Goldgelb ausgebackene BERLINER – KREPPEL – KRAPFEN – PFANNKUCHEN/BALLEN

Huhu ihr Lieben,

wie schon auf meiner FB geschrieben, gab es heute lecker fluffige Berliner, Krapfen, Kreppel, Pfannkuchen etc. auch hier zu diesem Gebäck gibt es viele verschiedene Namen – in jeder Region heissen sie anders. Bei uns heissen sie BERLINER.

Das Gebäck ist einfach und unkompliziert herzustellen und selbstgemachte/gebackene Berliner schmecken einfach am Besten. Wenn sie dann auch noch mit der Lieblingsmarmelade gefüllt und mit Puderzucker bestäubt sind sowieso.

Hier die Zutaten für eine kleine Menge, ihr könnt auch die 1 1/2 fache oder doppelte Menge nehmen. Manchmal reicht auch eine kleine Menge um seine Gelüste zu stillen.

Diese Zutaten braucht ihr:

Zutaten Teig:

  • 260 gr Mehl Type 550
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei  und 1 Eigelb (M)
  • 1 EL weiche Margarine oder Butter ca.25 g
  • 100 ml/g lauwarme Milch – ich hatte genau 103 g
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 3 EL Zucker
  • Öl zum frittieren-Ausbacken

Zubereitung:

Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl, Salz und Eier dazugeben und ca. 3 Minuten kneten, danach die Butter dazu und weitere 2 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort (z.B 50°C vorgewärmten Ofen) 30 Minuten gehen lassen.

Teig ca. 1 cm dick / fingerdick ausrollen und mit einem Glas in der gewünschten Größe ausstechen. Mit einem Küchentuch oder sauberem Müllbeutel abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen, das Volumen sollte sich verdoppelt haben.

Das Fett in einem Topf, Friteuse oder einer höheren Pfanne erhitzen (ich habe hierzu meinen Wok verwendet) und die ausgestochenen Kreise mit einem Schaumlöffel in das Fett geben und rundherum goldgelb ausbacken – wenn sie von unten eine schöne Farbe haben einfach wenden und fertig backen.

Berliner herausheben, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und entweder mit einer Spritze aus der Apotheke oder mit einem Spritzbeutel mit langer Tülle seitlich befüllen und von beiden Seiten in Zucker wälzen oder mit Puderzucker bestäuben ..

TM-VERSION von meiner lieben Eva:  Milch, Hefe und Zucker 2 Min./37°/Stufe 2, danach das Mehl, Salz und die Eier dazugeben  und 2- 3 Min./Knetstufe , Butter dazu und weitere 1 –  2 Minuten kneten. Weiter nach Rezept fortfahren.

Gutes Gelingen, lasst es euch schmecken und habt einen schönen Tag

Slava

Print Friendly

14 thoughts on “Goldgelb ausgebackene BERLINER – KREPPEL – KRAPFEN – PFANNKUCHEN/BALLEN

  1. Na, die sehn ja mal wieder aus, wie frisch vom Bäcker. Liebe Slava, verrate mir doch deinen Trick. Egal was ich mache, meine Berliner, bekommen keinen so wunderschönen weißen Ring um den Bauch :) wie deine. Hast du vielleicht eine Idee woran es liegen könnte?
    LG und ein schönes Wochenende
    Pebbels

    • Dankeschön liebe Pebbels,
      Zu deiner Frage: Also, eigentlich werden sie von selbst so – weil sie schwimmend im Fett gebacken werden und die Mitte ja nicht so dolle mit dem Fett zusammen kommt wie die ober und unter Seite und meine drehen sich manchmal von alleine..

      Evtl. liegt es auch daran, dass deine Teigstücke zu schwer sind- waren..Hmm.? . Hast du meinen Teig hier schon ausprobiert ?
      Ach ja, einige backen ihre Berliner mit einem geschlossenem Deckel- das soll wohl auch zu dem weissen Ring verhelfen..
      Hab ich selbst noch nie gemacht.
      Liebe Grüsse zurück und wünsche dir auch ein schönes WE
      Slava

  2. Hallo,
    Ich glaube es liegt daran, daß zu früh gewendet wird. Slava hast recht, meine haben sich nach ein bisschen Übung auch allein gedreht. Sind übrigens super lecker und gut bei den Gästen angekommen. Mein 5jähriger Enkel hat 4 Stück gegessen und es waren keine Minis. Er meinte ich soll sie wieder Kochen?,,!
    Schönen Sonntag

    • Dankeschön liebe Gaby,
      na dem kleinem Mann hat es aber sehr gut geschmeckt. Herrlich,
      freue mich sehr über deine positive und gelungene Rückmeldung.
      Liebe Grüsse und Danke nochmal
      Slava

    • Hallo Silvia,
      das habe ich jetzt extra gegoogelt und ich vermute dass deine ausgestochenen Teiglinge eine Übergare hatten und deswegen innen hohl waren. Hast du die ausgestochenen Kreise im Backofen gehen lassen oder ganz normal unter einem Tuch etc. ?

      LG Slava

  3. Guten Morgen Silvia,
    Danke, dass du dich gemeldet hast. Wie schon gesagt ..hatten wahrscheinlich deine ausgestochenen Kreise eine Übergare- so dass es zum zusammenfallen des Teiges kommen kann- entweder vor dem backen, frittieren oder danach..gelle. Evtl. hattest du es auch schön warm in der Küche. Mir ist sowas noch nie passiert, das kenne ich gar nicht und wusste nicht das es bei ausgebackenem Gebäck passieren kann.
    Vielleicht probierst du sie noch einmal und statt sie auszustechen kannst du auch Bällchen formen, gehen lassen und dann frittieren.
    LG und hab noch einen schönen Tag
    Slava

  4. Guten Abend Slava,
    Vielen Dank für deine Rückmeldung und den Tipp.
    Ich werde es nochmal versuchen, wäre ja gelacht wenn das nicht klappt ;)

    LG und eine schönes Wochenende
    Silvia

  5. Hallo und guten Morgen liebe Silvia,
    das habe ich doch gerne gemacht.Da hast du vollkommen Recht- bloss nicht aufgeben, einen erneuten Versuch zu starten finde ich super . Wünsche dir auf jeden Fall ein gutes Gelingen und Däumchen sind gedrückt. Toi, Toi, Toi
    Liebe Grüsse zurück und wünsche dir ebenfalls ein schönes WE
    Slava

Hinterlasse eine Antwort