Slavas Feinschmecker Kruste

Guten Morgen meine Lieben,

heute hab ich ein weiteres leckeres Reservebrot für euch. Wie alle meine Brote, ist auch dieses Brot total unkompliziert in der Zubereitung und gehört zu unseren Lieblingsbroten- Auch dieses Rezept ist von meinen Weltmeisterbrötchen,,Mehlmässig  – (doppelte Menge  von der 1sten Reihe)ein klein bissel abgewandelt .

Das Brot kann ebenso mit 580 g 550er Mehl, 140 g 1050er Mehl und 80 g 1150er gebacken werden.- das wäre dann die doppelte Menge 2te Reihe. Flüssigkeit bitte auf ca.  480 ml je nach Mehlsorte erhöhen. Rest wie Öl, Salz etc. bleiben gleich

Ihr könnt das Brot mit Körnern oder nur oben drüber backen und wie immer auch hier die Mehlsorten ganz nach eurem Gusto ausstauschen und bei den 80 g 1150er auch 1 TL Essig oder Zitronensaft dazugeben oder auch Aceto Balsamico – gibt einen tollen Geschmack da es nicht nur eine dunkelbraune Farbe hat sondern auch einen süßsauren Geschmack was wunderbar dazu passt.

Den 1 TL Essig könnt ihr generell bei der kleinen Menge Roggenmehl dazugeben. Auch dieses Brot hat eine feine Kruste und innen drin ist es wunderbar fluffig und selbstverständlich könnt ihr auch nur die Hälfte der Zutaten nehmen und ein kleines Brot backen oder auch den Teig in 2 Kugeln aufteilen und nebeneinander in der Form backen. Flüssigkeit könnt ihr durch einen Teil Milch, Buttermilch, Joghurt, Schmand, Quark ect. austauschen und ebenso Backmalz und/oder Brotgewürz dazugeben.

Hier nun das Rezept

Zutaten:

  • 530 g Mehl Type 550
  • 120 g Mehl Type 1050
  • 80 g Mehl Type 1150
  • 2 EL Öl, neutral oder Olivenöl
  • 2 TL Salz oder ganz nach eigenem Gusto
  • 450 ml Wasser
  • 1 TL Honig oder Zucker/Rübensirup
  • 1/2 Würfel frische Hefe

Zubereitung

Wasser lauwarm erwärmen, Hefe und Honig darin auflösen. Restliche Zutaten dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen. Teig danach mehrmals falten und zum Brotlaib formen. Mit Wasser besprühen, leicht bemehlen und einschneiden.

Eine Backform mit Deckel fetten und bemehlen. Bei mir der große Zaubermeister – Brotlaib hinein geben und mit geschloßenem Deckel in den kalten Ofen stellen und bei 240°C Ober-/Unterhitze das Brot ca. 50 – 60 Minuten backen.

Mein Brot habe ich 50 Minuten mit Deckel gebacken und ein paar Minuten ohne Deckel nachbräunen lassen.

TM-Version: Hefe, Wasser und Zucker 37 Grad / 2 Min/ Stufe 2, Rest dazu und 3 – 5 Minuten auf Brotstufe kneten

Wünsche euch gutes Gelingen und lasst euch die feinen Scheibchen schmecken

Slava

Print Friendly, PDF & Email

31 Gedanken zu „Slavas Feinschmecker Kruste

  1. Hallo liebe Slava,

    so kurz vor Weihnachten noch ein neues Brotrezept?
    Ist ja super. das muß dann noch zwischen Torten backen
    und den letzten Plätzchen für diese Saison irgendwie
    in den Ofen, hört sich ja wieder toll an.
    Ich werde vom Ergebnis berichten !
    Wünsche Dir und Deinen Lieben schon jetzt wunderschöne
    Feiertage und alles Liebe für 2017 und das Du uns an dieser Stelle
    mit Deinen unschlagbaren Ideen noch gaaaanz lange erhalten bleibst.

    vorweihnachtliche Grüße
    Margret

    • Hallo liebe Margret,
      ja , ich dachte mir Brot geht doch immer ..gelle.
      Freu mich , dass es dir gefällt und du es ausprobierst .Bin jetzt schon sehr gespannt ,wie es dir schmecken wird und wünsche dir viel Spass dabei .

