Hausgemachte Toasties

 

Hallo Ihr Lieben,

schaut mal, heute hab ich diese hausgemachten Toasties fuer euch, sehen die nicht lecker aus ? Direkt zum reinbeissen, oder ?

Dieses Rezept ist ein original Rezept, so wie sie bei der Freundin meiner Tochter zuhause in England gebacken werden. Ich habe sie heute wieder gebacken (diesmal mit Bilder fuer euch) und wir sind vollauf begeistert, sie haben auch die typischen Loecher wie man sie bei den gekauften Toasties kennt, ob getoastet oder auch nicht, sie sind total lecker und einfach in der Zubereitung, auch zum Einfrieren super geeignet.

Zutaten:fuer 12-14 Stueck 

  • 560 – 570 gr Mehl Type 550
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 EL zimmerwarme Butter (ca. 40 gr)
  • 1 Ei
  • 15 gr frische Hefe
  • 360 ml lauwarme Milch
  • 2 TL Zucker oder Honig
  • zum Bestreuen Maismehl / Semolina oder Hartweizengries
  • zum Ausstechen 1Glas mit ca. 9 – 10 cm Durchmesser

Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch aufloesen, restliche Zutaten dazugeben und gute 5 Minuten zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten.

Auf leicht bemehlte Arbeitsflaeche geben, mit Maismehl bestreuen, zu einer Kugel formen und abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Danach die Arbeitsflaeche und den Teig mit Maismehl bestreuen, 1cm dick  ausrollen, Kreise ausstechen, nochmal mit Maismehl bestreuen, abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

In einer beschichteten Pfanne (leicht mit Oel bestrichen und mit Maismehl ausgestreut – siehe Bilder) 2 – 4 Toasties von jeder Seite 4 – 5 Minuten auf Mittlerer Hitze backen.

Die fertigen Toasties auf ein mit Backpapier ausgelegtes und mit Maismehl bestreutes Backblech geben und kurz ca. 8 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober-/Unterhitze etwas ausdaempfen lassen, fertig.Nach dem backen in ein Gefrierbeutel geben so bleiben die laenger weich .

TM-Version: Milch, Hefe und Zucker 37° / 2 Minuten / Stufe 2, restliche Zutaten dazugeben, 5 Minuten Knetstufe, weiter nach Rezept fortfahren

Liebe Gruesse, wuensche euch Gutes Gelingen und ein schoenes Wochenende

Eure Slava

Print Friendly

32 thoughts on “Hausgemachte Toasties

  1. Slava- Herzchen, nach so ein Rezept habe ich lange gesucht! Aber jetzt leuchtet es mir ein; klar, in England werden die gebacken und heißen sie “Muffins”. Eng. Muffins sind anz anders sie die US Muffins! Crumpet werden so ähnlich gemacht. Meine Großmutter war Engländerin, daher kenne ich es :) Danke fürs Rezept, das wird fluchs nachgebacken! LG von Joan

  2. Guten Morgen Slava,
    ha, ich musste gar nicht weg….. hatte doch noch Grieß da :)
    Also diese Toasties sind ein Teaum!!!!! So weich und locker und riechen noch so toll.
    Super tolles Rezept, vielen Dank dafür :)
    Einen schönen ersten Advent
    Wünscht dir Lena

  3. Halloechen ihr zwei Lieben Joan und Lena

    Joan mein Hollaendisches Engelchen, freu mich sehr, das dir das Rezept zu sagt und du es ausprobieren willst mit deinem tollen Kamut – Mehl, wie du mich kennst meine liebe, wusste ich nicht das die Muffins heissen*lach* was fuer ein Name fuer die Toasties , hoffe die sind genau nach deinem Gusto und schmecken auch mit deinem Kamut -Mehl .

