Türkische Fleischbällchen in Tomatensauce


Hallo ihr Lieben,

bei uns gab es heute diese sooo leckeren Fleischbällchen, ein Rezept von meiner Freundin Sevgi. Ein herrlich einfaches und aromatisches Gericht.

Sie schmecken, duften und sind geschmacklich ungelogen einsame Spitze und auch bei diesen Hackbällchen gibt es ungelogen jedesmal eine Schlacht an der Pfanne wer die meisten Bällchen abbekommt.

Die Bällchen bleiben schön saftig, weil sie nur kurz angebraten werden. Wer etwas Zeit oder Lust hat, kann die fertig geformten Bällchen auch so ca. 15 – 30 Minuten in den Kühlschrank geben oder über Nacht schön durchziehen lassen. Schmecken auch nur gebraten oder gegrillt. Heute habe ich sie mit halb Rind/Schwein zubereitet – ich hatte heute keine Zeit bei unserem Lieblingstürken einzukaufen.

ZUTATEN FÜR 4 – 6 PERSONEN

Hackbällchen:

  • 1 kg Hackfleisch, gemischt – Rind/Lamm
  • 2 Scheiben Weissbrot, gerieben
  • 2 geriebene Zwiebeln
  • 2 gehackte und zerdrückte Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl
  • 1 kleine Chilischote, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel – Cumin, gemahlen
  • 1 TL Oregano
  • 2 TL Salz und 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 – 3 Stängel frische Petersilie, gehackt

Tomatensoße:

  • 2 EL Öl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 – 3 EL Ajvar (geht auch ohne)
  • 1 Päckchen Passierte Tomaten, 500 ml
  • 2 Dosen gehackte Pizzatomaten
  • Schuß Sahne
  • Grob gezupfte Petersilie, Kräuter der Provence, Oregano, Thymian
  • Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung:

Für die Hackbällchen alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut – wirklich gut durchkneten. Aus der Hackmasse kleine – mittlere Bällchen formen.

Öl in einer etwas größeren Pfanne erhitzen und die Bällchen rundherum kurz anbraten. Hackbällchen an den Pfannenrand schieben und die Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Ajvar und Kräuter (außer Peterle) dazugeben, kurz anrösten und mit Tomaten und Schuß Sahne ablöschen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen/abschmecken. Petersilie hinzufügen und auf mittlerer Hitze ca. 30 Minuten vor sich hinköcheln lassen. Zwischendurch ümrühren und sich schonmal aufs Essen freuen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und freue mich wie immer auf euer Feedback

Liebe Grüsse

Slava

Print Friendly

4 thoughts on “Türkische Fleischbällchen in Tomatensauce

  1. Hallo liebe Slava
    das sieht ja wieder so lecker aus, ich hoffe ich komme bald dazu das Rezept nachzukochen, ich muß dich bewundern was du für tolle Rezepte einstellst, wie du ja weißt geht es mir nicht besonders gut aber ich hoffe ich kann es bald nachkochen.

    LG
    Eva

  2. Liebe Eva,
    ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass du bald wieder fit . Dein Feedback zu den Rezepten freut mich total, danke dafür.
    Ganz viele liebe Grüsse und alles Gute
    Slava

  3. Hallihallo, ich habe es getan und das Rezept nachgekocht. Mmmmmmh waren die lecker. Geriebene Zwiebel in der Hackfleischmasse einfach super diese Idee. Habe ich das erste Mal in Deinen Rezepten gelesen und bin begeistert. Hatte allerdings übersehen, dass die Mengenangabe für 4-6 Personen war. Wir sind zwar gute Esser, aber für zwei Personen war es einfach viel zu viel. Also haben wir am zweiten Tag aufgewärmt und noch eine Portion eingefroren.

    Lieben Dank für das tolle Rezept. L
    LG Michaela

  4. Huhu Michaela,
    uii, das freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat und du die Idee mit den geriebenen Zwiebeln so toll findest. Die geriebenen Zwiebeln kommen in jedes meiner Hackfleischgerichte vor . bzw. Hackbällchen- Cüfte etc. Du wirst es noch in einigen anderen Hackfleisch-Gerichten finden. Das hat meine Mutter schon so gemacht und ich hab es von ihr übernommen.
    Vielen Dank für deine Rückmeldung und ein schönes WE
    Slava

Hinterlasse eine Antwort