Kartoffelcüfte mit Djuvecreis, Bratkartöffelchen und Gurkensalat

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es gute Serbische Hausmannskost, und zwar diese leckeren Kartoffelcüfte, die auch kalt sehr lecker schmecken. Ganz nach Lust und Laune reibe ich auch mal 1 Möhre rein.

Zutaten für die Kartoffelcüfte:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 mittlere Kartoffel ca. 220 g geschält, gerieben und etwas ausgedrückt
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 Ei Größe M
  • 1 EL Ajvar oder Tomatenmark
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Toastscheibe in Milch eingeweicht und ausgedrückt
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • 4 EL ÖL und etwas Margarine oder Butterschmalz zum braten

Gurkensalat:

  • 1 Salatgurke geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 feingehackte Zwiebel
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl und ein Schuß Essig
  • Schittlauchröllchen oder etwas Dill
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Cüfte in eine Schüssel geben, gut vermengen und aus der Masse 7 – 8 Cüfte formen. In einer Pfanne mit dem Öl und der Margarine oder Butterschmalz bei mittlerer Hitze goldbraun braten, dabei mehrmals wenden.

Für den Gurkensalat alles in eine Schüssel geben, vermengen und abschmecken.

Die Bratkartöffelchen findet ihr hier.

Den Djuvecreis findet ihr hier.

Liebe Grüsse, viel Spass beim Nachkochen und einen Guten Appetit

Eure Slava

Print Friendly

2 thoughts on “Kartoffelcüfte mit Djuvecreis, Bratkartöffelchen und Gurkensalat

  1. Hallo Slava, erst einmal noch ein großes Danke schön für die Zusendung deines Buches!! Auch optisch werden sie von mal zu mal besser! Das heutige Rezept hört sich wieder total Lecker an! Da wir aber eigentlich nie Toastbrot zu Hause haben, könnte man das auch durch Semmelbrôsel ersetzen? Liebe Grüße aus dem hohen Norden Ingrid

  2. Hallo Ingrid,
    sorry , ich komme gerade von der Arbeit. Ja natürlich kannst du auch Semmelbrösel nehmen. Du musst aber nicht unbedingt Toasbrot nehmen jedes andere tut es auch- sollte halt nur nicht Vollkorn oder Körnerbrot sein.

    Danke auch für dein Lob zum Buch Cover.

    Liebe Grüsse Slava

Hinterlasse eine Antwort