Antipasti

Antipasti

Hallo ihr Lieben, guten Morgen,
hier kommt eine schnelle und sehr leckere Vorspeise, viele von Euch kennen das ja schon aus dem Kessel, viele begeisterte Rückmeldungen, dieses Rezept ist auch von meiner Schwägerin, Italiener haben nicht nur eingelegte Antipasti sondern auch die gekochte Variante, schmeckt uns noch besser, es ist in 25 Min fertig und sofort verzehrfertig und muß nicht noch ziehen, es schmeckt schon sofort, meine Familie/Gäste lieben diese Art Antipasti, in Gläschen gefüllt und im Kühli aufbewahrt ein paar Woche haltbar evtl. auch länger, aber bei uns ist immer alles Ruck-Zuck weg. Diese Vorspeise schmeckt  einfach fantastisch, auf’s frische Baguett, zu Gegrilltem, zu Fisch, zu Nudeln, ich nehme es auch zu Lasagne und noch zu vielen anderen Sachen. Man braucht nicht viel an Gemüse dafür, nur Paprikamix und Tomaten.

Zutaten:

  • 3 Paprikaschoten 500 g, geschält, ich mache das mit dem Spargelschäler in Streifen geschnitten
  • 4 mittlere Tomaten ca. 500 g kleingeschnitten
  • 75 ml Öl
  • 2 El Essig (ganz normaler Tafel-Essig)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Prise Zucker
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 El gehackte Petersilie und etwas Kräuter der Provence

wer Schärfe mag nimmt 1/2 – 1 Peperoni oder so wie ich getrocknete Chilliflocken je nach Gusto, wenn Kinder mitessen, einfach weglassen. Selbstverständlich könnt ihr auch 1 – 3 grob geschnittene Zwiebeln mit anbraten.

Zubereitung:

Paprikastreifen in einer beschichteten Pfanne auf höhster Stufe ohne Öl  ca. 5 – 6 Minuten richtig schön anrösten, so daß die Farbe bekommen, danach die Hälfte vom Öl und die 2 Knoblauchzehen dazugeben, ca. 2 – 3 Minuten anbraten.Tomaten, Petersilie, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker und das restliche Öl hinzugeben, jetzt nur noch 15 – 25 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen (je nachdem wie bißfest man das Gemüse mag), zwischendurch umrühren. Ganz zum Schluß die 2 El Essig und die Knoblauchzehe dazugeben, mit Salz und Zucker abschmecken und direkt schon geniessen. Wer will kann natürlich auch anderes Gemüse dazu nehmen wie z.B. Champignons Zucchini, Aubergine usw.

Wünsche gutes Gelingen und guten Hunger.
Liebe Grüsse Slava

Print Friendly

19 thoughts on “Antipasti

  1. Danke dir Tanja,

    freut mich sehr, dass euch die Antipasti di cotto auch geschmeckt hat ..Vielen Dank für deine Rûckmeldung…Im Kessel haben es ja schon soooo viele Nachgekocht und sind begeistert …hier kommt kaum Rûckmeldung…ob wohl es sehr viele Ausgedruckt haben…Naja , so ist das halt mit einer HP. und mit vielen Rezepten.

    LG Slava

    • Ich werde sie gleich auch wieder kochen.Ich nehme noch Champignons sowie Auberginen mit dazu.Den Knoblauch lass ich ganz, den mag hier nicht jeder kauen :-)

      Ich füll alles heiss in Gläser und mache es wie bei Marmelade, einfach die Decken ordentlich zudrehen und auf den Deckel stellen.Es entsteht ein Vaakuum und alles hält sich sich in der Speisekammer ganz normal eine Monate.Fertig.

      Und mit Ajvar mache ich auch so.Und es schmeckt ja alles himmlich hier von der Seite.
      Danke dafür liebe Slava!

  2. Hallo Slava,

    Bereits zum 3 x habe ich Deine Antipasti gemacht, auch schon mal mit Pilzen. Immer wieder saulecker ! Ein fertiges Glas im Kühlschrank ist eigentlich Pflicht. In der Pfanne finde ich ist es auch schneller und weniger aufwendig als im Backofen. Wir essen es zum Brot, zu Nudeln, in einer Sauce usw. Vielen Dank und bitte noch viele weitere Leckereien !

    Liebe Grüße
    Eva

  3. Hallo Slava,

    überlege gerade mir im Sommer einen größeren Vorrat anzulegen. Hast Du die fertigen Gläser zur Konservierung schon mal eingekocht? So könnte man einen größeren Vorrat anlegen, der nicht im Kühlschrank gelagert werden muss.

  4. Hallo Tanja,

    also, wenn du die Antipasti diese 25-30 Min. koechelst dann reicht das voll und ganz aus , es ist ja Essig und auch Oel dabei und wird ja eh heiss in Glaesser abgeguellt und dann kannst du es ja in den kalten Keller geben statt Kuehli..

