Schnelle-Kirsch-Schoko-Quark-Schnitten


Hallo ihr Lieben,

diesen leckeren Kuchen habe ich vor ein paar Tagen gebacken. Es ist mein Schokobisquitli, dieses mal aber mit Kirschen. Er ist megalecker, schnell gemacht und genauso schnell verputzt, denn zu einem zweiten Stück kann einfach keiner nein sagen. Ihr könnt selbstverständlich auch Himbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren etc. nehmen, passt hervorragend dazu.Hier die genaue Vorgehensweise wie ich ihn mit Obst backe. So weiss ich genau, das die Kirschen nicht zu stark nach unten sinken und der Kuchen wird nicht klitschig.

Sodele, wünsche euch viel Spass beim Nachbacken und lasst ihn euch schmecken

Zutaten für den Teig:

  • 5 Eier Größe M, getrennt
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml neutrales Öl
  • 100 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver und Prise Salz
  • 1 Glas gut abgetropfte Kirschen

Quark/Käsemasse:

  • 500 g Quark – je höher die Fettstufe um so leckerer der Kuchen
  • 250 g Schmand oder Saure Sahne, oder Creme fraiche
  • 3 Eier Größe M
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 9 EL Zucker, ca. 130 – 150 g Zucker
  • 8 EL neutrales Öl

Zubereitung

Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen drum stellen. Oder eine Backform ca.30 x 25 oder 30 x 30 cm nehmen

Für die Quark/Käsemasse alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.

Für den Teig Eiweisse steif schlagen und beiseitestellen. Eigelbe mit Zucker und Öl schaumig rühren, dann die Milch hinzufügen. Mehl mit Kakao, Prise Salz und Backpulver mischen und verrühren, zum Schluß das Eiweiss unterheben.

Die Hälfte des Teiges aufs Backblech geben, verstreichen und 7 – 10 Minuten vorbacken.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, Kirschen darüber verteilen, auf die Kirschen die Quarkmasse verstreichen und den restlichen Teig mit einem Löffel als Kleckse drauf geben. Im vorgeheizten Ofen 17 – 20 Minuten je nach Ofen backen.

Liebe Grüsse

Slava

Print Friendly, PDF & Email

4 thoughts on “Schnelle-Kirsch-Schoko-Quark-Schnitten

  1. Hallo Slava,

    ich backe diesen tollen Kuchen sehr gerne. Leider stört mich der Öl-Geschmack sehr.
    (Ich nehme Sonnenblumenöl.) Kann ich auch die gleiche Menge flüssige Butter nehmen?

    Mit lieben Grüßen

    Erika

  2. Liebe Slava,

    ich habe mich nun gestern zum zweitem Mal an deinen schnellen Kirsch-Schoko-Quarkschnitten probiert. Beide Male bin ich gescheitert. Dabei finde ich alle deine Rezepte sonst so gelingsicher.

    Beim ersten Mal hatte ich den Fehler gemacht, die erste Schicht Teig nicht extra vorzubacken. Ich habe gleich alles geschichtet und mich dann nach dem Abkühlen beim Schneiden des Kuchens gewundert, dass er nicht durch war. Hatte das Rezept nur überflogen. Tja, hätte genauer lesen sollen. Ich hatte ihn dann nochmal in den Ofen geschoben und nachgebacken. Das Ergebnis war dann durchaus noch essenswert.

    Gestern beim zweiten Versuch habe ich mich strikt ans Rezept gehalten. Und trotzdem wurde er nicht durch. Ich habe jeweils die längere Backzeit genommen und beim zweiten Backen sogar noch 3 Minuten drauf gegeben. Er sah für mich fertig aus. Aber wieder nach dem Abkühlen und beim Schneiden die Ernüchterung. Auch diesmal wurde er noch von mir nachgebacken, aber nur mit mittelmäßigem Ergebnis. Die Mitte war schon noch sehr weich.

    Bäckst du den Kuchen beim zweiten Ofengang auf oberster Schiene, damit er mehr Hitze von oben bekommt? Ich habe es mich nicht getraut. Nicht, dass er oben zu dunkel wird. Oder kann ich einfach bedenkenlos die Backzeit verängern oder die Temperatur erhöhen? (Normalerweise brauchen in meinem Ofen die Kuchen eher die geringere Zeit, wenn eine Spanne angegeben ist.)

    Liebe Grüße
    Kathrin

  3. Hallo liebe Kathrin,
    das tut mir ja jetzt echt sehr leid. Da der der Kuchen schon von einigen auf FB nachgebacken. wurde,vermute ich, dass du aus versehen statt 100 ml Öl ..100 g genommen hast ? . Anders kann ich es mir nicht erklären.

    Ansonsten mein Tipp: Den ersten Teig wie gehabt 10 Minuten vorbacken. Kirschen und Käsemasse drüber verteilen und erneut so ca.10 Minuten backen und dann erst den restlichen Teig darüber verteilen und zu Ende backen.Evtl.braucht er etwas länger bei dir und evtl. musst du ihn während des backens abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

    Wünsch dir GUTES GELINGEN und sende dir liebe Grüße
    Falls etwas sein sollte oder du Hilfe brauchst, dann melde dich.

    Slava

Hinterlasse eine Antwort