schneller Zitronenkuchen mega fruchtig

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich diesen Ruck-Zuck gerührt und gebackenen Zitronenkuchen für Euch. Gerade bei diesen Temperaturen die wir momentan haben kommt er genau richtig. Das Tolle an diesem Kuchen, je mehr Sprite ihr durch Zitronensaft ersetzt, desto fruchtiger wird er … heißt: ihr könnt es so abwandeln wie ihr wollt.

BACKOFEN SCHONMAL AUF 200°C O/U VORHEIZEN

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 270 gr Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ein paar Tropfen oder 1/2 Fl. Zitronenaroma
  • 420 gr Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 120 ml Öl
  • 350 ml Sprite oder jede beliebige Zitronenlimonade
  • Saft von 2 – 3 Zitronen

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker und Aroma schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Danach das Öl, Sprite und Zitronensaft dazugeben, gut miteinander verrühren. Den Teig auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen (evtl. einen Backrahmen benutzen), etwas glatt streichen, im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 20 – 25 Minuten je nach Ofen backen.

Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen, in Quadrate schneiden, nach belieben mit Zitronenglasur besprenkeln / bestreichen / überziehen oder nur mit Puderzucker bestreuen.

TM-Version: Eier, Zucker, Vanillezucker und Aroma  1 Min. / Stufe 4,  restliche Zutaten dazugeben und 40 -60 Sek. Stufe 5-6 verrühren, weiter nach Rezept fortfahren

Viel Spass beim Nachbacken, wünsche Euch Gutes Gelingen und lasst es Euch Schmecken

Liebe Grüsse   Eure Slava

Print Friendly

17 thoughts on “schneller Zitronenkuchen mega fruchtig

    • Guten morgen Slava,
      der sieht ja mega lecker und luftig aus. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen :)
      Kannst du mir noch verraten welche Größe das Blech haben sollte? Meins ist im Moment 45×33 cm. Ich kanns größer oder kleiner machen.
      Vielen lieben Dank für Deine Hilfe und einen schönen sonnigen Tag.
      -Kiki

      • Guten Morgen Kiki,

        es ist das übliche Backblech was man so in seinem Ofen hat.

        Mein Blech hat die Grösse von 41,5 x 35 cm

        Du kannst deins auch kleiner machen, dann wird der Kuchen etwas höher und evtl paar Minütchen länger backen ..
        Upps , hab noch vergessen und wenn du nur 1 Zitrone da hast , das geht natürlich auch, nicht jeder mag es soooo fruchtig, dann würde ich 10 -20 ml mehr Sprite nehmen

        LG Slava

  1. Guten Morgen Gaby

    Ja ja, das ist auch der Fantakuchen von meiner HP . Nur dieses Mal als Zitronenkuchen gebacken. Da mich die liebe Kiki danach gefragt hatte, ob man ihn auch als Zitronenkuchen backen kann und ich es bejaht und ihn selbst oft als Zitronenkuchen backe aber ein klein wenig anders, hab ich mir gedacht, backste ihn nochmal neu, und stellst das Rezept und die Bilder ein, damit ihr seht wie lecker und fruchtig er als Zitronenkuchen ist..gelle.

    Viele grüsse nach Spanien Slava

  2. Hallo Slava, mein Kuchen sieht etwas speckig aus, ist das normal? Kann es auf Deinen Fotos nicht so gut erkennen. Er schmeckt und sieht sonst eigentlich gleich aus. Kann man ihn anbieten oder soll er in der Mitte doch eher wie ein normaler Rührkuchen aussehen?

    • Hallo Salsafreundin

      Nein, natürlich nicht , der Kuchen ist und soll nicht speckig sein ..gelle.

      Es ist ein ganz einfacher fluffiger Fantakuchen , den ich gerne und oft für meine Meute als Zitronenkuchen backe und statt Fanta – nehme ich Sprite-Zitronenlimonade, dazu paar ausgepresste Zitronen und schon hat man einen richtig lecker fruchtigen Zitronenkuchen, der auch nach Zitrone schmeckt und nicht nur angehaucht ist. Wieso er bei dir Speckig wurde , kann daran liegen, das der Kuchen nicht richtig durchgebacken war, oder das Mehl zu lang -zu heftig untergerührt wurde ..gelle. Ich würde ihn nochmal kurz rein geben und durch backen .

      LG Slava

  3. moin ,moin
    also wenn Kuchen SPECKIG wird, nutzt nach meiner Erfahrung auch kein nachbacken. Hier wurde eindeutig das Mehl zu lange untergerührt. Dadurch löst sich der Kleber schon vorzeitig, was eigentl. erst im Backofen passieren sollte.
    Mir passiert es leider auch mal. Also Vorsicht bei lockeren Teigen

  4. Hey Salva,

    so was feines hatten wir noch nie gegessen.
    Ein richtiger wow EFEKT,
    bin sprachlos :-D
    Mit der gleichen Menge hatte ich ein Backblech Größe 33,5 x 33, 5 zusätzlich noch 4 Herzen gebacken.
    Es lief alles super u hatte noch nie erlebt,
    das ein so feiner Kuchen,
    nachdem aufschneiden,
    so leicht vom Blech entnehmen kann.
    Kann nur sagen,
    ein riesengrosses Kompliment an Dich und freue mich auf die nächsten leckeren Sachen von Dir ;-)

    L.g aus Klettgau

  5. Hallo Minush,
    vielen dank für dein Lob,das freut mich, dass du das Rezept ausprobiert hast und euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Der ist nicht nur schön Zitronig -sondern auch 2 Tage später immer noch saftig.
    Danke dir für dein tolles Feedback und wünsche dir weiterhin viel Spass beim Stöbern.

    LG Slava

  6. Hallo Slava,
    ja das stimmt :-D
    Denn am 2 Tag war es noch saftiger.
    Obwohl es nicht mehr so luftig war.
    Darum meine Frage,
    wie behältst Du den Kuchen auf und lässt sich der Kuchen auch eingefrieren?
    Oder müsste ich um die Konsistenz fürchten?
    Hat mich sehr gefreut von Dir zu höre.

    L.g und ganz schöns Tägli

    Delia

  7. Hallo Delia,
    ich verpacke den Kuchen direkt nach dem er abgekühlt ist entweder mit / in Frischhalte oder Alufolie ein. Er sollte auf jeden Fall Luftdicht verpackt werden..
    Einfrieren kannst du den Kuchen selbstverständlich auch -ich friere den Kuchen ohne Guss ein, dazu gebe ich ihn entweder in einer gut schließbaren Tupperbox- Lock& Lock -Dose oder in Gefrierebeutel, hält sich gut 2 Wochen, danach bei Zimmertemperatur auftauen lassen,,fertig

    LG zurück
    Slava

  8. Hey Slava,

    vielen Dank für Deine schnelle Nachricht ♡
    Ich verpacken den Kuchen auch in Frischhalte Folie ein.
    Lasse den Kuchen aber draußen stehen.
    Vielleicht müsste ich den Kuchen in den Kühlschrank stellen?
    Danke für Deinen Tipp diesbezüglich einfrieren.
    Werde ich es auch ausprobieren.
    Aber in Stücke einfrieren,
    so kann ich Stücke weiß raus nehmen und habe immer wieder ein gutes Stück Kuchen :-)
    L.g und besten Dank

    Delia

Hinterlasse eine Antwort