    LG und schoenen Pfingstmontag….Slava

    P.S. Liebe Eva-Marie, sorry, hab es erst jetzt gesehen das du die Antipasti schon mehrmals gemacht hast ..Danke dir fuer deine Rueckmeldung und freut mich , dass es auch euch so gut schmeckt ..LG Slava

  5. Guten Morgen liebe Daisie

    Vielen dank fuers Kompliment, schoen, das es euch schmeckt , da bin ich ja beruhigt *lach* und klar, den Knobi kannst ja auch weg lassen oder fein Puerieren wenn keiner drauf kauen mag .;er sollte aber schon mit rein ..allein schon wegen dem Geschmack.;Aber wie ich lese, schmeckts ja auch ohne.

    Danke dir nochmal fuer die tolle Beschreibung wie du das mit dem Abfuellen machst und wie lange es haelt.

    GLG und auch dir meine liebe schoene Osterfeiertage
    Slava

  6. Hallo Slava,

    inzwischen habe ich Deine Antipasti schon 4 mal gemacht und mein Mann und ich sind total begeistert von dem Zeug :-)
    Super lecker, vielen Dank für das tolle Rezept!

  7. Huhuchen Slava,

    heute wieder eine Fuhre gekocht fürs morgige Grillen, habe diesesmal Paprika, Zucchini, Karotten und Zwiebeln gemacht!

    Natürlich lecker wie immer!! Ich glaube im WK hab ich noch gar nix dazu geschrieben, muss ich gleich mal gucken gehen und hochschubsen!

    LG, Stephanie

  8. Hallo Slava,
    habe heute diese leckere Antipasti mit Paprika, Tomate, Champignons, Zucchini und Aubergine gemacht. Hat mich eigentlich etwas an Ratatouille erinnert….. :) aber egal wie man es nennt ….. *lach* ….. geschmeckt hat es einfach klasse!!!
    Habe einfach ein paar Kartöffelchen dazu gegessen, dass hat mir völlig gelangt. Den Rest hab ich in ein Glas – dann hab ich noch ein leckeres kaltes Antipasti auf das ich mich freuen kann. JUHUUUU
    Schönen Abend dir und liebe Grüße
    Lena

  9. Dankeschoen liebste Lena

    Mensch , man merkt das du wieder da bist 100% *lach* so schnell kann ich garnicht Antworten . Vielen herzlichen dank fuer all deine tollen fleissig schreibende Rueckmeldungen .;Drueck dich ;

    War etwas Gesundheitlich angeschlagen und das Internet spinnt irgendwie auch, staendig stuerzt es ab und ich komme nicht weiter.;keine Ahnung ob es auch bei anderen so war, aber hier ganz schlimm, so das ich fast 2 Tage nichts machen konnte ob wohl ich dierekt was schreiben wollte .;aber wie gesagt ..es ging nichts .;Sorry ..;dafuer .

    GLG Slava

    • Guten Morgen liebe Slava,
      wenn ich ein Rezept von dir ausprobiere, dann ist es für mich irgendwie selbstverständlich, das ich dir ein Feedback gebe. Ich finde es schade, wenn das nicht gemacht wird……
      Hoffentlich geht es dir besser?! Das wünsche ich dir auf jeden Fall – das du bald wieder richtig fit bist!!!!

      Das mit dem Internet ist wirklich ärgerlich, wenn man will und es nicht geht. Aber das hatten wir ja alle schon mal….. denke ich
      Allerdings muss ich sagen – Ich freu mich immer von dir zu hören :)
      Wie schon gesagt, gute Besserung und lass dich mal zur Abwechslung von deinen Lieben verwöhnen ;)
      Ganz dicker gute Besserung Bussi
      Lena

  10. Ohh wie lieb, Dankeschoen liebe Lena

    Ja es geht mir etwas besser, war doch was zu viel Stress und Kummer in den letzten paar Wochen , so kommt eins nach dem anderen und der Koerper streikt ..Aber jetzt geht es wieder .

    Danke dir meine Liebe.;

    Dicker Bussi zurueck ..LG Slava

  11. Hallo Slava, ich bin heute irgendwie in koch-und Backlaune, so habe ich auch die Antipasti gemacht, wunderbar gibt es morgen mit deinem Rezept Lachs in Folie !!

  12. Oh Slava, genau das Rezept habe ich gesucht :-) Hammer lecker!!! Eine Bereicherung für die Grillsaison (die bei uns von Januar bis Dezember geht ;-) )
    Danke für das tolle Rezept! Habe gerade die zweite Serie am werden, ohne Peperoni, für die Kinder und “weniger-scharf-Esser“
    Liebe Grüße Verena

  13. Guten Morgen Verena

    Super, das freut mich. Wir mögen es auch sehr gerne und gerade zu Grillsaison ist das Perfekt..gelle. Ich esse es auch nur mit einem Stück Brot ..mehr brauche ich nicht dazu

    Dankeschön für die Rückmeldung und ausprobieren.
    Liebe Grüsse und bis bald
    Slava

Hinterlasse eine Antwort