Schnelle Körnerecken

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es wieder mal ein schnelles Brötchenrezept für Euch und zwar diese Körnerecken. Sie sind ruck zuck gemacht und gebacken, da der Teig nicht gehen muss, selbstverständlich könnt ihr die Ecken / Brötchen auch 15 – 20 Minuten oder auch länger (dann weniger Hefe nehmen) gehen lassen oder auch über Nacht. Dieses Mal habe ich nur Weizenmehl genommen und sie bei 220°C ca. 20 – 25 Minuten gebacken. Das Ergebnis lässt sich sehen und schmecken.

Backofen samt Backblech und Schale Wasser schonmal auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Zutaten:

  • 500 – 510 gr Mehl Type 550
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • 320 – 330 ml lauwarmes Wasser (je nach Mehlsorte)
  • 1/2 Würfel frische Hefe (ueber Nacht nur 10 gr Hefe nehmen )
  • 1 TL Zucker (ich habe Honig genommen)
  • 1 EL Öl zum verkneten später

Die Hefe und Zucker in lauwarmem Wasser auflösen, mit den restlichen Zutaten vermischen und 3 – 4 Minuten verkneten, der Teig hat eine leichte Feuchte, bitte nicht kompakt machen und mehr Mehl nehmen. Nach dem Kneten den Teig rausnehmen, auf die Arbeitsfläche geben, mit Öl beträufeln, kurz und gut durchkneten, Arbeitsfläche bemehlen, Den Teig darauf rund ausrollen, in 8 Tortenstücke schneiden, mit Wasser bestreichen, mit Körnern / Saaten bestreuen, ab aufs heisse Backblech und 20 – 25 Minuten je nach Ofen backen. Zwischendurch die Brötchen / Ecken mit Wasser besprühen für mehr Dampf.

TM-Version: Hefe, Wasser und Zucker 37 Grad / 2 Minuten, Rest dazu und 2 – 3 Minuten auf Brotstufe kneten

Liebe Grüsse, Gutes Gelingen und lasst es euch Schmecken    Eure Slava

P.S. Auch als Brot sehr lecker, ihr könnt noch ein paar gemischte Körner-Backmalz und oder Brotgewürz mit reingeben und das Brot im ZM – Römertopf oder einer anderen Backform  im kalten Ofen auf 240 Grad O/U ca. 50-60 Min: backen, oder auch mit anderen Mehlsorten backen..wie  z:B. 1050er, etwas 1150er oder WVollkorn

Print Friendly, PDF & Email

9 Gedanken zu „Schnelle Körnerecken

  1. Hallo Slava,
    habe auf die schnelle etwas „brotiges“ gebraucht-meine Wahl viel auf diese Ecken. Schnell sind die in der Tat gemacht. Ich habe sie aber Plattflunder genannt :), da meine Ecken ziemlich flach geblieben sind. Wenn man davon absieht, dass ich vergessen habe Salz in den Teig zu tun, waren sie geschmacklich ziemlich ok 😉 Da habe ich es mit dem schnell wohl zu wörtlich genommen.
    Aber wie gesagt, schmecken tun sie trotzdem!
    Vielen Dank dir für diese Idee.
    Ich wünsche dir noch ein schönes sonniges Wochende

    Liebe Grüße
    Lena

    • Hallo Lena

      Oh je, nicht gut ..Das liegt bestimmt am Wetter, Den an dem Teig – Rezept und dein können kann es nicht liegen.

      Es ist das Rezept von den knusprigen Ruckzuck Brötchen , die du schon mit begeisterung gebacken hast. Ich hab nur dieses Mal das WVollkornmehl weg gelassen..sonst alles wie gehabt und halt als Ecken gebacken

      Versuch es noch einmal und mache nur 8 Ecken ( weiss jetzt nicht wieviele du gemacht hast, bei mehr wird der Teig einfach zu platt, zur Not lass sie etwas gehen oder mach die über Nacht Methode )

      Vielen Dank für die WEwünsche , das selbige wünsche ich auch dir

      LG Slava

  2. Hallo Slava,

    hab letzens aus deinem Rezept ein Brot gebacken , habe 400gr 550er Mehl genommen und dazu dann 11o g Weizenvollkornmehl. Das ganze bissel aufgepeppt mit Sonnenblumenkernen, Sesam und Leinsamen.
    Suuuuuper lecker, eine tolle Kruste und es knisterte beim aus dem Backofen holen.

    Was ich bisher nachbacken habe von dir ist mir super gelungen.
    Ich danke dir das du deine Rezepte mit uns teilst.
    Slava mach weiter so 🙂

    Lg Jasmin

  3. Hallo liebe Jasmin

    Super, freu mich sehr über dein tolles Feedback und die tolle Kreation.

    Schön, dass es dir so gut gelungen ist .
    Dankeschön und wünsch dir ein schönes We
    LG
    Slava

  4. Hallo liebe Slava!

    Hab schon ein paar deiner Rezepte ausprobiert. Bin total begeistert.
    Heute hab ich mal die Körner Ecken ausprobiert. Meine Hefeteige mache ich immer in der Kitchen Aid, die gehen auch eigentlich immer super auf. Heute musste ich auf ein halbes Päckchen Trockenhefe zurückgreifen. Leider kamen die Brötchen eher flach und total speckig aus dem Ofen.
    Hast du einen Tipp, wie mir das nicht mehr passiert? 🙂

    LG

  5. Hallo liebe Gelnika
    Grüss Dich, Dass du schon einiges ausprobiert hast und begeistert bis, das lese ich doch gerne . <3 lichen Dank .

    Liebe Gelnika auch ich mache bzw. lasse meine Hefeteige von -mit meiner KA kneten. Uiii, was lese ich denn da. Böse böse Trockenhefe, In diesem Fall hätte ich, (wenn ich eine Trockenhefe benutzt hätte, nehme und arbeite lieber mit frischer ) 1 Päckchen genommen und einen 5 -10 Minütigen Vorteig gemacht . Mit Trockenhefe sollte der Teig auch viel länger gehen und gut geknetet werden.
    Versuche es noch mal. evtl dann mit frischer Hefe. Hoffe, dass das Ergebnis dann ein besseres wird. Drück dir auf jeden Fall die Daumen.

    Liebe Grüsse Slava .

  6. Ich habe das Rezept nun verwendet, um Runde Mehrkornbrötchen zu backen.
    Was soll ich sagen…. ICH BIN BEGEISTERT

    Ein sehr geiles Rezept, genauso wie Deine schnellen Ruck-Zuck Brötchen. Die backe jetzt fast jeden Tag

    • Vielen Dank liebe Natascha
      Das freut mich sehr , dass du so begeistert bist und dir die Brötchen gefallen. Sehen auch total lecker aus .

      Merci für dein Feedback

      Viele Grüße und einen guten Wochenstart

      Slava

  7. Pingback: Körnerecken › elegant-kochen.de

Schreibe einen Kommentar