozzarella oder auch anderen statt Gouda nehmen.

Auf vielfachen Wunsch wird das Rezept demnächst im neuen Buch Band 3 sein

  

 

Print Friendly

12 thoughts on “Hähnchenragout an Weisswein-Kartoffel-Karottengemüse

  1. Danke dir liebe Lena,

    Puhhh *lach* wir haben im Moment noch Besuch und ich komme gar nicht dazu so viel zu schreiben .bzw. mich zu bedanken .;Du bist so was von fleissig .;Hammer

    Ich war jetzt kurz On um zu sehen ob einer Hilfe braucht .; Melde mich spaeter und werde mich natuerlich bei allen so wie immer bedanken .;gelle…

    Danke Danke danke liebe Lena und all den anderen selbstverstaendlich auch ..

    GLG Slava

  2. Guten morgen Slava
    Dieses Gericht ist super lecker .Meine Tochter hat es auch nach gekocht einfach Spitze sagte sie. Eine Frage hätte ich noch.Habe das Ajvar gekauft,leider muß man das geöffnete Glas in 2-3 Tagen aufbrauchen.Ist das beim selbst gemachten auch so?
    lg evelyn

  3. Guten Morgen Evelyn

    Super, schoen, das euch allen geschmeckt hat , hab noch mehr Rezepte so in der Art .;komme auch noch .;

    Also beim selbstgemachten Ajvar kannst du es paar tage laenger im Kuehli aufbewahren, aber glaub mir wenn du einmal ein Selbstgemachtes gegessen hast , kaufst kein anderes mehr und 2-3 Tage neee, so lange wird der nicht halten, du kannst es ueberall rein geben . in die Frikadellen , Gulasch zum Gegrilltem , aufs Brot eine Ajvar -Creme- Aufstrich daraus machen usw. schnelle Nudelpfanne an Ajvarsosse usw. usw. da gibt es tausende moeglichkeiten fuer ein Ajvar .

    LG und schoenes WE Slava

    P.S. die Maedels die ihn bei FB ausprobiert haben sind sowas von Begeistert und sind am Produzieren , die koenenten den Ajvar so loeffeln .

  4. Hallo Salva
    Habe das Ajvar im Ofen. Aber beim nochmaligen durchlesen des Rezeptes
    habe ich vergessen die Auberginen zu schälen, konnte auch nicht soviel Flüssigkeit wegnehmen wie du. jetzt ist es schon zu spät. hoffe wir können es trotzdem essen.Unser Drucker hat den geist aufgegeben.
    lg evelyn

    re

  5. Juuuhu Evelyn,

    bin schon da, macht mir keine Muehe ..Helfe gerne weiter ..also …die Auberginen brauchst du nicht wiegen ..gelle.. egal wie gross die sind , das ist ja tolle hirbei , ich habe es fuer euch so einfach wie moeglich geschrieben und eingestellt .. Ihr braucht nur das Wasser , das Oel und den Essig abwiegen .

    Bei den ungeschaelten Auberginen ist halb so schlimm , hast ja Puerriert.;die schalen sollen halt nicht darein, aber wenns schon passiert ist ..wie gesagt halb so schlimm.

    Wuensch dir Gutes Gelingen.

    Lgruessle Slava

  6. Liebe Slava
    Ich konnte nicht schnell genug sein beim abfüllen den mein Mann stand mit einem Löffel in der Hand daneben.Das Ajvar hat einen ganz leicht bittern Nachgeschmack,das kommt sicher weil die Auberginen nicht geschält habe.
    Aber es schmeckt 10000mal besser als das gekaufte. Werde am montag es noch einmal machen ,aber diesmal richtig
    schönes Wochenende dir und deiner Familie
    lg evelyn

  7. Gutem Morgen liebe Slava,

    Mensch war das wieder lecker! Ich hatte zwar schon ein bisschen mehr gemacht, hätte aber locker noch mehr an den Mann bringen können :-)
    Tolles Sößchen, passt alles super zusammen.

    Viele Grüße

    Tine

  8. Haaaammer!!! Schmeckt mir richtig gut!! Habe es ohne Speck gemacht da ich keinen mehr zu Hause hatte und statt Wein habe ich weissen Balsamico mit Wasser verdünnt genommen. Die Sosse ist richtig toll!! Vielen Dank für dieses Rezept!

Hinterlasse eine Antwort