    Liebste Lena, danke dir <3 lichst fuers ausprobieren du fleissiges Bienchen, kaum gesehen schon ausprobiert .du bist super (y) schoen, das sie die dir gelungen sind und wenn sie euch auch noch schmecken , dann freue ich mich ganz besonders drueber . YOU MAKE MY DAY ..Merci

    Daaaankeschoen nochmal und sehr gerne, nichts zu danken .;gelle, ich danke dir euch und wuensche dir – euch auch einen schoenen 1sten Advent im Kreise deiner – euren Lieben

    Viele liebe gruesse Slava

  4. hallo Slava,
    versteh ich das richtig? Zuerst in einer Pfanne praktisch braten???? Verbrennt das Maismehl da nicht????
    Ausprobieren werde ich es bestimmt. Jetzt kommt die schöne Zeit der vielen Besuche. Und so habe ich immer Abwechslung auf dem Tisch.
    Kannst Du mir noch ein tolles Rezept für Kuchen oder Torte empfehlen?
    LG Gaby

  5. Danke fuer dein feeback liebe Annik, schoen, das sie dir gelungen sind , am meisten freue ich mich, dass sie euch genauso gut schmecken.

    Gaby, richtig in der Pfanne anbraten auf mittlerer Hitze so wie es da steht und nein das maismehl verbrennt nicht, sobald die farbe von unten bekommen drehen.;gelle;

    Ohje, was kann ich dir da empfehlen liebe gaby, kenne deinen Besuch nicht und deren Geschmack, ist schwer zu sagen, schau dich einfach um und such dir bei den suessen sachen etwas aus evtl. ist was passendes dabei .

    VLG Slava

  6. ein Hammerrezept…habs schon 3x gemacht…bloss am nächsten Tag sind die sehr hart…..kopfkratz…wieso nur?
    OK..frisch sind sie der Knaller.Wahrscheinlich sollte ich nur frisch machen :-) Dennoch hast du eine Idee wieso das so ist?

    Danke schön und einen schönen 3.Advent

  7. Guten Morgen Daisie

    Wow, dann sind sie dir super toll gelungen, * bin happy* Merci dafuer.

    Daisie damit die am naechsten Tag nicht so hart werden.(;vermute evtl. ein bissle zu lange gebacken oder? ) gebe ich die direkt nach dem backen .;also noch warm in einem Gefrierbeutel oder einfach in Alufolie einwickeln , du wirst merken so bleiben die laenger weich .;gelle. probiere es aus und berichte ob es so besser ist .

    LG und auch dir und deiner Familie wuensche ich schoene Adventszeit

    Slava

  8. Hallo .
    Ich habe die teile immer gekauft, mhhhh jetzt mach ich sie bald selber.
    Liebe slava kann ich die Teile in die Pfanne geben, und über Nacht ruhen lassen und in der früh in den Ofen schieben? Oder werden sie dann zu hart

    • Guten Morgen Dani,

      du, das habe ich so noch nicht ausprobiert gehabt, kann dir also dazu nichts sagen..sorry.. Vielleicht probierst du es so aus und berichtest ob und wie es auf diese Art geklappt hat .

      LG Slava

  9. Wow. Ich habe sie gestern probiert und die sind super lecker. Viel besser als die gekauften. Allerdings hab ich das Mehl verändert. 300g Weizen 405 und 270g Roggenvollkornmehl.

    Lg Janine

  10. Danke dir, das freut mich Janine und statt 550er Mehl kannst du sie auch mit Dinkelmehl 630er backen. Einige Mädels habe sie mit 1/2 Würfel frische Hefe und halb Milch /halb Wasser gebacken und eine andere Bloggerin -Dagmar hat sogar 22 Stück raus bekommen. Du siehst, da geht einiges *lach*
    LG und ein schönes Wochenende

    Slava

  11. Hallo Slava! Nun hab ich schon so viel von Dir gelesen, da musste ich auch mal was ausprobieren. Noch eine Frage zu den Toasties. Ich habe den Teig gerade fertig und er geht jetzt. Müssen die Toasties zum Schluss noch in den Toaster oder sind sie nach dem Backen im Backofen endgültig fertig? LG aus Wilhelmshaven von Sandy…..PS: Toll, dass Du uns an Deinen Rezepten teilhaben lässt.

