Rustikale Panini Brötchen

Hallo Ihr Lieben,

wir haben wieder gemeinsam gebacken. Heute gab es ein spätes Frühstück mit den Rustikalen Panini Brötchen. Sie sind innen schön fluffig, natürlich sind sie auch knusprig und schmecken total lecker. Wir hoffen daß euch die Bilder gefallen und zum Nachbacken anregen. Ach ja, ihr könnt natürlich auch nur 550er Mehl nehmen und statt 1 EL Öl und 1 EL Marga/Butter – 2 EL Öl, Flüssigkeit durch halb Milch und halb Wasser ersetzen oder anders aufteilen-ebenso mit den Mehlsorten..gelle.

Zutaten für 7 -10 Stück

  • 250 g Pastamehl oder Pizzamehl 00
  • 310 g Mehl Typ 550
  • 1 1/2 – 2 TL Salz (mehr oder weniger ganz nach eurem Gusto)
  • 1 EL Öl und 1 EL geschmolzene Margarine oder Butter ca.15 g 
  • 260 – 270 ml lauwarmes Wasser je nach Mehlsorte
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 TL Honig oder Zucker

Zubereitung:
Vorteig: Wasser, Hefe, Honig / Zucker und 2 EL Mehl (von oben) gut verrühren und 10 Minuten abgedeckt stehen lassen. ( geht auch ohne Vorteig) Restliche Zutaten dazugeben und gute 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten, zur Kugel formen, leicht bemehlen und abgedeckt 45 – 60 Minuten gehen lassen.

Wir haben den Teig im 50°C vorgeheizten Ofen gehen lassen. Danach den Teig in 7 – 10 Stücke teilen und jedes Stück oval ausrollen (wie bei meinen Kifle) und wieder einrollen. Die Paninis auf ein Baguettblech oder ein mit Backpapier belegtes Blech geben, abgedeckt 20 – 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. (wer möchte kann ein Schälchen mit Wasser mit rein geben)
Panini mit einem scharfen Messer einschneiden, mit Wasser bestreichen/ besprühen, leicht bemehlen und 15 – 20 Minuten je nach Ofen backen. Zwischendurch 1 – 2 x mit der Wasserspritze besprühen.

TM-Version: Wasser, Zucker und Hefe  2 Min./37°C/Stufe 2 auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 4 – 5 Min./ Knetstufe, weiter nach Rezept fortfahren

Wünsche euch ein schönes Wochenende und ein gutes Gelingen
Grüße Slava

 

Print Friendly

13 thoughts on “Rustikale Panini Brötchen

  1. Liebe Slava,
    wenn ich kein Pastamehl hier in Deutschland bekomme, geht dann auch normales Weizenmehl? Hab ich nämlich noch nie gesehen….
    Worauf muss ich achten?
    LG Anja

    • Liebe Anja,
      wenn du kein Pastamehl bekommst, dann kannst du die 250 g Pastamehl durch 125 g Hart oder Weichweizengrieß und 125 g 550er oder 405 er Mehl ersetzen oder du ersetzt die gesamte Mehlmenge durch 550er Mehl .

      Je nach Mehlsorte evtl. ein paar ml weniger Flüssigkeit nehmen, aber das siehst du schon beim kneten…gelle.

      LG Slava

  2. Hallo Slava,

    die sehen mal wieder lecker aus. Vielleicht mache ich die morgen gleich.
    Hätte alles zu Hause.

    Meinst du ich kann den Teig auch schon heute vorbereiten so dass sie morgen
    nur noch backen müssen ?

    Gruß
    Tanja

  3. Hallo Tanja

    Vielen Dank, da freu ich mich, dass es dir gefällt.
    Zu deiner Frage. Ja klar, kannst den Teig gerne über Nacht gehen lassen oder direkt nach dem kneten die Paninis formen, abgedeckt an einem kühlen Ort gehen lassen. 8 – 10 g frische Hefe und kaltes Wasser nehmen..gelle. und bevor die Brötchen in den Ofen wandern, unbedingt erst Zimmertemperatur annehmen lassen .

    Viele Grüße Slava.

  4. Hallo Slawa,
    ich habe die Panini gestern abend gebacken. Heute schmecken sie immer noch sehr gut. Ich hatten noch Strudelmehl und es statt dem Pastamehl verwendet,hat ganz gut geklappt allerdings muss man noch mehr Wasser zufügen. Tolles Rezept.

    LG Wally

  5. Hallo Wally

    Vielen lieben Dank für dein Lob und ausprobieren des Rezeptes liebe Wally. Freut mich sehr, wenns geschmeckt hat und natürlich freue ich mich, wenn du mal wieder bei mir vorbeischaust.

    Liebe Grüße, Slava

  6. Hallo Slava,
    habe diese herrlich aussehenden Panini heute gebacken. Den Teig habe ich gestern Abend mit 10g Hefe und Pizzamehl hergestellt. Musste noch Wasser zugeben, da er total trocken und krümmelig war…… da hatte ich schon ein nicht so gutes Gefühl…..
    Heute morgen erstmal den Teig aus dem Kühlschrank raus-Raumtemperatur annehmen lassen, dann geform, gehen lassen und gebacken. Der Teig war irgendwie kompakt und die geformten Panini sind nicht wirklich aufgegangen, haben auch nicht so schön ausgesehen. Der Einschnitt ist überhaupt nicht aufgesprungen….. Na ja, geschmeckt haben die gut, etwas zu kompakt, aber sonst gut.
    Tja, manchmal weiß man es schon beim anrühren des Teiges, dass da der Wurm drinne ist….. Wahrscheinlich war die Hefe schon hinüber.
    Aber so ist das halt beim Handwerk….. Nächstes mal ist wieder alles anders :)
    Ich hoffe, du bist auf dem Weg der Besserung?????!!!!!! Wünsche dir alles Liebe weiterhin und noch einen schönen Sonntag.
    Ganz liebe Grüße
    Lena

  7. Hallo Lena

    Oh je, das tut mir echt sehr leid, dass das in die Hose gegangen sind. Die Panini Brötchen wurden ja schon von einigen auf FB nachgebacken und sahen auch echt super aus. Begeistert waren die Mädels auch und natürlich gibt es auch Bilder von den nachgebackenen Brötchen in meiner Chronik und FB-Seite.

    Danke für die guten Wünsche und der Nachfrage. Ja, es geht mir wieder etwas besser.

    Liebste Grüße zurück und einen schönen Sonntag,

    Slava
    P.S. Ich habe jetzt 10 ml mehr Flüssigkeit dazu geschrieben, es kommt auch immer auf die Mehlsorte an

  8. Guten Morgen Slava,
    diese Panini haben mich gestern direkt angesprungen und wurden gleich in Produktion gebracht. Super geklappt, der Teig ist ganz toll zu verarbeiten, sind super aufgegangen und was noch besser ist, geschmeckt haben sie uns ganz lecker, sogar heute morgen noch. Die werden auf jeden Fall wieder gemacht.
    ganz viele *********** für dich.
    einen schönen Tag und ganz liebe Grüße
    Petra

  9. Guten Morgen Petra
    Oh wie fein, dass dich das Rezept so angelacht hat und du es ausprobiert hast.

    Was für eine Freude, ein so tolles Feedback von dir zu lesen. Merci dafür und weißt du was..hier sind auch schon wieder frische Panini fertig ( Ich konnte nicht schlafen)
    es duftet so toll und ich glaube die werden den Mittag nicht überleben.Sind einfach zu lecker.

    Ganz herzliche Grüße, Slava

Hinterlasse eine Antwort