Feine helle Buttermilchkruste

Hallo meine Lieben,

vor 1 1/2 Stündchen habe ich wieder dieses leckere Brot gebacken und ja, wieder mit Buttermilch. Der Duft liegt immer noch in der Luft. Hmm, ich liebe es zu backen. Es entspannt mich ungemein und selbstgebacken schmeckt einfach am besten.

Das Brot hat einen milden Geschmack, schmeckt sehr gut zu süßen Aufstrichen und ebenso zu leckerer Wurst und Käse. Wir werden es uns gleich zum Abendbrot schmecken lassen.

Zutaten:

  • 385 g Mehl Type 550
  • 150 g Mehl Type 1050
  • 25 g MehlType 1150
  • 1 1/2 – 2 TL Salz oder ganz nach Gusto
  • 2 EL Öl, neutral oder Olivenöl
  • 350 ml Buttermilch
  • 1 TL Honig
  • 1/2 Würfel frische Hefe

Zubereitung

Buttermilch lauwarm erwärmen, die Hefe mit dem Honig darin auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen. Teig danach mehrmals falten und zum Brotlaib formen. Mit Wasser besprühen, leicht bemehlen und einschneiden.

Eine Backform mit Deckel fetten und bemehlen – bei mir der Zaubermeister. Brotlaib hinein geben und mit geschloßenem Deckel in den kalten Ofen stellen und bei 240°C Ober-/Unterhitze das Brot ca. 50 – 60 Minuten backen.

Wünsche viel Spass beim Backen und gutes Gelingen

Eure Slava

Print Friendly

22 thoughts on “Feine helle Buttermilchkruste

  1. Huhu* Hallo liebe Eva,
    Dankeschön, freut mich, dass es dir gefällt meine Liebe..Pssst, ich bin grad eine Scheibe am mampfen..haha..und es schmeckt sooo lecker..
    Bin schon gespannt, wie es euch schmecken wird und freue mich auf deine Rückmeldung.
    Bis bald und liebe Grüße
    Slava

  2. Hallo liebe Slava,
    das Brot sieht sooooo lecker aus und es schmeckt garantiert auch so.
    Leider muß ich dieses Mal aber passen, da ich keine Backform mit Deckel habe und sich die Anschaffung für mich nicht lohnt.
    Aber Du kannst ja 1 oder auch 2 Scheiben für mich mitessen, mmmmm… mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Danke und noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Doris

    • Hallo liebe Doris,
      freu mich, dass auch dir meine neues Rezeptchen gefällt.
      Das Brot kann natürlich auch in einer Kastenform gebacken werden.
      Dafür einfach den Teig 45 Minuten gehen lassen, mehrmals falten, zum Brotlaib formen, eine Kastenform fetten, bemehlen , das Brot rein legen und ca. 30 Minuten gehen lassen. In den kalten Ofen 200°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
      Slava

  3. Danke liebe Slava für den super Tipp. Ich hatte auch schon an die Kastenform gedacht, aber mich hat der Deckel irritiert. Dank Deiner zusätzlichen Hilfe steht einem Nachbacken nichts mehr im Wege.
    Du bist einfach die Beste.
    Liebe Grüße
    Doris

  4. Liebe Slava,
    Ich bin so aufgeregt, denn es hat super geklappt in der Kastenform. Danke noch einmal für diesen Tipp. Ich hatte nur ein Problem. Nach 40 Minuten hatte ich oben so eine schöne helle Kruste wie auf Deinen Fotos, aber dann habe ich von unten die Klopfprobe gemacht und das klang nicht hohl und war auch noch ziemlich hell. So habe ich das Brot noch einmal reingeschoben und dann war plötzlich die obere Kruste etwas zu dunkel. Hättest Du da vielleicht noch einen Tipp für mich? Aber dem Geschmack hat das keinen Abbruch getan. Ich mußte noch warm probieren und es schmeckt so lecker und ist so richtig schön weich und fluffig. Ich liebe frisch gebackenes Brot und muß mich arg zurückhalten. Aber sag mal, war Dein Brot auch ohne Kanten? Während der Abkühlung sind bei mir plötzlich die Kanten verschwunden, lach!!! Ich liebe Deine schöne Kruste in Kombination mit dem weichen Teig. Einfach so lecker mit Suchtfaktor.
    Danke dafür.
    Hab noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Doris

  5. Guten Morgen liebe Doris,
    oh, das ist super, freu mich für dich mit. Schön, das es geklappt hat und euch das Brot auch so lecker schmeckt. Du hast mich wieder mal zum schmunzeln gebracht. Nein liebe Doris, bei mir verschwinden nicht die Brotkanten *lach* Man muss dazu sagen, das ein Brot was im Zaubermeister, Römi oder ähnlichem gebacken wird, eine ganz andere Kruste und Optik hat – bekommt- als ein Brot das aus der Kastenform kommt ..gelle. Damit dir dein Brot das nächste mal von oben nicht zu dunkel wird. einfach mit Backpapier oder Alufolie abdecken- ganz so wie bei einem Kuchen.
    Ich Danke dir für die Rückmeldung und lass es euch schmecken.
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Slava

  6. Hallo liebe Slava

    ich hab ja gestern das Brot gebacken *lach* was soll ich sagen einfach lecker wie ALLE deine Rezepte, die sind es immer wert nachzukochen oder nach zu backen.
    Ich hoffe du machst weiter, ich weiß ja wie viel Arbeit das ist mit Rezepten einstellen ist, ich hab ja selbst mal Rezepte eingestellt.
    Ich kann dich nur bewundern.
    Vielen herzlichen Dank.

    Liebe Grüße
    Eva

  7. Dankeschön liebe Eva,
    ob ich weiter mache ..mal sehen, In der Tat, es steckt viel Arbeit dahinter- grad wenn man auch alles Schritt für Schritt zeigt und auch beschreibt. Aber du kennst es ja selbst..gelle.
    Vielen Dank meine Liebe, dass du es nachgebacken hast und für deine liebe Rückmeldung. Freu mich, dass es euch geschmeckt hat.

    Drück dich und sende dir und deinen Lieben ganz liebe Grüße
    Slava

  8. Hallo liebe Slava,
    Diese Brot ist einfach super lecker und selbst bei mir klappte alles sofort auf Anhieb.Muss dazu sagen habe einen neuen Backofen und der ist natürlich anders als der alte.
    Aber deine Rezepte sind, wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, einfach super gut erklärt und beschrieben.Danke dafür.
    LG Regi

  9. Das höre ich sehr gerne .Dankeschön liebe Regi
    Danke auch für dein Feedback zum Brot , schön, dass es dir auf Anhieb gelungen ist – so soll es auch sein. Unkompliziert, einfach , ohne Schnick Schnack und lecker..gelle. Lasst ihn euch munden und gerne.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch,
    Slava

  10. Hab schon viele Rezepte von dir nachgemacht und würd auch das hier gern probieren, allerdings bekommt man in Oberösterreich nur Weizenmehl W480 oder W700 zu kaufen, kein dunkleres! Hast du eine Idee wie ich dein Rezept trotzdem backen kann oder woher man so ein dunkles Mehl bekommt?

    Danke

Hinterlasse eine Antwort