Saftige Geflügel – Cüfte – Frikadellen


Hallo Ihr Lieben,

es muss nicht immer Rind, Schwein oder halb und halb sein. Diese Cüfte -Frikadellen aus Geflügelfleisch sind würzig zubereitet und sehr saftig und das ohne Zwiebeln, wer welche dazu geben möchte kann dies gerne tun, aber glaubt mir … ihr werdet die absolut nicht darin vermissen. Dazu gab es gebratene Pilze und Butterreis.

Zutaten für 10 oder mehrere kleine Geflügelcüfte:

  • 1 kg Hähnchenbrustfilets
  • 3 – 4 fein gehackte oder zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 Ei Größe M
  • 1 TL Senf (reicht voll und ganz aus)
  • 1 TL Tomatenmark (reicht voll und ganz aus)
  • 2 Scheiben Brot ohne Rinde eingeweicht und ausgedrückt
  • 2 EL Sahne
  • 1 – 2 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • wer möchte gibt noch 1 – 2 geriebene Zwiebeln hinzu (ich habe keine genommen)
  • 2 – 3 EL Butterschmalz oder ÖL
  • 5 – 6 EL Brühe für später

Pilzsoße:

  • 400 – 500 g frische Pilze in Scheiben geschnitten
  • 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe, beides gehackt
  • etwas Petersilie
  • ca. 120 ml Pilzfond und ca. 100 – 150 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets in grobe Stücke schneiden und entweder in der Küchenmaschine (bei mir Moulinex) hacken oder durch den Wolf drehen. Alle Zutaten miteinander gründlich vermischen/verkneten (außer die Brühe) und gut abschmecken/würzen. Aus dem Geflügelhack mit leicht geölten Händen 10 große Cüfte/Frikadellen formen, diese etwas flachdrücken und in heißem Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten kurz braten, wenn sie von beiden Seiten Farbe angenommen haben – aber noch nicht durch sind, kommen sie in eine Auflaufform, dazu 5 – 6 EL Brühe geben (dadurch bekommen sie einen ganz tollen würzigen Geschmack) und bei 200°C im vorgeheizten Ofen Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten gar ziehen lassen, (das geht natürlich auch in der Pfanne) aber ich habe die Pilze darin angebraten, das gab ein ganz tolles Sößchen.

Für die Pilzsoße die Zwiebel und Knoblauch in der selben Pfanne glasig dünsten, die Pilze dazu geben und ca. 5 Minuten braten. Mit Pilzfond ablöschen, Sahne einrühren und etwas einkochen lassen, zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Liebe Grüsse, viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken

Eure Slava

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort