Serbische Fleischklößchen-Suppe

Hallo Ihr Lieben,

heute gab es wieder mal eine sehr sehr leckere serbische Suppe – Corba

weckte direkt wieder Kindheitserinnerungen, die hat meine Mam immer für uns gemacht, wenn es mal schnell gehen sollte und wir halb verhungert aus der Schule kamen. Dazu hat sie uns immer frisches Brot gebacken, so habe ich es bis heute übernommen und verwöhne meine Lieben ebenso wie es meine Mutter für uns getan hat. Die Suppe schmeckt richtig nach mehr und man möchte gleich nochmal Nachschlag, würzig und deftig zugleich. In die Suppe kommen neben den Kartoffeln noch eine Handvoll Reis, deftige Würstchen und zum Schluß wird mit dem Saft einer ganzen Zitrone abgeschmeckt … hier nun das Rezept zum Nachkochen:

Zutaten:

  • 4 – 5 frische Bratwürstchen
  • 4 – 5 Mettenden
  • 2 EL Öl
  • 1 – 2 Zwiebeln gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 100 g Speckwürfel
  • 1 – 2 Möhren klein gewürfelt
  • 1 rote Paprikaschote klein gewürfelt
  • 3 – 5 Kartoffeln klein gewürfelt
  • 1 Handvoll Reis
  • 1 Tomate entkernt und kleingewürfelt
  • 1 1/4 L Fleischbrühe oder Instant
  • 100 – 150 ml Sahne
  • 2 – 3 volle EL Creme fraiche oder Schmand
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver und grob gehackte Petersilie
  • 1 Zitrone ausgepresst

Zubereitung:

Die Bratwürstchen von der Pelle befreien und jede Bratwurst 5 – 6 x durchschneiden und daraus kleine Bällchen formen.

In einem Topf das Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Speckwürfel, Möhren, Paprikawürfel, Hackbällchen und Kartoffelwürfel ca. 2 – 3 Minuten anschwitzen, Reis dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen, danach die Tomatenwürfel zufügen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen, mit Brühe und Sahne ablöschen, Creme fraiche, Mettenden und Petersilie dazugeben, umrühren. Die Suppe mit leicht aufgelegtem Deckel auf mittlerer Hitze 20 – 25 Minuten köcheln lassen. Zum Schluß die Suppe mit Zitronensaft abschmecken und nach eurem Gusto nochmal mit Salz und Pfeffer würzen/abschmecken. 

Liebe Grüsse     Slava

Print Friendly

6 thoughts on “Serbische Fleischklößchen-Suppe

  1. Hallo Slava,

    heute probiere dein neues Rezept der serbischen Suppe und ich bin schon soo gespannt, wie es allen schmeckt. Die Zubereitung hat (wie immer bei deinen Rezepten) wieder richtig Spaß gemacht und der Duft ist köstlich vielversprechend. Ich wünsche dir eine schöne ruhige, besinnliche und friedvolle Weihnachtszeit und uns allen noch viele schöne Rezepte im neuen Jahr! Bis dahin, sei ganz lieb gegrüßt von

    Maruko aka Martina :)

  2. Hallo Martina,
    grüß dich, wie schön mal wieder von dir zu lesen. Hoffe es geht dir und deinen lieben gut.

    Ebenso hoffe ich, es schmeckt euch genau so gut wie uns.

    Dir und deiner Familie wünsche ich ebenfalls schöne, und ruhige Feiertage und ein besinnliches Weihnachtsfest.
    Liebe Gruesse zurück,
    Slava

  3. Liebe Slava,

    diese Suppe ist soooo lecker! Ich habe etwas variiert und noch Brokkoli reingetan. Der Clou ist die Säure der Zitrone.
    Da ich Montags immer für meine Tochter und meinen Schwiegersohn mitkoche, meinte mein Mann schon das wird jetzt der Slava-Tag!

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Bücher schreiben!
    Maunzerle

  4. Hallo liebe Maunzerle.
    oh das freut mich natürlich total das zu hören, dass sie euch geschmeckt hat und ebenso mit dem Slava Tag.. Herrlich.
    Ganz genau, durch die Zitrone bekommt die Suppe einen ganz besonderen Touch.

    Liebe Grüsse zurück und vielen Dank .
    Slava

Hinterlasse eine Antwort