      Dankeschön Margret <3 Wünsche dir und deinen Lieben auch schöne Feiertage und kommt ebenfalls gut ins Jahr 2017.
      Alles liebe Slava

  2. Liebe Slava,
    Obwohl es Dir nicht gut geht, überrascht Du uns wieder mit einem tollen Rezept ald Weihnachtsgeschenk. Du bist so lieb. Dafür ganz lieben Dank.
    Das Brot sieht wieder so lecker aus, da möchte ich am Liebsten gleich reinbeißen.
    Ich werde es auf alle Fälle mal nachbacken.
    Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich mal eine Frage. Du gibst in letzter Zeit das Brot immer in den kalten Ofen und ich weiß ja auch, daß das super klappt. Meinst Du ich könnte das mit Deinem Baguette auch so machen? Wenn ja welche Temperatur würdest Du empfehlen? Mein Mann liebt Dein Baguette und ich muß es laufend backen.
    Liebe Slava, ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung, damit Du ein schönes und besinnlichen Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben genießen kannst. Auch für das Neue Jahr alles Gute für Dich und Deine Familie.
    Ich möchte mich noch einmal bei Dir für all die schönen Rezepte bedanken, die Du mit uns geteilt hast. Danke, danke….
    Frohe Weihnachten und guten Rutsch
    Liebe Grüße Doris

  3. Sehr gerne liebe Doris,
    nichts zu Danken.Zu deiner Frage: Ja natürlich. Du kannst das Baguette auch in den kalten Ofen schieben und an der Temperatur musst du nichts ändern.- Musst das Baguette halt nur ein paar Minuten länger backen..gelle.
    Ich geben mein Brot gerne in den kalten Ofen – Während der Aufheizphase geht das Brot der Teigling nochmal schön auf und das 2te gehen lassen fällt somit weg- dafür nutze ich..bzw. ist die Aufheizphase.

    Liebste Doris <3 lichen Dank für all die guten Wünsche.
    Ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich auch dir und deiner Familie und kommt ebenso gut ins neue Jahr 2017

    Liebste Grüsse
    Slava

  4. Liebe Slava,

    wie kann es anders sein,. lach, das Brot ist wieder super gelungen
    und kommt auf unsere Favoritensliste. Ich habe 2 EL Naturjoghurt
    und ein paar Sonnenblumenkerne mit reingegeben, ansonsten alles
    wie von Dir beschrieben. Das Brot hat eine tolle Kruste und ist innen
    richtig saftig, perfekt !

    liebe Grüße
    Margret

  5. Liebe Slava,
    danke für Deine schnelle Antwort. Ich werde es mal probieren, Dein Baguette in den kalten Backofen zu geben.
    Bei dieser Gelegenheit kann ich Dir auch gleich berichten, daß ich mal wieder nicht länger warten konnte und Deine Feinschmecker Kruste gebacken habe. Ich liebe Deine Hefeteige. Sie sind so toll zu verarbeiten, ich könnte sie stundenlang kneten, so angenehm sind sie. Obwohl ich das Brot nur in der Kastenform gebacken habe, war das Ergebnis einfach nur lecker. Die Kruste ist zart und knusprig, die wirklich den Namen Feinschmecker verdient hat. Innen ist das Brot luftig und total lecker. Noch lauwarm haben wir schon ein halbes Brot verputzt. Das sagt doch alles, oder???
    Wünsche Dir und Deinen Lieben noch einmal ein ruhiges und besinnliches Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! !!!
    Liebe Grüße Doris

  6. Einen schönen guten Morgen ihr Beiden.
    Margret &Doris
    Ach da freue ich mich, dass es euch geschmeckt hat.

    Vielen <3 lichen Dank für euer Feedback .Wünsche euch ein frohes gesundes Weihnachtsfest , einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute bleibt gesund und Munter .
    Liebe Grüsse
    Slava