    • Hallo Thermisandy,

      freut mich dass sie dir gelungen sind und wenns auch noch schmeckt ..Bestens . Danke dir und ja, die Toasties sind nach dem sie aus dem Backofen kommen endgültig fertig . Jetzt kannst du sie Toasten oder auch so essen oder auch einfrieren , ganz so wie du es willst . Ja klar kannst du die wieder im Toaster wieder aufbacken, sind ja füer den Toaster gemacht und gedacht ..gelle. Praktisch Toastbrötchen

      LG Slava

  12. Liebe Slava,
    die Toasties benutzen wir immer sonntags zu Eiern Benedict. Normalerweise habe ich immer die gekauften genommen. Heute habe ich zum ersten Mal Deiner gemacht und meine ganze Familie war hellauf begeistert. Sie sind einfach knallermäßig geworden. Vielen Dank für dieses tolle Rezept

  13. Huhuu,

    diese Toasties sind einfach der Wahnsinn. Vorallem das man sie einfach aus dem Gefrierschrank in den Toaster stecken kann, hab sie extra bereits durchgeschnitten eingefroren.
    Hatte nur etwas bedenken, da sie ja noch warm in die Gefriertüte kamen und sich soviel Feuchtigkeit gebildet hat. Aber hat man nach dem Abkühlen nichts mehr gemerkt.

    Was mich aber brennend interessiert, womit hast du den Hefeteig abgedeckt während der Gehzeit?

    Liebe Grüsse

    • Hallo Louise,

      super tolles Feedback zu den Toasties, das freut mich sehr. Der Tipp sie bereits durchgeschnitten einzufrieren finde ich super, danke dir dafür.
      Zu deiner Frage, ich decke den Hefeteig immer mit einem sauberen neuen Plastikbeutel ab, das kann man auf einigen Bildern sehen, wie z.B. auch bei den Monster-Croissants.

      LG

      Slava

  14. Liebe Slava,

    im Moment komme ich gar nicht mehr aus dem backen :-D
    Deine wirklich leckeren Toasties sind hier gerade der absolute Renner und bei weitem leckerer als die gekauften.
    Danke fürs teilhaben lassen.
    Ganz liebe Grüße an Dich
    mija

  15. Hallo liebe Mija,

    schön, dass du mir hier auf meinem Blog – HP eine Rückmeldung zu den Toasties geschrieben hat . Ich hab ja deine schon bei FB bewundern dürfen und ich muss dir sagen..die sind dir sehr ,sehr gut gelungen. Freut mich sehr, dass sie auch euch so lecker schmecken .

    Dankeschön Mija

    GLG zurück und einen schönen Abend

    Slava

  16. Liebe Slava!
    Die Toasties sind eben in den Backofen gewandert! Die ganze Wohnung duftet herrlich :-) Werd sie nach dem Backen kurz abkühlen lassen und dann dürfen sie bis morgen früh im Gefrierbeutel schlummern! Bin gespannt, was die Familie morgen früh dazu sagt ;-) Aussehen tun sie traumhaft!
    Vielen lieben Dank für deine Rezepte! Bin immer wieder aufs neue begeistert :-)
    LG und weiter so
    Sabine :-D

  17. Guten Abend liebe Sabine,
    ja, das glaub ich dir gerne, wenn der herrliche Duft vom selbstgebackenen die Wohnung durchströmt, auch ich kann dann kaum wiederstehen und würde am liebsten sofort zulangen … mmhhhh …
    Auch ich bin jetzt ganz gespannt was deine Familie dazu sagen wird und hoffe natürlich, das sie euch schmecken .

    LG zurück und ein schönes We
    Slava

  18. Liebe Slava,
    Jetzt habe ich es gewagt und die Toasties gemacht… hmmm,lecker!! Ich finde es total toll, wie genau und liebevoll du die Rezeptebeschreibst und dank der Fotos konnte ich super prüfen,ob bei mir alles klappt…
    Ab heute gibt es keine gekauften Toasties mehr! Dieses Rezept ist der Hit! Auch wir konnten nicht abwarten und haben die ersten Toasties direkt heiß mit selbstgemachter Waldmeister-Erdbeer-Konfitüre gegessen!!

    Lieben Dank, mal sehen, was es als nächstes gibt :-)

    Drücke dich,
    Jenny

    • Sehr sehr gerne liebe Jessi,
      vielen lieben Dank.Freut mich , dass du sie ausprobiert hast.
      Dann wünsch ich euch einen guten Appetit und lasst sie euch schmecken

      Liebe Grüße,
      Slava

  19. Pingback: Toasties… – Möhre häkelt & backt

Hinterlasse eine Antwort