Mini Vollkornbrote mit Sonnenblumenkernen

Hallo ihr Lieben,

hier sind nun die Minibrote, die ich heute Morgen auf meiner FB Seite erwähnt habe. Hab meinen Teig von dem Sonnenblumenbrot etwas abgewandelt und das Ergebnis sind ganz tolle, feine und würzige kleine Minibrote, die total lecker schmecken, ob nun mit Marmelade oder mit Käse und Wurst. So, jetzt hab ich genug erzählt.

Hier nun das Rezept: Wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken

Zutaten für 6 kleine Minibrote:

  • 150 g Vollkorn Roggenmehl
  • 200 g Mehl Type 550
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 2 EL Öl
  • 2 TL Salz oder nach Gusto
  • 1 TL Backkakao
  • 2 EL Sauerteigpulver oder ca. 50 – 60 g selbsthergestellten Sauerteig (dann ca. 20 – 30 ml weniger Flüssigkeit nehmen)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 – 2 TL Rübenkraut (Zuckerrübensirup-Grafschafter) oder Honig/Zucker
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 80 – 100 g Sonnenblumenkerne oder nach Gusto
  • 1 Mini-Kastenform in der man 6 Minikuchen backen kann.

Zubereitung:

Hefe und Rübenkraut im lauwarmen Wasser auflösen, mit den restlichen Zutaten (außer den Sonnenblumenkernen) vermischen und gute 4 – 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten, jetzt die Sonnenblumenkerne dazugeben und gut unterkneten.

Den Teig in einer geölten Schüssel rundherum drehen und abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. In 6 Stücke schneiden, diese zuerst rund rollen, dann etwas länglich formen (sollten am besten alle gleichgroß sein), in die gefetteten und bemehlten Formen geben und etwas flach drücken. Abgedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 190° – 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Minibrote mit Wasser bestreichen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen, im Ofen auf der mittleren Schiene 25 Minuten backen.

Nach dem Backen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und genießen.

Liebe Grüsse, ein gutes Gelingen und lasst es euch schmecken

Slava

Print Friendly

10 thoughts on “Mini Vollkornbrote mit Sonnenblumenkernen

  1. Hallo Mimili

    weißt du, das verhält sich wie normale Brötchen zu den Minibrötchen, es ist halt einfach handlicher, jeder bekommt sein eigenes Brot für sich allein, es sieht auch noch schöner aus und ist mal was anderes. Selbstverständlich kannst du statt der Minibrote aus dem Teig auch ein ganzes Brot backen..gelle.

    LG Slava

    P.S: Ich habe inzwischen schon einige kleine Minibrote gebacken. Als süße Minibrote , als Rosinen-Schokobrote. usw. wir finden die einfach toll.

  2. Hallo liebe Slava,

    diese kleinen Minibrote reizen mich sehr Du ahnst es schon, welche
    Form ist das bitte? Ich Google mich seit gestern schon zu Tode
    aber ich finde höchstens bei A… von Fa. Birkmann eine 8er Form aber
    da sind die Vertiefungen nur 9 cm lang, also zu klein für eine Minibrot und
    Deine Form hat 6 Mulden und wäre ideal, nur finde ich so eine Form in den
    Tiefen des Internets leider nicht.-
    Kannst Du mir hier bitte weiterhelfen ?
    Vielen Dank und schönen Sonntag
    LG Margret

  3. Hallo Margret,
    bitte nicht erschrecken, Slava ist seit gestern für 3 Wochen in Urlaub, deswegen antworte ich – Manfred – dir im Namen von meinem Schatzilein.
    Sie hat gesagt, ihre 6er Form ist schon mindestens 15 Jahre alt, evtl. hast du sie deshalb nicht gefunden, vielleicht gibts die ja jetzt nur noch als 8er Form. Die kannst du gerne nehmen und die 6 kleinen Brote darin backen, dann bleiben halt 2 Förmchen leer, ist ja nicht so schlimm.
    Wünsche dir ebenso einen schönen Sonntag
    Gruss
    Manfred

  4. Hallo Manfred,

    ups, da wünsche ich Deinem Schatzilein einen sehr erholsamen Urlaub,
    hoffentlich überleben wir das, ohne Slava News, lach ….
    Sowas habe ich schon befürchtet und ich vermute das diese 8-er Form
    bzw. die einzelnen Mulden einfach zu klein sind und es nur super Minis
    werden also 9 x 6 cm ist selbst für ein Minibrot sicher zu klein,
    aber vielen Dank für die Antwort.
    freundliche Grüße
    Margret

  5. Hallo,
    das Problem mit den Backformen hatte ich voriges Jahr auch. Diese Form
    habe ich auch nicht gefunden. Aber nach einigem Suchen eine Alternative bei
    3,2,1, meins gefunden. Einzelnen Formen 9 cm lang, 5,5 cm breit und 4 cm hoch. Bezeichnung Mini-Kreativ-Backformen Kastenformen.
    LG
    Lena

  6. Hallo Slava,

    ich weis, Du bist im wohlverdienten Urlaub, aber ich darf ich ja trotzdem loben,lach.. Nach sehr schwieriger Suche habe ich passende Formen
    gefunden (nochmal danke, Lena!) und habe endlich diese tollen
    kleinen “Brote” ausprobiert. Und sie sind total der Hammer, sehen
    sehr lecker aus und schmecken super. Damit niemand was falsches kauft, die
    Bleche mit 8 Mulden a 9×6 cm sogenannte Brötchenform sind für DIESE
    Minibrote effektiv zu klein! Ich habe dann die passende Form von Wilton
    bei Cake Mart gefunden (gibt es als 4-er aber auch einzeln Maße
    ca. 14 cm lang und etwa 7,5 cm breit ) Das Rezept ergab dann perfekt
    6 kleine Brote, d.h. ich habe mir die 4-er und 2 einzelne Formen gegönnt.
    Natürlich kann man diese Minis auch ohne Form backen oder in einer
    kleineren Form, aber das wäre mir dann zu mini mini gewesen. Da ist halt
    mein Perfektionismus mit mir durchgegangen und ich habe jetzt die optimale
    Form. nicht nur für Minibrote, auch kleine Kuchen zum verschenken etc.
    Sorry, vielleicht interessiert das kein Mensch?
    Jedenfalls tolle Minibrote, danke, liebe Slava
    liebe Grüße
    Margret

    • Hallo liebe Margret,
      das ist schön, dass du die passenden Backform gefunden hast und endlich diese Mini -Brote nachbacken konntest, Sind die nicht lecker..gelle. Freu mich sehr über dein gelungenes Feedback und vielen Dank auch für den Tipp-Info zu der Backform.

      Ganz liebe Grüße Slava

Hinterlasse eine Antwort