  7. Hallo!
    Ich bin entzückt!
    Alle Brote die ich von Dir bisher gebacken haben waren flauschig und voll cool!
    Schmecken immer und gelingen immer!
    Und bei diesem…ich backe seit 5 Jahren mein Brot selber und habe schon zig Rezepte probiert, weil mein Männe so Nörgler ist. Aber bei diesem Brot… er hat das halbe Brot alleine verputzt und hat gesagt, wenn alle so toll sind, brauche ich für Ihn nie wieder eines beim Bäcker kaufen!
    Jihaaaa, geil oder!
    Bin schlicht begeistert!
    Vielen Dank für die Arbeit und das Probieren!
    Super toll!
    Liebe Grüße

  8. Hallo Rina trapo,
    Dankeschön für das tolle Feedback und Lob. Das liest man gerne. Schön, dass es Männe auch geschmeckt hat. Ja, das ist echt toll wenn der Mann nichts zu nörgeln hat * lach* Freu mich sehr, dass du so begeistert bist.. Schau mal, dann wären diese Brot bestimmt auch ganz nach seinem /eurem Gusto..
    http://slava.com.de/?p=6700
    http://slava.com.de/?p=6766
    http://slava.com.de/?p=8992 Weitere Brotrezepte findest du in der Kategorie backen Brot

    Liebe Grüsse und ein schönes We
    Slava

  9. Hallo Slava,
    seit 1.1. bin ich im Ruhestand und genieße es, gemeinsam mit meinem Mann unser Brot nur noch selbst zu backen. Wir haben heute dieses Rezept probiert und sind – alleine schon von der Optik her – begeistert. Leider ist es noch zu warm, um zu kosten, aber darauf freuen wir uns jetzt schon.
    Für Samstag stehen Deine „Minischnitzel mit Rahmchampis“ auf dem Speiseplan und der Streuselkuchen mit Pfirsichen. Mein letzter Kuchen ist schon recht lange her, aber der sieht so lecker aus, der muss sein. Bei so vielen tollen Rezepten weiß man wirklich nicht, welches zuerst probiert wird.
    Bin ich froh, dass Du diesen Blog betreibst und ständig neue Ideen lieferst.
    Nochmals Dankeschön und lass es Dir gut gehen.

  10. Hallo Buechertante,
    Ich freue mich riesig über deinen Kommentar und darüber, dass du gemeinsam mit deinem Mann gebacken hast. Das gefällt mir echt richtig gut. .
    Ich lese, dass du dir schon ein paar neue leckere Sachen schon rausgesucht hast. Hmmm. Dann wünsche ich dir jetzt schon mal viel Spass beim Backen , Vernaschen.und Genießen.

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und lasst euch das Brot schmecken.
    Liebe Grüße
    Slava

    P.S. Glückwunsch zum Ruhestand. Jetzt kannst du all das machen was du schon immer tun wolltest.

  11. Liebe Slava,
    Dankeschön für Deine Antwort.
    Zu diesem Brot habe ich eine Frage, weil ich möglicherweise etwas falsch gemacht habe: optisch und geschmacklich wunderbar, ab dem 2. Tag war die Krume jedoch trocken. Woran kann/könnte das liegen? Hast Du eine Idee?

    Darf ich noch eine ganz andere Frage loswerden? Auf Deiner HP ist eine enge Gasse mit einer Straßenbahn/TRAM. Diese Aufnahme gefällt mir sehr gut, aber wo ist das?
    Herzliche Grüße
    die Buechertante

  12. Hallo Buechertante,
    sehr gerne, nichts zu Danken. Zu deiner 1sten Frage: Das kann ich dir gar nicht so genau sagen. Das Problem gibts es bei uns gar nicht, weil so ein Brötle echt nie länger wie 1 – höchstens 1 1 /2 Tage hält. Es kann an der Mehlsorte gelegen haben, der Teig zu fest oder an der Flüssigkeit, Temperatur etc. Ich tippe mal auf zu lange Backzeit oder falsche Temperatur. Ich weiss auch nicht wie du das Brot gebacken hast. In einer Form mit Deckel, Freigeschoben ? etc. Probiere es das nächste Mal einfach mit ein bissel mehr Wasser oder verkürz die Backzeit – vielleicht ist es schon 5 oder 7, 10 Minuten eher fertig..

    Zu deiner 2ten Frage: Es ist in Lissabon -Portugal

    LG Slava

  13. Hallo Danischmid,
    oh wie toll. Juhu, ich freue mich riesig über dein Kommentar und darüber, dass euch mein Brot so gut schmeckt . Das liest man gerne.
    Danke für das Feedback und lasst es euch schmecken
    LG
    Slava

  14. Hallöchen,
    Ich habe mich heute mal wieder an einen Hefeteig getraut. Und leider habe ich wie immer das Problem dass der Teig einfach nicht aufging.
    Ich habe ihn jetzt trotzdem geschoben und hoffe dass das Brot etwas wird.
    Kann es sein dass er nicht ging weil es nicht warm genug war?
    Oder hab ich beim kneten zuviel Mehl auf der Arbeitsfläche gehabt?
    Vielleicht hast du einen Tipp für mich?
    Ich habe nämlich auch deinen Butterkuchen in Arbeit und hab jetzt echt Angst dass der auch nichts wird.
    Lieben Gruß

  15. Hallo Satansbraten,
    Hmmm, wenn du dieses Problem immer hast, dann kann es nur an der evtl. zu warmen Flüssigkeit sein ? Ist das so ???. Die Flüssigkeit sollte nicht zu warm sein- sonst stirbt die Hefe ab und der Teig kann ..logo..nicht mehr aufgehen. Hatten die Zutaten alle Zimmertemperatur? Hast du frische oder Trockenhefe benutzt und ob es an dem mehr Mehl gelegen haben könnte , das kann ich dir von hier aus nicht sagen- da ich nicht weiss wieviel mehr Mehl du untergeknetet hast..gelle.
    Aber ich vermute , dass deine Flüssigkeit immer zu warm war – ich dachte auch an die Hefe, dass sie nicht genug Triebkraft hatte ..aber wenn du immer dieses Problem hast – kann es echt nur an der zu warmen Flüssigkeit liegen- oder es kann auch sein, dass die Hefe mit dem Salz in Verbindung kam und dann geht der Teig auch nicht richtig auf..
    Versuch es in aller Ruhe noch einmal und gehe bitte genau so vor- wie es hier steht.bzw. beschrieben ist. Drücke dir auf jeden Fall alle Däumchen und Toi, toi, toi fürs nächste Mal

    Liebe Grüße
    Slava.

    P.S. Ich hoffe der Kuchen ist gelungen und hat euch geschmeckt.

  16. Liebe Slava,

    ein tolles Brot, das sicherlich noch öfter gebacken wird.
    Die Menge war für meinen kleinen ovalen Bräter etwas zu viel, das nächste Mal werde ich 2/3 der Menge nehmen.
    Die ersten Tage haben wir es pur gegessen, danach getoastet. Beide Varianten schmecken wunderbar, sowohl zu süß als auch pikant.

    Liebe Grüße
    Monika

    • Guten Morgen liebe Monika,
      das freut mich total., dass das Brot so gut ankommt.
      Vielen Dank für deine Rückmeldung und liebe Grüße zu einer sehr frühen Morgenstunde ,*lach* wo alle noch schlafen und angenehm ruhig ist. Ich werde auch gleich für Nachschub sorgen, unser Brot ist nämlich alle und meine Meute soll ja nicht Hunger leiden.
      LG und hab einen schönen Tag
      Slava

  17. Guten Morgen Slava,
    ich bin ja nicht der Typ der sich in Foren anmeldet um Kommentare loszuwerden. Aber hier musste ich es nun doch einmal machen.

    Ich lese deine Rezepte nun schon gut sechs Monate mit. Nach langem Überlegen habe ich mir nun doch den Zaubermeister bzw. Ofenhexe heisst er ja jetzt, gekauft.
    Gestern Mittag habe ich dann dieses Brot hier von Dir nachgebacken. Es war superfluffig mit einer wirklich tollen Kruste. Selbst meine Frau musste zugeben das sie so ein gutes Brot seit sehr langer Zeit nicht mehr gegessen hat. Eines kann ich jetzt schon sagen. Es war nicht das letzte was gebacken wurde oder um es als Randberliner zu sagen… „Janz irre dat Zeuch“

    Liebe Grüße
    Stefan

  18. Guten Morgen Stefan,
    grüß dich und herzlich Willkommen.
    Wow, was für ein tolle Rückmeldung, freu mich riesig über dein tolles Backergebnis und dass es euch geschmeckt hat – der ZM ist klasse ..gelle. Da macht das Brot backen doppelt soviel Spaß und ich kann dir sagen, wenn man einmal mit dem selber Brot backen angefangen hat wird das wirklich schwierig wieder ein gekauftes zu essen.
    Danke für die Rückmeldung und lasst es euch schmecken.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,
    Slava

    P.S. da hast du vollkommen Recht, dat Zeuch ist janz irre *lach*

  19. Hallo Slava,
    heute habe ich dieses Brot ausprobiert und kann kaum die Finger davon lassen, so super lecker ist dies und einfach zu machen.

    Vielen Dank für das tolle Rezept.

  20. Hallo Schlemmerli,
    na das nenne ich mal Begeisterung. Das freut mich riesig, dass es euch /dir geschmeckt hat.
    Ganz lieben Gruss und weiterhin viel Freude beim Nachbacken

    Slava

  21. Hallo Slava,

    Gestern Abend habe ich das erste mal dieses Brot gebacken.
    Mir und meinen Kids schmeckt es sehr gut.
    Es ist schnell gemacht und die Konsistenz vom Teig ist super. Er lässt sich richtig gut verarbeiten.
    Das gab es nicht das letzte mal.
    Bitte mach weiter so.

  22. Liebe Nicole,
    ich Danke dir ganz herzlich für deine schöne Rückmeldung und freue mich sehr darüber, dass es euch so gut schmeckt. Hoffe, du findest noch weitere Rezepte die dich zum Nachbacken oder – Kochen animieren.

    Wünsch dir noch einen schönen Tag, liebe Grüsse,
    Slava

  23. Hallo Slava,
    Habe erst vor kurzem deinen Blog entdeckt, und heute zu ersten Mal dieses Brot geknetet. Ich backe schon seit vielen Jahren unser Brot mit Autolyse und selbst angesetztem Sauerteig, aber so 100% zufrieden war ich bisher nie. Nach den vielen guten Kommentaren habe ich soeben den Teig geknetet und zum gehen gestellt. Bin sehr gespannt, denn das Brot sieht super aus. Werde dir morgen berichten wie es angekommen ist. Bin sehr beeindruckt von den vielen tollen Rezepten, die du gepostet hast.
    Liebe Grüße
    Gabriele

  24. Liebe Gabriele,
    schoen dass auch du den Weg auf meinen Blog gefunden hast, herzlich wilkommen und wuensche dir viel Spass beim Stoebern und Ausprobieren.

    Ich glaube ich bin genauso gespannt wie du wie dein Brot geworden ist und freu mich auf dein Feedback.
    LG
    Slava

  25. Hallo liebe Slava,
    wir haben heute morgen die Feinschmecker Kruste zum Frühstück gegessen und sind begeistert. Da ich keinen Zaubermeister habe, habe ich das Brot in einem über 100 Jahre alten Gußbräter gebacken, perfekt. Gab’s heute morgen mit Eierschmier. Werde auch noch andere Sorten ausprobieren. Wenn ich überlege wie viele Stunden ich alleine mit warten verbracht habe, und das Ergebnis war nicht befriedigend, und bei deinem Brot, ging es schnell, und wir sind sehr zufrieden.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Gabriele

    • Wie schön, liebe Gabriele, wunderbar, dass das Brot so gut ankam und allen so gut geschmeckt hat. Wünsche dir Gutes Gelingen und einen Guten Appetit mit den nächsten Broten.
      Danke für deine schöne Rückmeldung, auch dir und deiner Familie ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüsse
      Slava

Schreibe einen Kommentar